Wie gut sind die Erfahrungen und Testberichte bei JFD Brokers?

Sie überlegen sich, mit dem Anbieter JFD Brokers ins Online Trading einzusteigen? Doch wollen Sie sich erst einmal über dessen Konditionen und Bedingungen informieren? Was kann er Ihnen bieten? Wir verraten es Ihnen – in dem JFD Brokers Erfahrungen und Test Beitrag!

JFD Brokers Erfahrungen und Test: Was gibt es über den Anbieter zu wissen?

Dieser Online Broker hat seinen Hauptsitz in Zypern. Somit untersteht er der renommierten hiesigen Finanzaufsichtsbehörde CySEC (Cyprus Securities Exchange Commission), die für ihre gründliche und zuverlässige Arbeit bekannt ist.

Der Broker selbst kann mit einem umfassenden Handelsangebot aufwarten, das über 800 Basiswerte beinhaltet. Zudem verfügt er über ein STP/ DMA Marktmodell mit einer Matched Principal Broker Lizenz. Hier ein paar wichtige Informationen über JFD Brokers stichpunktartig zusammengefasst:

  • sehr umfassender und großer Basiswertekatalog
  • kundendfreundliches DMA Trading möglich
  • Spreads bereits ab 0 Pips verfügbar
  • keine Interessenkonflikte
  • Broker verdient sein Geld vor allem durch die Kommissionen
  • geringe Kommissionsgebühren

Um Ihnen einen besseren Überblick zu verschaffen, haben wir hier alle wichtigen Handelskonditionen aufgelistet – inklusive Kommissionen, Spreads und weiteren wichtigen Angaben:

  • Mindesteinlage beträgt 500 €
  • Kommissionen im Forex Handel ca. 3,50 EUR je Standard-Lot
  • Spreads im Forex Handel: ab 0,00 Pips (Spreads des Bankenpools)
  • Kommissionen im Index/Rohstoff/Bond CFDs Handel: 0,25 EUR  je 1 CFD
  • Spreads im Index/Rohstoff/Bond CFDs Handel: Marktspread
  • Kommissionen für Aktien CFDs: 0,1 % für EU-Aktien, 2,5 Cents für US-Aktien
  • Stop Out-Level: 75 %

JFD Brokers Erfahrungen und Test: Wie seriös ist dieser Broker?

Das beste Handelsangebot und die günstigsten Konditionen nützen dem Kunden bekanntlich sehr wenig, wenn es sich um einen unseriösen Anbieter handelt, der nur auf Abzocke aus ist. Umso wichtiger ist es daher, in diesem Bereich sehr genau hinzusehen!

JFD Brokers ist seit Ende 2011 im Bereich des Online Tradings aktiv. Und hat mittlerweile Kunden aus über 60 verschiedenen Ländern gefunden. Der Sitz des Unternehmens befindet sich, wie bereits oben erwähnt, in Zypern, genauer gesagt in der Stadt Limassol. Dadurch erfolgt eine Regulierung durch die renommierte Finanzaufsichtsbehörde CySEC, die dafür sorgt, dass alle geltenden EU Richtlinien in diesem Bereich auch eingehalten werden.

  • Ferner kann sich der Kunde über eine Einlagensicherung freuen.
  • Diese gilt je Kunde und bis zu 20.000 Euro.
  • Auf diese Weise muss im Falle einer JFD Brokers Insolvenz nicht befürchtet werden, dass das Kapital der Kunden für das Auszahlen der Gläubiger verwendet wird.

Darüber hinaus werden die Gelder der Kunden separat von dem Betriebsvermögen aufbewahrt. Und gelangen auf diese Weise nicht in den zypriotischen finanziellen Sektor. Die Einzahlungen erfolgen bei Konten der deutschen Wirecard Bank AG. Die Gelder selbst werden bei dem britischen Institut Royal Bank of Scotland deponiert.

Unser Fazit: Der Anbieter JFD Brokers wird von der renommierten Finanzaufsicht CySEC reguliert und kann daher guten Gewissens als seriös und vertrauenswürdig eingestuft werden. Mittlerweile wissen immer mehr Kunden dessen Angebot zu schätzen – das auch eine hohe Sicherheit der Kundengelder umfasst. Diese sind bis zu einem Wert von 20.000 Euro pro Kopf abgesichert.

