Was hat der Broker iFOREX zu bieten?

Sie wollen sich genauer über den Anbieter iForex informieren? Und herausfinden, was dieser in Sachen Leistungen und Konditionen so zu bieten hat? Wie stimmig ist zudem das Preis-Leistungs-Verhältnis? In unserem ausführlichen iForex Erfahrungen und Test Bericht erfahren Sie es!

Wer ist iForex?

Bei diesem Broker handelt es sich um einen Anbieter, der seinen Sitz auf Zypern hat und zu der renommierten iForex Gruppe gehört. Diese wurde 1996 gegründet und kann sich innerhalb der Branche eines sehr guten Rufs erfreuen. Zudem können die iForex Kunden auf diese Weise von einer breiten Erfahrung profitieren.

Der Online Broker selbst kann seinen Kunden ein breites Angebot an verschiedenen Basiswerten unterbreiten, das neben Währungen auch CFDs und Indizes sowie Rohstoffe umfasst. Ergänzt wird dies durch einen guten Kundenservice sowie durch weitere attraktive Konditionen.

Hier schon mal ein paar wichtige Fakten über iForex in der Übersicht:

  • reguliert durch die zypriotische Finanzaufsicht CySEC
  • verschiedene Basiswerte aus diversen Kategorien handelbar
  • geringe Mindesteinlage von nur 100 USD
  • maximaler Hebel von 1:400
  • Spreads ab 3 Pips auf Majors

Wie seriös ist iForex?

Schauen wir uns nun an, wie es um die Seriosität von iForex bestellt ist. Ein gutes Zeichen ist es stets, wenn eine Lizenz einer renommierten Finanzaufsicht vorliegt-  wie etwa seitens der CySEC (Cyprus Securities Exchange Commission), der FCA aus Großbritannien (Financial Conduct Authority) oder der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) aus Deutschland.

  • Der Sitz von iForex befindet sich, wie bereits erwähnt, auf Zypern.
  • Daher übernimmt die CySEC die Regulierung und Kontrolle.
  • Und achtet darauf, dass alle geltenden EU Richtlinien in diesem Bereich auch eingehalten werden.

Denn sämtliche Rahmenbedingungen der Finanzmarktrichtlinie MiFID gelten auch für iForex. unter anderem muss gewährleistet sein, dass die Gelder der Kunden getrennt vom Vermögen des Unternehmens aufbewahrt werden, um erstere so vor einem Zugriff durch die Gläubiger im Insolvenzfall zu schützen. Ferner kann man von einer Einlagensicherung profitieren – über die Einlagensicherungsfonds. Diese sorgen dafür, dass das Kapital der Kunden bis zu einem Wert von 100.000 Euro pro Kopf gesichert ist.

Gut gefällt uns zudem, dass man bei iForex auf eine hohe Transparenz bei der Preispolitik setzt. Somit kann man alle Preise und Gebühren übersichtlich auf der Webseite einsehen und muss sich diesbezüglich auf keine bösen Überraschungen gefasst machen.

Ferner achtet man bei dem Anbieter auf einen verantwortungsbewussten Umgang mit den Kundendaten. Diese werden streng vertraulich behandelt und nicht an unbefugte Dritte weitergegeben. Zudem erfolgt eine Verschlüsselung via SSL der Webseite, was die Transaktionen noch einmal sicherer gestaltet.

Was kostet iForex?

Wie gut ein Broker tatsächlich ist, lässt sich auch immer an den jeweiligen Konditionen sowie an dem vorliegenden Trading Angebot erkennen. Höchste Zeit also, sich diese einmal genauer anzusehen:

  • Von wesentlicher Bedeutung in diesem Zusammenhang ist beispielsweise der Spread.
  • Damit wird die Differenz zwischen den An- und dem Verkaufspreis angezeigt.
  • Der Spread ist eine Möglichkeit für den Anbieter, Geld zu verdienen.

Bei Majors wie dem Währungspaar EUR/ USD liegt der iForex Spread bei 3 Pips, bei der Kombination GBP / USD werden 4 Pips verlangt. Dies ist im Vergleich zu anderen Brokern etwas höher, doch immer noch konkurrenzfähig.

  • iForex tritt zudem als Market Maker auf.
  • Daher werden keine Kommissionen verlangt.
  • Was die Kosten für den Handel noch einmal senkt.

