Wie gut ist das Trading bei Plus500?

Sie möchten mit Plus500 in das Online Trading einsteigen? Doch wollen Sie sich erst einmal über dessen Handelsangebot informieren? Wie gut sind die Plus500 Trades wirklich? In diesem Beitrag geben wir Ihnen die Antwort!

Plus500 Trade – was gibt es zu wissen?

Der Broker Plus500 gehört zu der Unternehmensgruppe Plus500 UK Ltd. und hat seinen offiziellen Sitz in Zypern. Er wird umfassend durch die renommierte Finanzaufsicht CySEC (Cyprus Securities Exchange Commission) reguliert und kann seinen Kunden diverse attraktive Leistungen zur Verfügung stellen.
Hier ein paar wichtige Fakten über Plus500 im Überblick:

  • mehr als 1.000 handelbare Basiswerte
  • kommissionsfreier Handel
  • umfassend durch die CySEC reguliert
  • Handel mit Indizes, Forex, Aktien, Rohstoffen, CFDs und ETFs möglich
Bereits 2008 gegründet, kann der Kunde zudem von einer umfassenden Erfahrung des Brokers im Online Handel profitieren. Darüber hinaus gibt es neben der übersichtlich gestalteten Plattform auch ein großes Handelsangebot – im folgenden Abschnitt wollen wir uns das noch genauer ansehen.

Was gibt es über das Plus500 Trade Angebot zu sagen?

Gehandelt wird bei Plus500 auf der hauseigenen Plattform WebTrader. Dieser läuft webbasiert, es ist somit kein extra Download notwendig. Auf diese Weise ist man nicht an ein bestimmtes Gerät gebunden, sondern kann von einer höheren Flexibilität profitieren.

  • Dank des modernen Designs finden sich hier auch Neulinge schnell zurecht.
  • Und können so von der hohen Benutzerfreundlichkeit ihren Nutzen ziehen.

Darüber hinaus sind alle wichtigen Funktionen auf der Plattform zu finden, was das Online Trading noch einmal angenehmer gestaltet. Damit noch nicht genug: Plus500 stellt seinen Kunden auch eine App bereit, die für iOS und Android konzipiert wurde. Sie kann in den entsprechenden App Stores kostenlos heruntergeladen werden.

Doch nun zum Handelsangebot. Dieses reicht von CFDs bis hin zu verschiedenen Forex Produkten, so dass kaum Wünsche offen bleiben.

  • Doch ist die Auswahl an CFDs besonders groß.
  • Dies lässt sich darauf zurückführen, dass Plus500 einst in diesem Bereich begonnen hat.

Über 1.000 verschiedene Basiswerte stehen dem Kunden zur Verfügung. Darunter finden sich Rohstoffe, Aktien, Währungspaare und Indizes. Alle wichtigen Produkte sind natürlich mit dabei, darüber hinaus auch diverse „Exoten“, was den Handel umso abwechslungsreicher gestaltet. Man muss sich also hier keineswegs beschränken. Sondern kann neben deutschen Aktien beispielsweise auch zahlreiche internationale Angebote finden.

Linktipps zu Plus500:

  • Eine Provision wird seitens Plus500 nicht erhoben.
  • Zudem ermöglicht er den Zugriff auf mehr als 2.000 internationale Märkte.

Des Weiteren kann sich der Kunde über ein gutes Angebot an Optionen freuen. Diese reichen von Call und Put Optionen über Stopp Loss Varianten bis hin zu Trading Loss Möglichkeiten.

Plus500 Trade: Und was ist mit den Konditionen?

Fragt sich nur, zu welchen Bedingungen bei Plus500 getradet werden kann? Wie bereits oben kurz erwähnt, werden seitens des Anbieters keinerlei Provisionen verlangt. Vielmehr zahlt man als Kunde lediglich den Spread. Hierbei wird auch eine Übernachtgebühr erhoben – dies gilt es unter Umständen zu beachten!

  • Des Weiteren verlangt Plus500 Gebühren, wenn man für eine längere Zeit nicht aktiv gehandelt hat.
  • Hierfür werden 10 Euro fällig.

Zum Hebel ist Folgendes zu sagen: Dieser hängt von der jeweiligen Assetklasse üblich. Im Forex Bereich etwa beträgt der Hebel 1:200, bei den ETFs liegt der Wert bei 1:100.