JFD Brokers Erfahrungen und Test: Was gibt es über die Mindesteinlage sowie über die Handelskonditionen zu sagen?

Schauen wir uns nun mal genauer an, wie es um die Handelsbedingungen bei JFD Brokers bestellt ist. Die Einnahmen basieren auf Kommissionen, die Spreads sind – entsprechend dem Marktmodell – variabel (dies gilt für sämtliche Basiswerte). Im besten Fall kann man sich über einen Spread von 0,0 Pips freuen – dies ist im Forex Handel zu beobachten.

  • Auch die Kommissionen fallen für den Devisenhandel mit 3,50 Euro je Standard Lot (100.000 Einheiten bei der Basiswährung) recht moderat aus.
  • Im CFD Handel auf Anleihen, Indizes, Rohstoffe beträgt dieser Wert 0,25 Euro je gehandeltes CFD.
  • Bei Aktien CFDs ist die Kommission abhängig von dem jeweiligen Börsenplatz der Aktie: Bei EU Aktien fallen 0,1 % des gehebelten Tradingvolumens an, bei US Aktien beträgt dieser Wert 2,5 Cent pro Aktie.
  • Weitere gute Alternative.

Insgesamt gute und kundenfreundliche Werte! Zudem gibt es die Möglichkeit für besonders aktive Trader, Rabatte mit dem Support auszuhandeln. Im Forex Trading Bereich sind preisliche Nachlässe auf die normalen Konditionen ab einem Handelsvolumen von 10 Millionen US Dollar im Monat möglich. Für den Forex Bereich kann ein Rabatt ab einem Wert von 2.000 Trades im Monat ausgehandelt werden. Ein eher unübliches Rabattsystem, wie der Vergleich zeigt!

Kurz noch ein Wort zur Mindesteinlage: Diese beträgt 500 Euro, damit liegt JFD Brokers im durchschnittlichen Bereich. Zum Vergleich: Manch anderer Anbieter verlangt in der Hinsicht schon mal vierstellige Summen – das muss bei diesem Broker nicht befürchtet werden.

Unser Fazit: Bei JFD Brokers kann man von insgesamt recht günstigen und moderaten Handelskonditionen profitieren. Die Spreads fallen in der Regel variabel aus und beginnen ab einem Wert von 0 Pips. Auch in Sachen Kommissionsgebühren lässt sich bei unserem Test nichts Negatives feststellen: Diese fallen ebenfalls relativ günstig aus.

JFD Brokers Erfahrungen und Test: Wie ist es um das Handelsangebot bestellt?

Oben haben wir ja bereits kurz erwähnt, dass sich das Angebot an handelbaren Basiswerten erfreulich umfassend darstellt. Im Detail sind 65 FX Währungspaare, 4 Anleihen, Gold und SIlber, 18 Rohstoffe sowie 16 Indizes zu finden – von den über 500 verschiedenen Aktien ganz zu schweigen. Somit sind alle wichtigen Basiswerte vertreten – und noch so einige mehr.

Linktipp: Wie klappt es mit dem Download von MT4?

  • Die Orders im Forex Handel werden ohne eine Änderung der Kurse an den Liquiditätspool mit insgesamt 15 Tier-1-Banken weitergegeben.
  • Im CFD Handel kann man zu den Kursen der jeweiligen Referenzbörse handeln – beziehungsweise zu Real Market OTC Spreads.

Gut gefällt uns auch das Agenturmodell, Matched Principal Broker genannt. Diese Lizenz wird an jene Anbieter vergeben, die „keine eigene Positionen gegen die Kunden eingehen und das Handelsrisiko der Kunden nicht als Market Maker tragen“. Vielmehr agiert das Handelshaus „ausschließlich als Vermittler zwischen ihren Kunden, Partnern, Liquiditätsanbietern und Börsen“.

Unser Fazit: Der Kunde kann sich über ein sehr breites und umfassendes Handelsangebot bei JFD Brokers freuen. Das macht den Handel umso spannender und abwechslungsreicher – auch für Fortgeschrittene. Darüber hinaus kann man von dem spezifischen JFD Brokers Agenturmodell profitieren.

JFD Brokers Erfahrungen und Test: Gibt es ein Demokonto?

