Was hat der Broker IronFX zu bieten?

Sie wollen Genaueres über den Anbieter IronFX erfahren? Etwa, wie stimmig dessen Preis-Leistungs-Verhältnis ist? Und mit welchen Angeboten der Forex Broker aufwarten kann? In unserem ausführlichen IronFX Erfahrungen und Test Bericht erfahren Sie es!

Was ist IronFX?

Bei IronFX handelt es sich um einen Broker, der international im Forex Handel tätig ist. Innerhalb der Branche kann er sich eines guten Rufs erfreuen, was sich besonders auf die diversen Leistungen und Konditionen zurückführen lässt, mit welchen der Anbieter aufwarten kann.

Dies drückt sich in der Bereitstellung verschiedener Handelsmodelle sowie -plattformen aus. Darüber hinaus kann man als Trader von vergleichsweise günstigen Konditionen profitieren und sich über einen umfassenden Kundenservice freuen.

Im Folgenden wollen wir auf all dies noch ein wenig genauer eingehen. Zunächst aber einmal einige wichtige Fakten über IronFX in der Übersicht.

  • diverse Optionsarten wählbar
  • verschiedene Plattformen zur Auswahl
  • über 200 verschiedene Basiswerte verfügbar
  • gratis Demokonto
  • guter Kundenservice
  • Bonus in Höhe von 25 Euro
  • reguliert durch die CySEC

Wie seriös ist IronFX?

Stellen wir uns zunächst einmal die Frage nach der Seriosität von IronFX. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich auf Zypern, demnach erfolgt eine umfassende Regulierung durch die hiesige Finanzaufsicht CySEC (Cyprus Securities Exchange Commission). Diese Behörde ist innerhalb der Branche für ihre gründliche Arbeit bekannt und sorgt dafür, dass alle geltenden EU Richtlinien in diesem Bereich auch eingehalten werden. Dies schiebt einem möglichen Betrug schon einmal den Riegel vor.

  • Darüber hinaus kann man sich als Kunde über eine umfassende Einlagensicherung freuen.
  • Diese beträgt bis zu 20.000 Euro pro Kopf.
  • Ferner werden die Gelder der Kunden getrennt vom Kapital des Unternehmens aufbewahrt.
  • Im Falle einer Insolvenz ist es somit nicht möglich, die Gelder der Trader für ein Auszahlen der Gläubiger zu zweckentfremden.

Des Weiteren setzt IronFX auf eine hohe Transparenz hinsichtlich der Preispolitik. So lassen sich alle Kosten und Gebühren ausführlich auf der Webseite sowie in den AGB studieren, so dass man sich in dieser Hinsicht auf keine unliebsamen Überraschungen gefasst machen muss. Auch dies ist ein Zeichen für die hohe Seriosität des Brokers!

Dafür spricht auch der umfassende Datenschutz, von dem man als Kunde bei IronFX ebenfalls profitieren kann. So werden die sensiblen Angaben der Nutzer mit großer Vertraulichkeit behandelt. Zugleich erfolgt eine Verschlüsselung der Plattform via SSL Technologie, was die Transaktionen noch einmal sicherer gestaltet.

Was kostet IronFX?

Werfen wir nun einen Blick auf die Handelskonditionen, die bei IronFX gelten. Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Brokern tritt dieser Anbieter auch als Market Maker auf. Daher kann man sich zwischen fixen oder variablen Spreads entscheiden. Doch lässt sich auch ein STP basiertes Konto auswählen, das auf einem reinen Kommissionsmodell beruht. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene werden somit angesprochen.

  • Die Kommissionen liegen bei 0,1 % bei den Aktien CFDs.
  • Beim STP Forex Trading Modell werden 7,50 US Dollar bis 23 US Dollar verlangt.
  • Die Spreads bei den Majors beginnen bei 0,0 Pips im STP Handel.
  • Im Market Making Bereich geht es ab 1,1 Pips los.

