Ist Signal Trader empfehlenswert oder nicht?

Sie wollen sich genauer über Signal Trader und dessen Angebot informieren? Und in Erfahrung bringen, ob dieser Ihren persönlichen Wünschen und Anforderungen auch gerecht werden kann? Und was sollten Sie sonst noch über diesen Anbieter wissen? In unserem großen Signal Trader Erfahrungen und Test erfahren Sie alles Wichtige!

Signal Trader Erfahrungen und Test: Was sollten Sie allgemein über das Portal wissen?

Bei Signal Trader handelt es sich um ein Online Portal, das mit einer großen Auswahl an verschiedenen Handelssystemen aufwarten kann. Hierbei besteht die Möglichkeit, neben dem automatisierten Devisenhandel auch mit Rohstoffen und Indizes zu traden.

Wichtig: Bei Signal Trader wird der automatisierte Handel angeboten, darüber hinaus wird noch ein Account bei einem der ausgewählten Partner benötigt. Insgesamt kann Signal Trader jedoch mit einem stimmigen Gesamtpaket aufwarten, das für den ein oder anderen Kunden mit Sicherheit so einiges zu bieten hat.

Hier die wichtigsten Infos über Signal Trader in der Übersicht:

  • umfassendes Auswahl an führenden Trading Systemen
  • Realtime Ansicht des Trading Accounts
  • Signal Meldungen via Mail
  • Kundenservice, der gut erreichbar ist (auch per Live Chat)
  • automatisiertes Handeln von Indizes, Rohstoffen und Devisen
  • gratis Demokonto verfügbar

Signal Trader Erfahrungen und Test: Welche Partner stehen zur Auswahl?

Der Anbieter setzt hier auf eine möglichst breite Auswahl an Brokern. Hier sind einige Beispiele:

  • FXPro
  • Forex.com
  • avatrade
  • FXCM
  • FXDD
  • FXPrimus

Das Live Konto kann bei Signal Trader gratis eröffnet werden. Allerdings gilt es in diesem Zusammenhang die erforderliche Mindesteinlage zu beachten, die mit 5.000 Euro leider relativ hoch ausfällt. Besonders Kleinanleger werden sich unter Umständen schwer damit tun, diese Summe einfach aus dem Ärmel zu schütteln – andere Anbieter können in der Hinsicht mit Beträgen von 100 Euro bis 500 Euro aufwarten.

Hat man das Konto bei Signal Trader eröffnet, kann man gleich von einem direkten Zugang zu vielen verschiedenen Trading Systemen profitieren. Durch diese haben die Trader dann die Möglichkeit, erfahrenen Experten sozusagen über die Schulter zu schauen und von ihnen und deren Strategien zu lernen.

  • So kann der eigene Handel auf die Signale der jeweiligen Eigenhändler automatisiert werden.
  • Die Signale selbst werden danach automatisch ausgeführt.
  • Der Trader muss also nichts mehr tun und kann sich entspannt zurücklehnen.

Darüber hinaus werden noch weitere Leistungen zur Verfügung gestellt. So gibt es beispielsweise den Signal Service Plan. Dieser bietet neben einem kostenfreien Zugang zu den Trading Räumen diverse Signale, die der Kunde per Mail erhält. Hierfür wird allerdings eine Pauschale von 99 Euro im Monat erhoben.

Ein beliebtes und gern genutztes Angebot ist das Demokonto, das gratis für den Trader bereit steht. Dies bietet dem Einsteiger die Gelegenheit, das Handeln bei realistischen Marktbedingungen und ganz ohne Risiko zu üben und dabei wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Eine Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

Auch fortgeschrittene Händler wissen einen solchen Account übrigens zu schätzen. Haben sie doch so die Gelegenheit, neue und bisher noch unerprobte Strategien ausgiebig und ohne Geldverlustrisiko zu testen. Ein weiterer günstiger Nebeneffekt: Man wird in diesem Zuge auch mit der Plattform und deren Funktionen vertraut.

Das Demokonto bei Signal Trader kann insgesamt 3 Wochen genutzt werden.

