Betrug bei IronFX?

Sie wollen sich den Broker IronFX mal genauer ansehen? Um eventuell bei diesem online zu handeln? Doch wie seriös ist der Anbieter aus Zypern wirklich? In unserem IronFX seriös oder Betrug Bericht erfahren Sie es!

IronFX: seriös oder Betrug?

Zwar ist IronFX erst seit 2010 auf dem Markt des Online Tradings aktiv, doch kann sich der Broker schon über einen recht guten Ruf innerhalb der Branche freuen. kein Wunder, war hier doch in den letzten Jahren eine gute Entwicklung feststellbar. Daher ist es wenig verwunderlich, dass der Broker aus Zypern mittlerweile zu einer festen Größe im Forex und CFD Handel geworden ist.

Zum Erfolg trägt mit Sicherheit auch bei, dass IronFX seinen Kunden ein attraktives Angebot aus verschiedenen Konditionen und Leistungen bieten kann. Dieses umfasst neben einer zuverlässigen Plattform auch ein breites Trading Angebot mit vielen unterschiedlichen Basiswerten und ein gut erreichbarer wie kompetenter Support.

Schön und gut – doch wie ist es nun um die Seriosität des Brokers bestellt? Auch in der Hinsicht konnten wir bei unserem Test nichts Negatives finden – im Gegenteil.

  • Wie so viele andere Anbieter befindet sich der Firmensitz von IronFX auf Zypern.
  • Somit erfolgt eine Regulierung durch die hiesige Finanzaufsicht CySEC (Cyprus Securities Exchange Commission).

Diese ist für ihre gründliche Arbeit und Kontrolle bekannt. Raum für Betrug bleibt somit kaum. Denn die Experten dort achten streng darauf, dass alle geltenden EU Richtlinien in diesem Bereich auch eingehalten werden.

Überhaupt ist eine Regulierung durch eine (europäische) Finanzaufsicht wie etwa die CySEC, die BaFin in Deutschland oder die FCA in Großbritannien mit der deutlichste Hinweis darauf, dass wir es bei dem ausgewählten Broker mit einem seriösen Anbieter zu tun haben.Daher lohnt es sich, gezielt auf dieses Merkmal zu achten!

Schließlich ist so sichergestellt, dass eine permanente Kontrolle seitens der Behörden erfolgt. So wird beispielsweise streng überprüft, ob manipulierbare Programme verwendet werden und wie anfällig die verwendete Software hierfür ist.IronFX seriös oder Betrug: Woran lässt sich die Seriosität noch erkennen?Letzteren Punkt kann IronFX schon mal positiv erfüllen – Betrug findet nicht statt. Wie gut es um die Seriosität dieses Brokers bestellt ist, lässt sich auch an anderen Punkten ablesen. So werden die Gelder der Kunden beispielsweise auf Konten getrennt vom Vermögen des Unternehmens gelagert. Sollte das Unternehmen Insolvenz anmelden müssen, sind die Gelder der Trader somit umfassend geschützt – und werden nicht etwa dafür verwendet, Gläubiger auszuzahlen.

Linktipp: gibt es eine Prämie?

    Die Einlagensicherung erfolgt bis zu einem Wert von maximal 20.000 Euro pro Kopf.Dies bedeutet eine wertvolle Sicherheit für den Kunden.

Damit jedoch nicht genug. Denn der Broker gibt eine deutliche Risikowarnung auf seiner Seite, um über die möglichen Gefahren beim Online Trading aufzuklären. Auch die Konditionen und Bedingungen werden ausführlich in den AGB dargelegt – in Sachen Transparenz geht der Broker also ebenfalls mit gutem Beispiel voran.
Dies gilt auch im Bereich des Datenschutz. Hier garantiert IronFX einen vertrauensvollen Umgang mit den sensiblen Daten der Kunden, so dass deren Angaben nicht in die Hände unbefugter Dritter gelangen.Angesichts dieser Bemühungen ist es nicht verwunderlich, dass IronFX 2013 vom SINA Forex Billboard zum „vertrauenswürdigsten Broker“ gekürt wurde. Auch über weitere Preise wie die Ernennung zum  „besten Anbieter fundamentaler und technischer Analysen 2013“ durch das International Finance Magazin konnte sich der Broker freuen.