Noch eine Bemerkung zu den beiden unterschiedlichen Handelsmodellen. Der Vorteil beim Market Maker Account ist, dass keinerlei Kommissionen anfallen. Bei dem Live STP Konto wird der Auftrag hingegen direkt an ein Liquiditätspool oder an einen Prime Broker weitergeleitet. Je nach Kontomodell fallen die Kommissionen hierbei unterschiedlich hoch aus. Im Gegenzug dazu kann der Trader mit Roh Spreads bei den Majors handeln, die ab einem Wert von 0,0 Pips losgehen. Erfahrungen haben gezeigt, dass ein Trading via STP Modell in zahlreichen Fällen um einiges günstiger ist.

Ferner kann man sich über ein umfassendes Trading Angebot freuen, das die Kategorien Währungen, Metalle, Aktien und Futures umfasst. Mehr als 200 verschiedene Assets sind in diesen Bereichen zu finden. So findet man nicht nur die bekannten Größen, sondern auch den ein oder anderen Exot, was das Trading umso reizvoller gestaltet.

Wie gut ist IronFX – bei den Handelsplattformen?

Wer sich ein wenig mit dem Online Trading beschäftigt hat, der wird nur allzu gut wissen, wie wichtig eine zuverlässig funktionierende und stabile Handelsplattform für den Erfolg ist. Eine unübersichtliche Gestaltung oder lange Ladezeiten würden dem nur im Wege stehen – schließlich kommt es gerade in diesem Bereich darauf an, schnell und angemessen reagieren zu können!

  • Auch IronFX ist dies nur allzu gut bewusst.
  • Und daher stellt der Anbieter eine breite Auswahl an verschiedenen Plattformen zur Verfügung.

Darunter etwa der bewährte und populäre Meta Trader, den es bei IronFX in den Versionen 4 und 5 gibt. Besonders die neue Variante kann mit einer ganzen Fülle an Funktionen aufwarten, was den Handel umso flexibler gestaltet. Zugleich kann man diesen an die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse anpassen. Etwa über das Client Terminal, mit dessen Hilfe man von einem uneingeschränkten Zugang zu den Marktanalyse Tools profitieren kann – sowie zu Handelswerkzeugen für den automatisierten Handel.

  • Ferner kann man, im Gegensatz zum Meta Trader 4, auch mit Futures handeln.
  • Und von einem Zugang zu deutlich mehr Börsenplätzen profitieren.

Alle Handelsfunktionen finden sich bei dieser Plattform. Gut gefällt uns zudem die Ein Klick Handelsfunktionalität sowie der Umstand, dass alle Ausführungsmodelle und Ordertypen zur Verfügung stehen.

Wer eine webbasierte Plattform bevorzugt, sollte sich den hauseigenen WebTrader mal genauer ansehen, der vom Broker selbst entwickelt wurde. Dieser ermöglicht das Handeln direkt aus dem Browser heraus, es ist somit kein Download vorab nötig. Zudem ist man nicht an einen bestimmten Rechner gebunden, was das Trading deutlich flexibler gestaltet.

  • Auch hier kann man sich über eine breite Auswahl an Charts sowie an umfangreichen Auswertungsmöglichkeiten freuen.
  • Gleichzeitig ist eine intuitive Bedienbarkeit gegeben, was sich besonders der benutzerfreundlichen Oberfläche verdankt.

Diese Plattform eignet sich daher besonders gut für Einsteiger, die noch keine allzu große Erfahrung im Online Trading haben. Diese können Kurse live überwachen und Positionen, Aktien, Aufträge und Risiken umfassend managen.

Als Trader möchte man natürlich im Zeitalter von Smartphones und Tablets von einer möglichst großen Flexibilität profitieren können – und auch von unterwegs aus auf den Account zugreifen. IronFX kommt diesem Wunsch der Kunden nach und hat eine App entwickelt, die Mobiles Trading ermöglicht.

  • Sie wurde für Android und iOS sowie für Blackberry Geräte entwickelt.
  • Und kann in den jeweiligen Stores gratis heruntergeladen werden.