Ein Demokonto ist bekanntermaßen hervorragend dafür geeignet, um ganz ohne Risiko und völlig unverbindlich das Online Trading erst einmal auszuprobieren und sich mit der Plattform sowie dem Anbieter vertraut zu machen.

Leider ist dies nicht bei jedem Broker standardmäßig verfügbar. JFD Brokers stellt seinen Kunden jedoch ein solches Angebot bereit – das auch Fortgeschrittene gerne annehmen, um neue und bisher unbekannte Strategien ausgiebig testen zu können.

  • Das Demokonto selbst kommt ohne eine maximale Laufzeit beziehungsweise zeitliche Begrenzung aus.
  • Auch dies trägt zu einer hohen Benutzerfreundlichkeit mit bei.
  • Und erlaubt das Traden zu realen Marktbedingungen.

Unser Fazit: Mit dem Demokonto von JFD Brokers haben die Kunden die Möglichkeit, die Plattform und deren Funktionen besser kennenzulernen, neue Strategien zu testen sowie sich erst einmal mit dem Online Trading und dessen Funktionsweise vertraut zu machen. Das Demokonto wird von JFD Brokers gratis und unverbindlich zur Verfügung gestellt und ist zeitlich unbefristet.

JFD Brokers Erfahrungen und Test: Und wie sieht es mit dem Bonus aus?

Wer würde sich nicht über eine nette Prämienzahlung freuen? Doch leider ist die keine Selbstverständlichkeit im Online Broker Bereich – besonders die bereits etablierten Anbieter stellen in der Regel keinen festen und regelmäßigen Bonus zur Verfügung.

Dies trifft auch auf JFD Brokers zu: Mit einem fixen Bonus sollte man daher nicht rechnen. So gibt es weder Boni für Neukunden und bereits bestehende Trader als auch zu  Werbezwecken und bei der Einzahlung.

Unser Fazit: Bei JFD Brokers wird, im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern in diesem Bereich, kein spezielles Bonusprogramm zur Verfügung gestellt. Dies mag sich in absehbarer Zeit vielleicht ändern – daher lohnt es, sich immer mal wieder in dieser Hinsicht auf dem Laufenden zu halten.

JFD Brokers Erfahrungen und Test: Wie gut ist die Trading Plattform?

Für ein erfolgreiches Trading ist natürlich die entsprechende Plattform von immenser Bedeutung. Diese sollte stabil laufen, sich als leistungsstark erweisen und mit kurzen Ladezeiten punkten. Und natürlich sollte sie mit einer ganzen Reihe an verschiedenen Funktionen aufwarten können! Schauen wir uns daher mal an, was JFD Brokers in dieser Hinsicht so zu bieten hat.

  • Der Broker verwendet die beliebte Software Meta Trader 4.
  • Diese kommt auch bei zahlreichen anderen Anbietern zum Einsatz.
  • Und ist somit längst zum „Branchenstandard“ geworden.

Kein Wunder, besticht die Plattform doch mit einer einfachen Programmiersprache und bildet die Basis für eine sehr ausgereifte Test- und Entwicklungsumgebung für automatisierte Trading Systeme. Ferner erweist sich der Import als sehr unkompliziert.

  • Darüber hinaus kann man bei MT4 alle gängigen Analyse- und Handelsfunktionen finden – Charting Tools inklusive.
  • Und von JFD Brokers wird auch eine mobile Version (MT4+ App) bereitgestellt.
  • So dass man auch von unterwegs aus mit Android oder iOS Geräten ungehindert traden kann.

Unser Fazit: In Sachen Plattform können wir bei unserem JFD Broker Test ebenfalls nichts Negatives finden. Der Handel läuft über die beliebte Plattform Meta Trader 4 ab, die stabil läuft und zahlreiche nützliche Features zur Verfügung stellt. Dank der dazu gehörigen App ist auch das Trading per Smartphone und Tablet von unterwegs aus möglich.

JFD Brokers Erfahrungen und Test: Wie schnell geht es mit der Kontoeröffnung?

Wenn sich das Einrichten eines Kontos als sehr kompliziert erweist, verliert mancher Kunde schon im Voraus die Lust, überhaupt bei dem Anbieter zu traden. Bei JFD Brokers ist dies zum Glück nicht der Fall: Die Kontoeröffnung geht sehr leicht und unkompliziert über die Bühne.