Gut gefällt uns auch die relativ geringe Mindesteinlage von nur 100 US Dollar beziehungsweise Euro. Auf diese Weise haben auch private Anleger mit schmalem Geldbeutel die Möglichkeit, am Online Trading teilzunehmen – ohne dass sie sich dabei verschulden müssen.

  • Der maximale  Hebel liegt bei 1:400.
  • Dies ist ein relativ hoher Wert.
  • Und ermöglicht es so, auch mit einem kleineren Einsatz größere Summen zu bewegen.

Doch Achtung: Die Möglichkeit von hohen Gewinn zieht auch stets das Risiko eines größeren Verlustes nach sich! Daher lohnt es sich, gewisse Schutzmechanismen zu unternehmen und stets mit Bedacht (sowie mit einem vorab festgesetzten Budget) zu handeln.

iForex stellt in diesem Zusammenhang das „Negative Balance“ Schutzprogramm bereit. Dies bedeutet für den Trader, dass er niemals mehr als den Einzahlungsbetrag verlieren kann. Bevor eine Order ausgeführt wird, wird stets geprüft, ob auch die geltenden Anforderungen der Margin erfüllt werden können – auch bei den Auszahlungen.

  • Die Margin Anforderungen liegen bei 0,25 % zu normalen Börsenzeiten.
  • Außerhalb dieser liegt der Wert bei 0,5 %.
  • Beides sind branchenübliche Werte.

Wie funktioniert iForex?

Bei iForex kann man sich zwischen drei unterschiedlichen Versionen für das Online Trading entscheiden. Für Einsteiger empfiehlt sich die leicht bedienbare Plattform, die webbasiert läuft. Fortgeschrittene schätzen die Desktop basierte Variante, die noch zahlreiche weitere Funktionen mit beinhaltet. Und natürlich kann man auch von unterwegs aus per Smartphone und Tablet auf sein iForex Handelskonto zugreifen.

  • Alle Versionen lassen sich mit den gleichen Benutzerdaten verwenden.
  • Und zeichnen sich bei unserem Test durch eine große Zuverlässigkeit und durch ein übersichtliches Design aus.

Beides ist wichtig – schließlich will man nicht ewig lange suchen müssen, bis man das Gewünschte gefunden hat! Geschweige denn sich mit ewig langen Wartezeiten oder gar Abstürzen herum ärgern zu müssen. Besonders im Online Trading, wo es mitunter stark darauf ankommt, rasch und angemessen zu reagieren, kann dies nur von Nachteil sein. Bei iForex muss dergleichen, wie bereits beschrieben, aber nicht befürchtet werden.

Stellen wir zunächst die webbasierte Variante vor. Diese wurde eigens für Einsteiger entwickelt, die noch keine sonderlich große Trading Erfahrung besitzen. Sie ermöglicht das Handeln direkt aus dem Browser heraus, somit ist kein Download vorab notwendig.

  • Alle wichtigen Daten für das Online Trading sind hier mit aufgeführt.
  • Mit nur ein paar Klicks kann man zudem die Oberfläche an die eigenen Wünsche und Erwartungen anpassen.
  • Dies führt zu einer intuitiven Bedienbarkeit.
  • Ferner lassen sich die Aufträge mit nur ein paar Klicks schließen oder öffnen.

Mehr als 30 Währungspaare können hier gefunden werden. Da keine Installation vorab notwendig ist, kann man zudem von jedem Rechner auf den Account zugreifen. Es erfolgt zudem ein Firewall Zugriffsmanagement und eine Verschlüsselung via SSL, so dass für eine umfassende Sicherheit gesorgt ist.

Eine weitere beliebte Plattform ist die FXnet Version. Diese ist eher für Fortgeschrittene geeignet, die von zahlreichen zusätzlichen Features profitieren möchten. So ermöglicht es die Software beispielsweise, mit nur einem Klick unmittelbar aus dem Chart heraus zu handeln und Positionen zu eröffnen. Mehr als 80 verschiedene Währungspaare stehen hier zur Auswahl.

  • Die Orders können limitiert werden.
  • Zudem kann auch hier die Benutzeroberfläche vollständig an die eigenen Bedürfnisse und Wünsche angepasst werden.
  • Die Anwendung selbst benötigt nur wenig Speicherplatz.
  • Daher lassen sich auch weitere Programme ohne Probleme zeitgleich nutzen.