Auch hier finden sich alle wesentlichen Funktionen für das Online Trading. So ist es beispielsweise möglich, Preisinfos in Echtzeit zu erhalten sowie direkt aus dem Chart heraus zu handeln. Ferner werden sämtliche Ausführungsarten umfassend unterstützt und man kann von einem vollständigen Zugriff auf seinen Account profitieren.

Wer möchte, kann zudem mehrere Accounts gleichzeitig von nur einem Bildschirm aus verwalten. Hierfür muss man einfach seine Order platzieren und kann den Gewinn mit lediglich einem Klick mitnehmen. Ebenfalls erwähnenswert ist das Persönliche Multi Account Management, kurz PNAM, mit dessen Hilfe man diverse MT4 Konten gleichzeitig verwalten und über diese handeln kann. PNAM zählt aktuell zu den bestentwickelten Software Versionen überhaupt und wird von Profis wie Vermögensverwaltern gleichermaßen geschätzt.

Wie funktioniert IronFX – bei den Konten?

Für jeden Trader sollte sich bei IronFX das passende Konto finden lassen. Denn der Broker besticht hier mit einer umfassenden Auswahl an verschiedenen Modellen, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse angepasst sind. Welches Konto es letzten Endes wird, hängt von der Höhe der Einzahlung ab.

Hier eine Übersicht über die verschiedenen Modelle:

Micro Konto: Mit diesem Konto kann man schnell und unkompliziert in den Online Handel einsteigen. Hierfür ist eine Mindesteinzahlung von 500 Euro notwendig, der Anbieter liegt dabei im mittleren Bereich. Das Konto selbst kann in insgesamt neun verschiedenen Währungen geführt werden. Als Trader kann man zwischen variablen und festen Spreads wählen, diese beginnen ab einem günstigen Wert von 0,08. Der Hebel beträgt 1:500, so dass man auch mit einem kleinen Einsatz gute Chancen auf hohe Gewinne hat.

Premium Konto: Wer mindestens 2.500 Euro auf sein Konto einzahlt, wird zum Inhaber eines Premium Kontos. Dies ist für all jene geeignet, welche mit einem höheren Volumen handeln möchte. Die sowohl variablen als auch festen Spreads beginnen ab 0,04 Pips. Darüber hinaus kann man sich über einen persönlichen Kontomanager freuen, der einem rund um die Uhr zur Verfügung steht. Zudem besteht die Möglichkeit, via Telefon zu handeln.

VIP Handelskonto: Ab einer Einlage von 25.000 US Dollar wird man bei IronFX zum VIP Kunden. Hier kann man sich über Spreads von gerade einmal 0,02 Pips freuen – das sind sehr günstige Konditionen. Doch Achtung: Dieses Konto kann nur in US Dollar geführt werden!

STP/ECN Konto: Eine weitere Kontovariante ist der STP / ECN Account. Damit gehört IronFX zu den wenigen, der dem Kunden die Wahl lässt zwischen einem STP und einem Market Maker Account. Bei der STP Variante kann sich der Trader über einen direkten Zugang zu Interbankenkursen freuen, der Handel beginnt hier ab 0,0 Lots. Es ist zudem eine Einzahlung von mindestens 500 Euro notwendig. Man kann sich in diesem Zusammenhang zwischen einem Kontomodell mit Null Spread oder ohne Kommission entscheiden. Der Vorteil dieses Accounts: Es fallen keine Requotes sowie keinerlei Provisionsgebühren an. Der Hebel liegt bei 1:200.

Wie funktioniert IronFX bei der Kontoeröffnung?