Signal Trader Erfahrungen und Test: Wie kann man ein Live Konto eröffnen?

Wer sich bei einem Anbieter anmeldet, der wünscht natürlich, dass der Vorgang der Kontoeröffnung möglichst schnell und reibungslos über die Bühne geht! Schauen wir uns daher in diesem Abschnitt mal an, wie Signal Trader in dieser Hinsicht abschneidet:

Um es vorweg zu nehmen: Dieser Prozess gestaltet sich erfreulich schnell und geht bei unserem Test auch ohne Probleme vonstatten. Bei Fragen und Anliegen kann man sich (auch in diesem Bereich) jederzeit an den Kundensupport wenden, der einem kompetent und freundlich weiterhilft.

Folgende Schritte sind für die Kontoeröffnung notwendig:

  1. Anmeldung: Zunächst einmal muss man sich bei Signal Trader anmelden und in diesem Zuge auch einige Daten angeben. Folgende Angaben werden verlangt: E Mail, Passort, Name, Land und die Telefonnummer.
  2. Danach kann die Kontoeröffnung und Verlinkung erfolgen: nun wird der gewünschte Broker ausgewählt. Dies gilt übrigens auch für den Fall, dass man bereits einen Live Account bei einem der verfügbaren Broker besitzt! Wer sich unsicher ist, welcher Broker der Richtige für einen selbst ist, sollte zuvor einen umfassenden Anbieter Vergleich unternehmen. Danach kann man auf das Logo von Brokern wie avatrade, FinFX, Forex.com oder FXCM klicken, um den gewünschten Anbieter auszuwählen.
  3. Nun wird das Broker Konto eröffnet. Auch hierbei sind Angaben wie Passort, E Mail, Name, Geburtsdatum, Adresse,  Telefonnummer sowie auch die Staatsangehörigkeit und die Passdaten erforderlich. zudem muss die gewünschte Kontowährung angegeben werden.
  4. Ist dies geschafft, kann das Broker Konto mit dem Live Account verbunden werden. Hierfür muss man sich lediglich bei dem ausgewählten Broker anmelden und die erste Einzahlung tätigen. Hier kann man verschiedene Zahlungsvarianten nutzen – wie etwa die Klassiker Kreditkarte und Überweisung, aber auch diverse Online Bezahldienste, die sich immer häufiger im Angebot der Broker befinden. Doch Achtung: Je nach ausgewählter Methode kann es unterschiedlich lange dauern, bis der Transfer erfolgt ist. Zudem können seitens der Kreditkartenbetreiber oder der Bankinstitute diverse Gebühren für die Transaktionen erhoben werden. Wir raten Ihnen daher, sich im Vorfeld bei dem externen Finanzdienstleister hierüber zu erkundigen! Im letzten Schritt wird das Broker Konto mit dem Signal Trader Konto verbunden – und schon kann man loslegen. Vorher erhält man aber noch eine E Mail Bestätigung, dass auch wirklich alles geklappt hat.

Signal Trader Erfahrungen und Test: Wie seriös ist dieser Anbieter?

Wie wir es bereits oben geschrieben haben, ist Signal Trader kein herkömmlicher Broker. Vielmehr handelt es sich um ein Portal, das Handelssysteme für ein automatisiertes Trading bereitstellt. Daher lassen sich die klassischen Kriterien hinsichtlich der Seriosität auch nicht auf Signal Trader anwenden.

