Was ist mit der Seriosität von Oanda?

Sie wollen wissen, wie seriös Oanda wirklich ist? Oder ob man hinter dem Anbieter gar Betrug und Abzocke vermuten muss? Und welche Kriterien sollten in der Hinsicht beachtet werden? In unserem Oanda seriös Beitrag erfahren Sie es!

Ist Oanda seriös oder nicht?

Wir raten Ihnen generell, zunächst einmal immer einen Blick auf die Seriosität des jeweiligen Anbieters zu werfen, bevor die übrigen Angebote und Konditionen genauer unter die Lupe genommen werden! Schließlich nützt einem als Kunde der höchste Bonus oder die niedrigste Gebühr reichlich wenig, wenn es sich um einen Betrüger handelt, der nur darauf aus ist, den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen!

Bei Oanda muss dergleichen allerdings nicht befürchtet werden. Denn der Broker mit Hauptsitz in London wird umfassend durch die renommierte Finanzaufsicht FCA aus Großbritannien (Financial Conduct Authority) reguliert und überwacht.

  • Auf diese Weise ist sichergestellt, dass alle geltenden EU Richtlinien auch eingehalten werden.
  • Raum für Betrug bleibt somit nicht.

Auch an anderen Punkten lässt sich gut erkennen, wie es um die Seriosität des Brokers bestellt ist. Denn als Mitglied im Compensation Fund kann Oanda seinen Kunden eine hohe Einlagensicherung von satten 50.000 Britischen Pfund bieten. Im Falle einer Insolvenz erhielte man als Anleger also diese Summe maximal zurück.

Linktipp: Gibt es einen Demo Account?

Dies ist natürlich eine gute Sicherheit! Ergänzt wird dies durch den Umstand, dass die Gelder der Kunden getrennt vom Vermögen des Unternehmens aufbewahrt werden – und zwar bei der renommierten Royal Bank of Scotland. Sollte Oanda Insolvenz anmelden müssen, kann man daher davon ausgehen, dass das Kapital der Kunden nicht dazu verwendet wird, um die Gläubiger auszubezahlen.

Oanda seriös oder nicht – woran lässt sich dies noch erkennen?

Die Seriosität eines Brokers ist auch an den beiden Punkten Transparenz und Datenschutz erkennbar. Bei Oanda werden alle Konditionen und Bedingungen klar und ausführlich in den AGB dargelegt – mit versteckten Kosten muss man hier also nicht rechnen. Dies ist natürlich schon mal sehr beruhigend zu wissen!

  • Leider aber sind die Informationen diesbezüglich nur teilweise auf Deutsch.
  • Dies ist ein kleiner Wermutstropfen.
  • Denn es bedarf schon einiger Englischkenntnisse, um diesbezüglich wirklich gut informiert zu sein.

In Sachen Datenschutz geht Oanda ebenfalls mit gutem Beispiel voran. So werden die Angaben der Kunden streng vertraulich behandelt – es muss also nicht befürchtet werden, dass die sensiblen Daten in die Hände unbefugter Dritter geraten. Und man setzt bei Oanda auf eine SSL Verschlüsselung der Webseite, was die Transaktionen umso sicherer gestaltet.

Wie lautet unser Oanda seriös Fazit?

Bei unserem Test konnten wir keinerlei Hinweise darauf finden, dass es sich bei Oanda um einen Betrüger oder Abzocker handelt! Im Gegenteil – es spricht eigentlich alles dagegen. Zum einen natürlich die umfassende Regulierung durch die renommierte britische Finanzaufsicht FCA, so dass keinerlei Raum für Betrug bleibt.

Darüber hinaus setzt der Anbieter auf eine hohe Sicherheit und Transparenz und legt alle Konditionen klar und deutlich offen. Allerdings, und das ist ein wenig bedauerlich, sind diese Infos nur teilweise auf Deutsch verfügbar. Zudem ist eine Einlagensicherung von bis zu 50.000 Britischen Pfund gegeben, was das Trading noch einmal sicherer gestaltet.