Stellt sich nur noch die Frage, wie schnell es mit der Kontoeröffnung bei IronFX geht? Um es gleich vorweg zu nehmen: Nach nur drei Schritten ist dieser Prozess vollzogen. Hier unsere Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Geben Sie Namen sowie Kontaktdaten wie Telefonnummer in das Online Formular ein.
  2. Nun werden Ihre bisherigen Trading Erfahrungen sowie finanzielle Details wie das geschätzte Jahreseinkommen und Eigenkapital abgefragt. Zugleich geben Sie nun an, ob Sie mit variablen oder fixen Spreads handeln möchten und wie hoch der Hebel ausfallen soll.
  3. Danach muss der Account noch verifiziert werden. Laden Sie hierfür einfach eine Kopie des Ausweises (Reisepass oder Personalausweis) sowie eine Kopie einer aktuellen Verbraucherrechnung mit der Adresse hoch.
  4. Danach können Sie schon die erste Einzahlung tätigen und direkt mit dem Handeln loslegen.

Bei der Kontoeröffnung können Sie sich zudem über einen Bonus in Höhe von 25 Euro freuen. Dieser wird unmittelbar nach der Verifizierung dem Trading Konto gutgeschrieben, er kann jedoch nicht direkt ausgezahlt werden. Damit dies möglich ist, müssen erst einige Trades erfolgen, wie dies in der Regel üblich ist.

  • Ergänzt wird dies durch wechselnde Bonusaktionen.
  • So gibt es beispielsweise eine Prämie auf die erste Einzahlung.
  • Diese kann bis zu 60 % auf den jeweiligen Betrag ausmachen.

Was hat IronFX noch zu bieten?

Darüber hinaus kann man ein gratis Demokonto nutzen, das ebenfalls von IronFX bereitgestellt wird. Der Vorteil im Gegensatz zu vielen anderen Broker Angeboten in diesem Bereich: Es gibt keine zeitliche Begrenzung. Zudem wird dieser Account mit einem virtuellen Guthaben von 100.000 Euro ausgestattet, so dass man in aller Ruhe und ohne jegliches Risiko wertvolle Erfahrungen im Trading Bereich sammeln kann. Besonders für Einsteiger ist dies eine Gelegenheit, die gerne genutzt werden kann! Zumal man sich auf diese Weise mit der Plattform und deren Funktionsweise vertraut machen kann.

  • Ferner kann man bei IronFX am Social Trading teilnehmen.
  • Dies ermöglicht einen regen Austausch innerhalb der Community.
  • So kann man wertvolle Infos und Tipps von erfahrenen Tradern erhalten.
  • Und Profi Strategien kopieren und imitieren.

Hierfür werden seitens IronFX sowohl der Dienst Sirix Social WebTrader als auch der Spiegelungsdienst AutoTrader bereitgestellt. Mit Letzterem ist es möglich, den Trading Verlauf der anderen Händler zu verfolgen und auf diese Weise so einiges zu lernen. Auch für diese lohnt es sich: Denn für jeden „Kopierer“ gibt es bis zu 0,5 Pips je Handelslos.

Und was ist mit dem Kundendienst? Auch dieser lässt bei unserem Test eigentlich keinerlei Wünsche offen. So kann man sich über einen kompetenten und gut erreichbaren Support freuen, der sich um eine zeitnahe Bearbeitung der Fragen und Anliegen bemüht. Man kann sich wahlweise per Telefon (kostenlose Hotline) als auch per Live Chat und per Mail an die Mitarbeiter wenden.

Wie lautet unser IronFX Erfahrungen und Test Fazit – das erste?

Zeit, ein Fazit über diesen Broker zu ziehen! Und das fällt angesichts der diversen Konditionen und Leistungen, mit welchen der Anbieter aus Zypern aufwarten kann, positiv aus. Besonders gut gefällt uns bei unserem Test die breite Auswahl an verschiedenen Handelsplattformen, so dass für jedes Erfahrungslevel sowie für jeden Geschmack das Passende mit dabei sein sollte. Zudem kann man von einer umfassenden Bandbreite an verschiedenen Basiswerten profitieren, die alle wichtigen Produkte mit aufweist.

Auch in Sachen Seriosität kann IronFX in vollem Umfang überzeugen. Zudem stellt er einen Kundenservice bereit, der sich kompetent und freundlich um die Fragen und Anliegen der Trader kümmert. Nicht zuletzt sind auch die schnelle Kontoeröffnung sowie die diversen bereitgestellten Account Modelle erwähnenswert.