Hier unsere Schritt für Schritt Anleitung, wie ein Konto bei dem Anbieter eröffnet werden kann:

1. Füllen Sie das entsprechende Onlineformular aus

Hierfür müssen Sie sich natürlich erst einmal registrieren lassen. Danach müssen Sie nur wenige Angaben in das Formular eingeben, welches nach dem Klick auf den Button „Live Konto“ zu sehen ist. Die Angaben betreffen die Person sowie die Handelserfahrung.

2. Nehmen Sie nun die Ersteinzahlung vor

Ist der erste Schritt erfolgreich erledigt, wird das Handelskonto gleich eröffnet. Sie erhalten dafür die Zugangsdaten per Mail und können anschließend direkt die erste Einzahlung vornehmen. Dies ist per Banküberweisung oder per Onlineeinzahlung möglich – wir weisen Sie an dieser Stelle aber noch einmal auf die erforderliche Mindesteinlage in Höhe von 500 Euro hin.

3. Und die Legitimierung…

Zu guter Letzt müssen Sie sich legitimieren, um wirklich erfolgreich handeln zu können und sich den erwirtschafteten Gewinn auch auszahlen zu lassen. Kümmern Sie sich am besten frühzeitig darum und senden Sie dem Broker eine Kopie des Passes (Reisepass oder Personalausweis) sowie die Kopie einer aktuellen Verbraucherrechnung zu, auf welcher Ihre Adresse abgedruckt ist. Danach gilt es nur noch, die Zustimmung des Brokers abzuwarten.

Auch wenn dieser Schritt ein wenig umständlich und bürokratisch erscheint: Letzten Endes dient er nur Ihrem eigenen Schutz! Und ist daher eine sinnvolle Maßnahme.

Unser Fazit: Auch in Sachen Kontoeröffnung kann JFD Brokers bei unserem Test gute Ergebnisse erzielen. Nach der schnellen und unkomplizierten Anmeldung und Registrierung müssen nur wenige Angaben in das entsprechende Formular eingegeben werden. Anschließend kann man sich gleich um die erste Einzahlung auf das eingerichtete Handelskonto kümmern. Wir raten Ihnen allerdings, sich schon jetzt um die Legitimation zu kümmern – dann ist auch dieser Schritt erfolgreich erledigt!

JFD Brokers Erfahrungen und Test: Und was gibt es zum Service zu sagen?

Lange war dies ein Bereich, der von vielen Anbietern eher vernachlässigt wurde. Doch hat man zunehmend erkannt, wie wichtig ein umfassender Support und ein gutes Bildungsangebot ist!
Dies trifft auch auf JFD Brokers zu, der in Sachen Service gute Noten einfahren kann. So ist der Support gut erreichbar – sei es via Mail, Fax, Telefon oder über den Live Chat. Darüber hinaus ist der Support durchgängig auf deutsch – leider keine Selbstverständlichkeit bei Finanzdienstlern, die ihren Sitz im Ausland haben.

  • Das Bildungsangebot fällt allerdings eher durchschnittlich aus.
  • So gibt es zwar einige Webinare , die die Kunden nutzen können.
  • Insgesamt könnte man sich in diesem Bereich aber gerne ein wenig mehr Mühe geben.

Unser Fazit: In Sachen Service und Support weiß JFD Brokers zu überzeugen und kümmert sich zeitnah und kompetent um sämtliche Fragen und Anliegen der Kunden. Ein kleiner Schwachpunkt ist allerdings das Bildungsangebot, das lediglich einige Webinare umfasst. Hier dürfte gerne noch ein wenig nachgebessert werden!

Wie lautet unser JFD Brokers Erfahrungen und Test Fazit?

Insgesamt kann der Broker aus Zypern bei unserem Test gut abschneiden. Seriös und vertrauenswürdig, stellt er seinen Kunden ein sehr umfassendes und weitreichendes Handelsangebot zur Verfügung. Und auch die Trading Konditionen fallen für den Kunden sehr günstig und moderat aus!

Die Kontoeröffnung geht erfreulich schnell und unkompliziert vonstatten. Ferner punktet der Broker mit einem guten und kompetenten Service – wenngleich das Bildungsangebot gerne noch ein wenig ausgebaut werden darf.

Rate this post