Fordert JFD Brokers eine Mindesteinlage?

Sie überlegen sich, endlich in das Online Trading einzusteigen? Und wollen nun den perfekten Broker für sich finden? Doch welcher kann Ihnen die günstigsten Konditionen bieten? Wie ist das Angebot von JFD Brokers? Wir haben uns das einmal genauer angeschaut – inklusive der Frage, wie hoch die JFD Brokers Mindesteinlage eigentlich ist!

Was gibt es über die JFD Brokers Mindesteinlage zu wissen?

Immer mehr (angehende) Trader interessieren sich für das Online Handeln mit CFDs und Forex. Dies trifft auf eine stetig wachsende Anzahl an Anbietern – umso wichtiger ist da ein umfassender Vergleich vorab, um wirklich den besten Broker für sich finden zu können! Denn nur so ist gewährleistet, dass auch die persönlichen Wünsche und Erwartungen wirklich erfüllt werden können.

In diesem Beitrag wollen wir uns daher den Anbieter JDF Brokers aus Zypern einmal genauer ansehen. Dieser ist schon länger im Bereich des Forex und CFD Tradings aktiv und kann daher auf eine umfassende Erfahrung zurückblicken.

  • Er wird von der zypriotischen Finanzaufsicht CySEC reguliert und kontrolliert.
  • Und kann daher als seriös und vertrauenswürdig eingestuft werden.

Schon mal ein gutes Zeichen – doch wie sieht es nun mit den Konditionen aus? Wie (un)kompliziert gestaltet sich die Kontoeröffnung, und was gibt es in der Hinsicht alles zu beachten? Diesen Fragen wollen wir in dem folgenden Abschnitt nachgehen!

Welche Infos über die JFD Brokers Mindesteinlage und Kontoeröffnung sind wichtig?

Die Eröffnung eines Kontos bei JFD Brokers geht erfreulich schnell und unkompliziert vonstatten, es sind nur wenige Angaben notwendig. Zumal man sich als Trader über zahlreiche günstige Konditionen freuen und von diversen Boni sowie Vergünstigungen profitieren kann.

Linktipp: Wie gut sind die Erfahrungen und Testberichte?

  • Allerdings wird auch eine Mindesteinlage fällig.
  • Diese liegt bei 500 Euro.

Im Vergleich zu anderen Anbietern ist dies natürlich nicht gerade günstig – doch sehr teuer auch wieder nicht. Vielmehr liegt diese Mindesteinzahlung im mittleren Bereich.

Dafür kann man, wie bereits oben kurz erwähnt, von diversen Vergünstigungen profitieren. So erhält man beispielsweise bis zu 1.000 Euro für sein Trading geschenkt – wie hoch dieser Wert ausfällt, ist allerdings auch von der eingezahlten Summe abhängig. Ferner gibt es 10 Cent für jeden CFD RT sowie 50 Cent für jedes FX Lot. Sie sehen: Es lohnt sich, dauerhaft aktiv zu sein! Zumal einem seitens JFD Brokers sehr günstige Kommissionen geboten werden, was die Kosten für die Transaktionen erheblich senkt.
Wie lautet unser JFD Brokers Mindesteinlage Fazit?

Die Mindesteinlage bei dem Broker aus Zypern beträgt 500 Euro – ein Wert, der im mittleren Bereich ist. Zwar sind manch andere Anbieter in der Hinsicht um einiges günstiger. Doch kann man als Trader bei JFD Brokers auch von diversen Vergünstigungen wie etwa einem Bonus von maximal 1.000 Euro sowie sehr niedrigen Kommissionen profitieren. Auf diese Weise kann man einiges beim Trading verdienen – und das nur, indem man aktiv ist.

Der Anbieter selbst kann als seriös und vertrauenswürdig eingestuft werden – das lässt sich auch an der Tatsache ablesen, dass er von der deutschen Finanzaufsicht BaFin sowie von der zypriotischen Variante CySEC reguliert wird. Insgesamt also ein durchaus empfehlenswerter Broker, der seinen Kunden einiges in Sachen Kontoeröffnung, Leistungen und Service zu bieten hat!

Rate this post