IronFX Erfahrungen und Test: Was sollten Sie allgemein über den Broker wissen?

Der Broker IronFX hat seinen Hauptsitz auf Zypern. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Niederlassungen weltweit, was für den hohen Zuspruch seitens der Kunden spricht. Kein Wunder, kann der renommierte Anbieter seinen Kunden doch ein attraktives Gesamtpaket an Leistungen und Konditionen zur Verfügung stellen.

Dieses beinhaltet neben dem Market Making auch ein STP Konzept – man muss sich also nicht, wie bei so vielen anderen Brokern üblich, entscheiden. Dank diesem vielseitigen Modell kann man als Trader von diversen Möglichkeiten beim Online Handel profitieren.

In den folgenden Punkten wollen wir genauer auf die einzelnen Details eingehen – fürs Erste gibt es jedoch ein paar wichtige Fakten über IronFX in Stichpunkten.

  • über 200 verschiedene Basiswerte handelbar
  • kompetenter Support
  • zwei unterschiedliche Marktmodelle zur Auswahl
  • geringe Mindesteinlage erforderlich
  • gratis Demokonto ohne eine zeitliche Begrenzung
  • übersichtliche und zuverlässige Plattform

IronFX Erfahrungen und Test: Wie seriös ist der Broker?

Wir raten Ihnen, bei einem Broker Test immer erst die Seriosität zu überprüfen. Dies mit gutem Grund, nützt einem das beste Angebot aus niedrigen Gebühren und hohem Bonus reichlich wenig, wenn dahinter ein Betrüger vermutet werden muss.

Wie also sieht es in der Hinsicht bei IronFX aus? Dieser ist, wie so viele andere Broker auch, auf Zypern beheimatet. Somit erfolgt eine Regulierung durch die hiesige Finanzaufsicht CySEC (Cyprus Securities Exchange Commission), die innerhalb der Branche einen guten Ruf genießt. Diese ist für ihr strenge und gründliche Kontrolle bekannt – Raum für Betrug bleibt somit praktisch keiner.

Linktipp: Betrug oder nicht?

  • So kann der Kunde von einer Einlagensicherung profitieren.
  • Dessen Kapital wird getrennt vom Vermögen des Unternehmens aufbewahrt.
  • Im Falle einer Insolvenz ist das Kundengeld daher umfassend geschützt.
  • Und kann  nicht dazu verwendet werden, um Gläubiger auszuzahlen.

Damit jedoch nicht genug. IronFX ist nämlich bekannt dafür, wie wichtig der Punkt Datenschutz genommen wird. Man muss also nicht befürchten, dass die persönlichen Daten und Angaben in die Hände unbefugter Dritter gelangen. Das Gleiche gilt natürlich auch für sämtliche finanziellen Infos!

Hinsichtlich der Transparenz gibt es bei unserem IronFX Test ebenfalls nichts zu beanstanden. Sämtliche Konditionen und Bedingungen werden ausführlich und klar offen gelegt und können in den AGB nachgelesen werden. Versteckte Kosten müssen somit nicht befürchtet werden.

Insgesamt können wir dem Broker aus Zypern also eine hohe Seriosität bescheinigen. Dafür spricht nicht nur die Regulierung durch die CySEC, sondern auch die Einlagensicherung und das aktive Eintreten für Transparenz und Datenschutz.

IronFX Erfahrungen und Test: Was kann die Handelsplattform?

Für ein erfolgreiches Online Trading ist natürlich wichtig, dass die Plattform stabil funktioniert und den Händler zu keinem Zeitpunkt im Stich lässt. Zudem kommt es darauf an, dass alle gewünschten Funktionen innerhalb kürzester Zeit gefunden werden können – eine unübersichtliche Gestaltung und Struktur würde dem nur entgegenstehen.

IronFX ist dies bewusst und stellt mit dem Meta Trader 4 und Meta Trader 5 eine Software bereit, die all die oben genannten Anforderungen auch erfüllen kann. Der Meta Trader wird auch von unzähligen weiteren Anbietern genutzt und kann sich bei den Tradern eines hohen Zuspruchs erfreuen.