Ein weiteres Merkmal der FXnet Plattform sind zudem die fortschrittlich integrierten Diagramme, die ebenfalls den Handelserfolg mit begünstigen können. Die Version selbst erfordert allerdings einen Download vorab. Sie ist für die Systeme Windows XP (mit Sp3), Vista, Windows 7 und 8 verfügbar.

Als Trader  will man heutzutage von einer möglichst großen Flexibilität profitieren können. Und nicht ewig lange warten müssen, bis man von einem bestimmten Gerät auf sein Konto zugreifen kann! Daher hat iForex eine App entwickelt, die mit einem attraktiven Design sowie einer intuitiven Benutzerführung aufwarten kann. Hierbei kann man auf mehr als 80 Währungspaare zugreifen und sämtliche Charts und Echtzeit Kurse nutzen.

  • Auch das Layout kann an die individuellen Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden.
  • Ferner gibt es zahlreiche interessante Zusatzfunktionen.
  • Die App selbst ist in insgesamt 15 Sprachen verfügbar.
  • Und ermöglicht einen Zugriff auf die gesamte Palette an Handelstools.

So ist es ein Leichtes, Positionen zu öffnen und zu schließen sowie die Kontodaten zu verwalten. Auch Bilanz, Margen und Eigenkapital können ohne Einschränkungen angesehen werden. Die App selbst ist für iOS und Android Geräte konzipiert und kann in den jeweiligen Stores gratis heruntergeladen werden.

Was gibt es über den iForex Handel noch zu wissen?

Bei unserem Test fällt uns positiv auf, wie viele verschiedene Handelsdiagramme seitens des Brokers zur Verfügung gestellt werden. Diese ermöglichen es dem Händler, umfassende und gründliche Analysen zu unternehmen – und das bei unterschiedlich langen Zeitrahmen. Ferner können die Trader die Bewegungen bei den Währungspreisen mit nur einem Blick erfassen und gut mitverfolgen.

  • Doch nicht nur der Verlauf der Kurse kann so beobachtet werden.
  • Auch die Markttendenzen können so gut erfasst und analysiert werden.
  • Dies begünstigt eine erfolgreiche Analyse – und somit den Trading Erfolg.
  • Zumal sich dieses Tool auch gut an den eigenen Bedarf und an die persönlichen Wünsche anpassen lässt.

Wer möchte, kann sich bei iForex zudem mit leicht lesbaren Trading Signalen versorgen lassen. Diese dienen zum einen dazu, den optimalen Zeitpunkt für den Kauf oder Verkauf anzuzeigen. Zum anderen sind sie eine Warnung – besonders für Einsteiger mit bislang noch wenig Erfahrung ist dies natürlich eine sinnvolle Sache. Denn so braucht es kein aufwändiges Analysieren von Diagrammen oder die mühsame Lektüre von möglicherweise interessanten Finanznews.

  • Vielmehr kann auf einen Blick hin erkannt werden, welche Produkte vor Kurzem ein bestimmtes Tages- oder Wochenhoch (beziehungsweise Tief) berührt beziehungsweise durchbrochen haben.
  • Auch kann so erfasst werden, welche Kurse auf der Widerstandsgrenze oder der Unterstützungslinie waren.

Wie bei iForex anmelden?

Der Vorgang der Kontoeröffnung bei iForex geht erfreulich schnell und unkompliziert über die Bühne. Das ist natürlich angenehm – schließlich will man nicht ewig lange warten müssen, um endlich mit dem Online Trading beginnen zu können!

Zumal man sich über einen Bonus von 25 Euro freuen kann. Dieser wird bereits bei der Registrierung gewährt und ist somit nicht an die Mindesteinzahlung gekoppelt. Der Betrag selbst wird dem Handelskonto gutgeschrieben.