Doch haben wir uns sämtliche Broker angeschaut, die sich im Programm des Anbieters befinden. Und hier ist ganz klar zu erkennen, dass es sich hierbei um durchwegs seriöse Broker handelt, die sich eines gutes Rufs innerhalb der Branche erfreuen können. So werden sämtliche der Anbieter von renommierten Finanzaufsichtsbehörden wie etwa der CySEC (Cyprus Securities Exchange Commission)  aus Zypern, der deutschen BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) oder der FCA (Financial Conduct Authority) aus Großbritannien reguliert. Des Weiteren kann man sich als Kunde über eine Einlagensicherung freuen, was die Gelder im Falle einer Insolvenz des jeweiligen Brokers bis zu einem gewissen Betrag (meist 20.000 Euro pro Kunde) sichert. Auch in Sachen Datenschutz gehen die meisten der zur Verfügung stehenden Broker mit gutem Beispiel voran, so dass ein vertraulicher Umgang mit den Kundendaten gewährleistet ist. Nicht zuletzt erfolgt eine ausführliche Darlegung der Konditionen und Bedingungen, so dass keine versteckten Kostenfallen befürchtet werden müssen.

insofern können wir auch Signal Trader in dieser Hinsicht ein gutes Zeugnis ausstellen.

Signal Trader Erfahrungen und Test: Wie gut ist der Kundenservice?

Lange Zeit war dies ja ein Bereich, der von vielen Anbietern eher vernachlässigt wurde – lieber kümmerte man sich um die Ausweitung des Trading Angebots oder um die Gestaltung der Plattform sowie natürlich um die Konditionen. Doch zu Unrecht, schließlich trägt auch ein kompetenter und erfahrener Support zur Kundenzufriedenheit mit bei!

Als Kunde freut man sich natürlich über einen guten Support, der einem mit Rat und Tat zur Seite steht. Und sich rasch und kompetent um alle drängenden Fragen und Anliegen kümmert! All dies trifft auch die Mitarbeiter bei Signal Trader zu. Bei unserem Test zeichneten sie sich durch eine gute Erreichbarkeit aus – sei es per Mail, per Telefon oder auch per Live Chat.

Sie können in verschiedenen Sprachen kontaktiert werden – natürlich auch in Englisch sowie in Deutsch. Darüber hinaus erwiesen sie sich als versiert in ihrem Fach und antworteten zeitnah. Alles in allem also überzeugend!

Signal Trader Erfahrungen und Test: Und was ist mit der Plattform?

Als Neuling möchte man sich natürlich schnell auf der Webseite des Anbieters zurechtfinden können – und nicht etwa schon nach wenigen Sekunden frustriert aufgrund der Unübersichtlichkeit aufgibt!

Dies wird bei Signal Trader nicht der Fall sein. Denn die Webseite überzeugt bei unserem Test mit ihrem klaren Aufbau und dem modernen Design, was die Übersichtlichkeit natürlich erhöht und die Anwenderfreundlichkeit nochmals erhöht. Alle wesentlichen Informationen können so schnell gefunden werden, was das weitere Vorgehen umso angenehmer gestaltet.

Hier hat Signal Trader in den letzten Jahren nochmals nachgerüstet und ist auch weiterhin bemüht, den Wünschen und Anregungen seiner Kunden entgegen zu kommen. Auch dies ist ein Zeichen dafür, wie ernst es Signal Trader mit dem Vorhaben ist, eine möglichst hohe Zufriedenheit unter den Tradern zu erzielen.

Wie lautet unser Signal Trader Erfahrungen und Test Fazit?

Zeit, ein Fazit zu ziehen! Insgesamt fällt dies nach unserem ausgiebigen Signal Trader Test, positiv aus. Mit gutem Grund: Denn Signal Trader bietet den Händlern die einfache und unkomplizierte Möglichkeit, am automatisierten Handel teilzunehmen und von diesem zu profitieren. Dank der übersichtlichen Gestaltung der Webseite kann man rasch die erforderlichen Schritte hierfür unternehmen. So lässt sich der gewünschte Eigenhändler rasch mit nur einem Klick auswählten und dessen Strategien können dupliziert werden. Weitere Schritte sind nicht nötig – man kann sich also ganz entspannt zurück lehnen. Besonders für Einsteiger ist dies natürlich eine lohnenswerte Sache!

Negativ ist jedoch die hohe Einzahlung von 5.000 Euro mindestens zu nennen, die besonders für Kleinanleger eine recht hohe Hürde darstellen dürfte. Hier könnte der Anbieter durchaus noch Verbesserungen vornehmen!

Rate this post