  • So ist ein umfassender Überblick über die verfügbaren Märkte möglich.
  • Der Handel kann zudem automatisiert werden.
  • Eine erfolgreiche Analyse ist durch die zahlreichen Indikatoren möglich.
  • Und nicht zuletzt kann die Nutzeroberfläche gut an die persönlichen Wünsche und Anforderungen angepasst werden.

Letzteres ist etwas, das besonders bei erfahrenen Tradern auf eine hohe Zustimmung stoßen dürfte. Auch an eine App fürs Mobile Trading hat der Broker übrigens gedacht. Diese ist für iOS, Android sowie für Blackberry konzipiert und kann gratis in den entsprechenden Stores heruntergeladen werden. Auch sie läuft bei unserem Test erfreulich stabil und punktet mit einer übersichtlichen Gestaltung.

IronFX Erfahrungen und Test: Wie gut ist das Handelsangebot?

Wer auf Dauer traden möchte, der wünscht sich natürlich eine möglichst große Auswahl. Ansonsten würde der Online Handel rasch den Reiz verlieren! Werfen wir daher einen Blick auf das Handelsangebot.

  • Hier kann IronFX einmal mehr rundum überzeugen.
  • Denn es gibt mehr als 200 verschiedene Assets, die bei dem Broker getradet werden können.

Diese sind in den vier Kategorien Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen zu finden. Zum Vergleich: die meisten anderen Anbieter können hier „nur“ zwischen 100 und 150 Basiswerte bereitstellen – und das gilt schon als reichlich.

Und was ist mit den Handelskonditionen? Hier die wichtigsten Infos in der Übersicht:

  • Spreads bei den FX Majors ab 0 Pips im STP Handel verfügbar.
  • Feste oder variable Spreads ab 1,1 Pips im Market Maker Handel.

Die Mindesteinzahlung beträgt hierbei 500 Euro – für einen Forex Broker ist dies ein relativ geringer Wert. Daher können auch Einsteiger, die nicht über das große Kapital verfügen, in den Handel einsteigen – ohne sich verschulden zu müssen. Insgesamt kann der Anbieter auch in dieser Kategorie also durchaus beeindrucken.

IronFX Erfahrungen und Test: Welche Konten stehen zur Auswahl?

Wer sich bei IronFX anmeldet, kann sich zwischen mehreren Trading Accounts entscheiden. Somit ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sich für jeden Geschmack das Passende findet.

  • So gibt es beispielsweise Konten, die sich gezielt an Einsteiger mit bislang noch wenig Erfahrung richten.
  • Oder Accounts, die auf Profis mit reichlich Know How perfekt zugeschnitten sind.

Hier die einzelnen Kontomodelle samt ihren Leistungen im Detail:

  1. Mit dem Micro Konto können besonders private Anleger traden, die über noch keine sonderlich große Handelserfahrung verfügen. Die Mindesteinzahlung beträgt 500 Euro, insgesamt stehen neun unterschiedliche Währungen zur Verfügung. Man kann zwischen variablen und fixen Spreads wählen, die ab einem Wert von 2,1 Pips beginnen.
  2. Das Premium Konto richtet sich an all jene, die bereits ein wenig Erfahrung im Online Trading gesammelt haben – doch dies eher als Hobby denn professionell betreiben. Die Mindesteinlage liegt bei 2.500 Euro, was immer noch im durchschnittlichen FX Bereich liegt. In diesem Zuge kann man sich neben dem guten Handelsangebot über einen persönlichen Konto Manager freuen, der einem mit Rat und Tat zur Seite steht. Hinzu kommen die variablen und festen Spreads, die ab einem Wert von 1,6 Pips beginnen.
  3. Für alle Profis ist mit Sicherheit das VIP Handelskonto interessant. Dieses erfordert eine Mindesteinlage von 25.000 US Dollar und geht mit einem üppigen Trading Angebot und diversen zusätzlichen Leistungen einher. Was besonders erwähnenswert ist: Die Spreads fallen hier mit 1,4 Pips besonders niedrig aus. Doch Achtung: Dieser Account kann nur in US Dollar geführt werden!
  4. Zu guter Letzt gibt es noch das sogenannte zero Fixed Spread Konto. Dies weist Spreads ab einem Wert von 0,0 Pips auf. Dafür muss mit Kommissionsgebühren gerechnet werden, die seitens IronFX erhoben werden. Diese liegen aber immer noch im Rahmen, so dass man hier wahrlich kein Verlustgeschäft befürchten muss!