Hier die Schritt für Schritt Anleitung für die Kontoeröffnung bei iForex:

  1. Geben Sie Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten in das (kurze) Online Formular ein.
  2. Nun erscheinen die AGB sowie die iForex Richtlinien. Lesen Sie sich diese genau durch. Und bestätigen Sie deren Erhalt anschließend durch das Eingeben des erscheinenden Codes.
  3. Nun werden Ihnen Ihre Anmeldedaten nochmals auf dem Desktop angezeigt. Gleichzeitig werden diese per Mail an die angegebene Adresse versandt. Nach dem Einloggen erhalten Sie den bereits erwähnten 25 Euro Bonus direkt auf den Trading Account.
  4. Im nächsten Schritt können Sie nun Ihr Handelskonto mit mindestens 100 Euro auffüllen.  Und endlich mit dem Trading beginnen…

Für die Einzahlung selbst stehen mehrere Varianten zur Verfügung. Beispielsweise per Giropay, Sofortüberweisung, Kreditkarte oder auch per Online Bezahldienste Skrill, CashU, Webmoney und QIWI. Doch Achtung: Je nach ausgewähltem Verfahren dauert es unterschiedlich lange, bis der Transfer vollzogen ist – erfahrungsgemäß geht es via Kreditkarte und per Online Dienst etwas schneller.

Gebühren werden seitens iForex übrigens nicht erhoben. Anders kann sich die Sache allerdings bei dem externen Finanzdienstleister darstellen. Erkundigen Sie sich daher rechtzeitig beim Kreditkartenbetreiber oder dem Bankinstitut, wie es in dieser Hinsicht aussieht!

Wie gut ist der iForex Kundenservice?

Im letzten Abschnitt wollen wir uns nun noch den Kundenservice ansehen, der von diesem Forex Broker bereitgestellt wird. Auch dieser Aspekt ist wichtig – schließlich trägt er entscheidend mit zur Kundenzufriedenheit mit bei!

iForex hat sich daher in diesem Bereich erkennbare Mühe gegeben. So gibt es einen Support in insgesamt sechs Ländern, in welchen auch eine gratis Hotline angerufen werden kann. Deutschland gehört hier mit dazu.

  • Die Rufnummer ist von Mo bis Fr rund um die Uhr besetzt.
  • Darüber hinaus kann man sich natürlich auch per Mail an die Mitarbeiter wenden.

Diese erweisen sich bei unserem Test als freundlich und kompetent und sind zudem um eine zeitnahe Bearbeitung der  Fragen und Anliegen bemüht: Länger als 48 Stunden mussten wir bei unserem Test nicht auf eine schriftliche Antwort warten. zudem wurden sämtliche Fragen in aller Ausführlichkeit beantwortet, was ebenfalls ein gutes Zeichen ist.

Allerdings gibt es von unserer Seite aus auch einen kleinen Kritikpunkt: Die AGB stehen nur auf Englisch zur Verfügung. In dieser Hinsicht besteht daher für iForex noch Nachholbedarf!

Besser gefällt uns da, dass vom Broker ein umfassendes Coaching angeboten wird. Dies geschieht in Form von maßgeschneiderten Bildungspaketen und auch einzelnen Trainings, die sich sowohl an Einsteiger als auch an Profis richten. Ergänzt wird dies durch ein gratis eBook, in welchem man ebenfalls wissenswerte Infos findet. Auch Kurse zu verschiedenen Themen werden immer wieder zur Verfügung gestellt.

Wie lautet unser iForex Erfahrungen und Test Fazit – das erste?

Insgesamt können wir dem Broker aus Zypern ein positives Zeugnis ausstellen. Dieser kann bei unserem Test mit guten Leistungen und Konditionen überzeugen: So freut man sich als Trader über das umfassende Handelsangebot, über die zuverlässigen und leistungsfähigen Plattformen sowie über den guten und zuvorkommenden Kundenservice. Zwar sind die Konditionen nicht die allergünstigsten, doch bewegen sie sich immer noch in einem annehmbaren Rahmen. Lediglich die AGB sollten noch auf Deutsch zur Verfügung gestellt werden.

iFOREX Test und Erfahrungen: Was sollten Sie über den Broker wissen?

Der Broker iFOREX kann über eine breite Erfahrung im Bereich des Devisenhandels verfügen – wovon man natürlich auch als Kunde profitiert. Dies geht einher mit vielen günstigen Leistungen und Konditionen, so dass auch Skeptiker schnell überzeugt werden können.

