Broker von Seriösität

Sie suchen nach einem seriösen Broker? Der Ihnen eine maximale Sicherheit und Transparenz bieten kann? Doch auf welche Kriterien sollte in diesem Zusammenhang geachtet werden? Bei uns erfahren Sie es!

    1. Wie einen seriösen Broker finden?

Leider gibt es auch in diesem Bereich das ein oder andere schwarze Schaf, das seinen Kunden nur das Geld aus der Tasche ziehen will. Umso wichtiger ist es daher, auf gewisse Faktoren zu achten – und sich gegebenenfalls anhand von Erfahrungsberichten und Tests unabhängiger Portale zu informieren.

Folgende „weiche“ Kriterien sind zu beachten:

  • Die Webseite ist in deutscher Sprache sowie frei von Fehlern.
  • Für eine Kontaktaufnahme ist eine deutsche (am besten kostenlose) Festnetznummer angegeben.
  • Der Broker stellt sich als ein „deutscher Forex Broker“ in seinen Werbe Spots dar.

Folgende „harte“ Kriterien sind zu beachten:

  • Die Abgeltungssteuer wird automatisch vom Broker abgeführt.
  • Die Bezeichnung des Unternehmens (GmbH, KG, AG, etc.) stammt zweifelsfrei aus dem deutschsprachigen Raum. Zudem kooperiert der Anbieter nicht mit ausländischen Unternehmen – außer im Liquiditätspool. (Hierbei sind diverse internationale Partner ein Qualitätsmerkmal.)
  • Der Anbieter arbeitet mit einer „de“-Domain.
  • Ein ordnungsgemäßes Impressum ist gegeben.
  • Die Kontaktdaten sind vollständig (Telefonnummer, Fax, Post-Adresse).
  • Zudem werden umfassende Daten zur BaFin Regulierung oder zu einer anderen europäischen Finanzaufsichtsbehörde aufgeführt.
    1. Welche Broker gelten als besonders seriös?

Im Folgenden wollen wir Ihnen fünf Broker vorstellen, die innerhalb der Branche als besonders seriös und vertrauenswürdig gelten:

      1. Seriöse Broker: FxFlat

Hinter diesem Anbieter steht die deutsche Vermögensverwaltung Heyder Krüger & Kollegen, der Hauptsitz befindet sich in Ratingen nahe Düsseldorf. Kunden können sich über ein umfassendes Bildungsangebot sowie einen exzellenten Kundenservice freuen. Der Handel ist mit CFDs, binären Optionen sowei Devisen möglich. Darüber hinaus wird ein kostenloses Demo-Konto zur Verfügung gestellt.

      1. Seriöser Broker: Varengold

Der Broker aus Hamburg wird ebenfalls komplett durch die BaFin reguliert. Als einer der ersten Forex und CFD Broker kann er auf eine große Erfahrung zurückblicken. Mittlerweile stehen mehr als 500 CFDs zur Verfügung. Auch ein Demo-Account wird bereitgestellt, darüber hinaus wird das Trading per STP Handelmodell ermöglicht, wobei Aufträge unmittelbar an den Liquiditätspool mit renommierten Banken weitergeleitet werden.

      1. Seriöser Broker: AvaTrade

Seit 2006 auf dem Markt, kann sich der Broker AvaTrade ebenfalls eines ausgezeichneten Rufs innerhalb der Branche erfreuen. Im irischen Dublin beheimatet, wird dieser Anbieter durch die hiesige Finanzaufsichtsbehörde CBI reguliert. Ferner gibt es diverse europäische Niederlassungen, unter anderem in Frankfurt. Es gibt eine große Auswahl an Währungspaaren sowie die Möglichkeit, mit Rohstoffen, Indizes, Anleihen und Aktien zu handeln. Auch das Ausbildungscenter von AvaTrade ist erwähnenswert, das zahlreiche Webinare und Schulungen umfasst.

      1. Seriöser Broker: GKFX

Der britische Broker GKFX wird von der FCA reguliert, einer Finanzaufsicht, die für ihre Strenge bekannt ist. Der Kundenservice ist erstklassig, darüber hinaus können sich Kunden über eine große Auswahl an Handelsmöglichkeiten freuen. Ferner sind die Einlagen bis zu 50.000 britischen Pfund voll geschützt.

      1. Seriöser Broker: XM

Der Broker aus Zypern wird durch die dortige CySEC Finanzaufsicht reguliert sowie von der BaFin. Der Kundenservice ist ebenfalls kompetent und gut erreichbar, darüber hinaus ist die geringe Mindesteinzahlung von nur 5 Euro erwähnenswert. Ferner könne auch hier die wesentlichen Rohstoffe, Indizes sowie CFDs gehandelt werden.