IronFX Erfahrungen und Test: Wie schnell geht es mit den Ein- und Auszahlungen?

Als Trader wünscht man sich natürlich, nicht ewig lange warten zu müssen, bis ein Transfer erfolgt ist. Zum Glück ist dies bei IronFX nicht der Fall: Alle Transaktionen wurden bei unserem Test innerhalb kurzer Zeit bearbeitet und abgewickelt. Dies ist besonders deshalb erwähnenswert, da manch unseriöser Broker versucht, die Auszahlungen zu verschleppen oder gar zu verhindern. Bei IronFX muss dergleichen jedoch nicht befürchtet werden!

Folgende Möglichkeiten stehen in diesem Zusammenhang zur Auswahl:

  • Kreditkarte
  • Banküberweisung
  • diverse Online Bezahldienste (wie Neteller, Skrill, OkPAY, M.O.T.O., WebMoney)

Doch Achtung: Je nach ausgewählter Methode dauert es unterschiedlich lange, bis ein Transfer erfolgt ist! Erfahrungsgemäß geht es mit der Kreditkarte und über den Online Bezahldienst etwas schneller als mit der Überweisung  – letztere kann schon mal einige Werktage in Anspruch nehmen.

Die Auszahlung wird in der Regel auf die Kreditkarte oder das hinterlegte Bankkonto ausgeführt – andere Konten dürfen hierfür nicht herangezogen werden. Zudem muss vorab eine Legitimierung erfolgen. Der Nachweis der Identität ist über folgende Dokumente möglich:

  • Ausweiskopie (Personalausweis oder Reisepass)
  • Kopie einer aktuellen Verbraucherrechnung, auf welcher die Adresse zu erkennen ist
  • evtl. die Kopie der Kreditkarte, sofern sie für die Ein- und Auszahlungen verwendet wird

Wir raten Ihnen, diesen Schritt möglichst schnell zu erledigen – am besten gleich im Zuge der Kontoeröffnung! dann ist auch dieser Schritt abgehakt und Sie können sich voll und ganz aufs online Trading konzentrieren.

IronFX Erfahrungen und Test: Gibt es ein Demokonto?

Ein Demokonto eignet sich hervorragend dafür, wertvolle Erfahrungen im Trading zu sammeln – ohne dabei irgendein Risiko eingehen zu müssen. Zumal man auf diese Weise bei realistischen Marktbedingungen handeln kann und so in Erfahrung bringt, wie das Handeln an sich eigentlich funktioniert.

Auch für Fortgeschrittene ist dies eine Gelegenheit zum Handeln, die gerne genutzt wird. Denn so können neue und bisher noch unerprobte Strategien getestet werden. Gleichzeitig kann man sich so mit der Plattform und deren Funktionsweise vertraut machen und in Erfahrung bringen, ob die persönlichen Wünsche und Anforderungen auch erfüllt werden.

  • Leider ist ein solches Konto bislang noch nicht Standard im Bereich des Online Tradings.
  • Daher ist es umso schöner, dass IronFX ein Demokonto für seine Kunden bereitstellt.
  • Und das noch ohne zeitliche Begrenzung.

IronFX Erfahrungen und Test: Wie gut ist der Kundenservice? und gibt es einen Bonus?

Wer Fragen oder Anliegen hat, kann sich jederzeit an den kompetenten Support wenden. Dieser überzeugt mit seiner guten Erreichbarkeit – und zwar auf folgendem Wege:

  • per Telefon
  • per Mail
  • per Live Chat

Der Support steht in verschiedene Sprachen zur Verfügung – darunter auch in Deutsch – zur Verfügung. Besonders dies ist ein Knackpunkt, stellen viele Broker mit Sitz im Ausland doch nur englischsprachige Mitarbeiter bereit. Der Service bei IronFX ist zudem um eine zeitnahe Bearbeitung bemüht – länger als 24 Stunden mussten wir bei unserem Test nicht auf eine Antwort warten.

 

Stellen wir uns noch die Frage, ob ein Bonus gezahlt wird. Ja, Neukunden können bei IronFX von einer Gutschrift von 25 Euro profitieren. Dies ist zwar nicht sonderlich üppig, doch schon mal eine kleine Starthilfe, die gleich beim Trading eingesetzt werden kann. Darüber hinaus finden immer wieder Aktionen statt, so dass es sich lohnt, sich auf dem Laufenden zu halten. Zumal diese nur für eine bestimmte Zeit zur Verfügung stehen!

IronFX Erfahrungen und Test: Und was ist mit dem Bildungsangebot?

Besonders Trader mit noch wenig Erfahrung freuen sich über die Gelegenheit, ihre Kenntnisse über das Online Trading zu vertiefen und zu erweitern. Daher wird Bildung ein Bereich, der von immer mehr Brokern ausgebaut wird – erfreulicherweise!

Bei IronFX gibt es einen großen Akademie Bereich, der auch einiges an interessanten Informationen für die Kunden bereithält. So etwa Schulungsvideos und Webinare. Auch Seminare werden  immer wieder angeboten, die sich sowohl an Trader mit Erfahrung als auch an Einsteiger richten.
Darüber hinaus gibt es ein Lexikon, das alle Begriffe verständlich erklärt. Und natürlich auch einen FAQ Bereich, in welchem die wichtigsten Fragen gestellt und auch gleich beantwortet werden.Insgesamt ist dies eine Bandbreite an Bildungsangeboten, die von nicht vielen Brokern in dieser Auswahl bereitgestellt wird. Das macht das Ganze natürlich umso wertvoller – zumal dieser Bereich ständig erweitert wird. Daher lohnt es sich, in die Akademie mal hinein zu schauen. Und die Gelegenheit zur Fort- und Weiterbildung zu nutzen. Denn dass Wissen Macht bedeutet, dieses altbekannte Sprichwort bewahrheitet sich auch hier.Wie lautet unser IronFX Erfahrungen und Test Fazit?

Insgesamt können wir ein sehr positives Urteil über den Broker aus Zypern fällen. Bei unserem Test weiß der Anbieter nämlich in sämtlichen Kategorien zu überzeugen – und das in der Regel auch mit Bravour.

So kann er sich beispielsweise durch eine hohe Seriosität auszeichnen, wofür schon die Regulierung durch die renommierte Finanzaufsicht CySEC spricht. Auch der verantwortungsbewusste Umgang mit den Kundendaten sowie die hohe Transparenz trifft bei unserem IronFX Test auf eine hohe Zustimmung.

Darüber hinaus punktet der Broker mit einer relativ geringen Mindesteinzahlung sowie einer breiten Auswahl an Kontomodellen. Somit sollten für jeden Geschmack und Anspruch etwas Passendes mit dabei sein.

Ergänzt wird dies durch eine zuverlässige und übersichtlich gestaltete Plattform, den bewährten Meta Trader. Dieser steht wahlweise in der Version 4 oder 5 zur Verfügung. Gut gefällt uns zudem die Möglichkeit, das gratis Demokonto zu nutzen, das einem das risikofreie Trading ermöglicht – und das noch ohne eine zeitliche Begrenzung.

Bei Fragen und Anliegen kann man sich zudem an den kompetenten und gut erreichbaren Support wenden. Lediglich der Bonus für Neukunden könnte noch etwas höher ausfallen.