Doch wollen wir auf all dies noch im Detail eingehen. Fürs erste gibt es hier einige wichtige Fakten über den Anbieter in Stichpunkten:

  • Mindesteinzahlung lediglich bei 100 Euro
  • maximaler Hebel bei 1:400
  • drei verschiedene Handelsplattformen zur Auswahl
  • gratis Einzelschulung möglich
  • schnelle und reibungslose Kontoeröffnung
  • hohe Seriosität

iFOREX Test und Erfarhungen: Wie ist es um die Seriosität des Brokers bestellt?

Bevor wir uns detailliert mit den einzelnen Konditionen und Angeboten beschäftigen, wollen wir uns erst einmal mit der Seriosität auseinandersetzen. Dies ist schon deshalb sinnvoll, weil das beste Angebot nun mal nicht viel nützt, muss dahinter ein Betrüger vermutet werden.

Bei iFOREX kann man jedoch getrost vom Gegenteil ausgehen. Denn der Broker gehört zur renommierten Unternehmensgruppe iFOREX Ltd., welche ihren Sitz auf Zypern hat.

  • Somit wird auch iFOREX von der hiesigen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert.
  • Dies geschieht unter der Zulassungsnummer 143/11.
  • Und es ist gewährleistet, dass sämtliche EU Richtlinien in diesem Bereich auch wirklich eingehalten werden.

Für Betrug bleibt somit kaum Platz. Des Weiteren ist so garantiert, dass Warnhinweise bezüglich der Risiken auf der Seite kommuniziert werden müssen – iFOREX befolgt dies gewissenhaft und tut dies sogar noch häufiger als die meisten der Konkurrenten.

Darüber hinaus kann man als Kunde von einer Einlagensicherung profitieren. Die Gelder der Trader werden getrennt vom Vermögen des Unternehmens aufbewahrt: Im Falle einer Insolvenz sind sie daher geschützt und können nicht dazu verwendet werden, um Gläubiger auszubezahlen. Dies ist eine willkommene zusätzliche Sicherheit!

Auch in Sachen Transparenz geht iFOREX mit gutem Beispiel voran. So werden sämtliche Konditionen und Bedingungen ausführlich und klar in den AGB dargelegt. Versteckte Kosten müssen somit keinesfalls befürchtet werden.

Insgesamt deutet bei unseren iFOREX Test nichts darauf hin, dass es sich bei diesem Broker um einen Betrüger und Abzocker handelt. Im Gegenteil – wir können iFOREX eine hohe Seriosität bescheinigen.

iFOREX Test und Erfahrungen: Und was ist mit dem Trading Angebot?

Nachdem wir die Frage hinsichtlich der Seriosität positiv bescheiden konnten, ist es nun an der Zeit, sich das Handelsangebot einmal genauer anzusehen. Hier kann der Broker aus Zypern mit einem breiten Programm an unterschiedlichen Assets und Anlageklassen aufwarten. Die Basiswerte erstrecken sich dabei über die folgenden Kategorien:

Alle wichtigen Größen sind hier enthalten – doch auch der ein oder andere Exot, was das Trading natürlich umso abwechslungsreicher gestaltet. Besonders beim Forex Handel weiß dieser Broker bei unserem Test zu überzeugen: Satte 80 unterschiedlichen Währungspaare können hier gehandelt werden. Setzt man dies mit anderen Broker Angeboten in Relation, so ist dies ein sehr hoher Wert – der dazu beiträgt, das Trading umso abwechslungsreicher zu gestalten.

Die Spreads bewegen sich dabei im durchschnittlichen Bereich. Der Hebel, der maximal möglich ist, liegt bei 1:400 – soviel zu den Handelskonditionen, die in jedem Fall akzeptabel ausfallen.

iFOREX Test und Erfahrungen: Wie nutzerfreundlich ist die Handelsplattform?

Wer sich schon ein wenig mit dem Online Trading auseinandergesetzt hat, der weiß nur zu gut, wie wichtig eine stabil funktionierende und leistungsstarke Plattform für den Trading Erfolg ist. Schließlich kommt es gerade in diesem Bereich darauf an, schnell reagieren zu können! Wer sich da mit langen Ladezeiten oder gar Abstürzen abplagen muss, der wird irgendwann frustriert das Handtuch werfen.

  • Den Brokern ist dies nur zu bewusst.
  • Und daher haben sie in diesem Bereich in den letzten Jahren deutlich nachgebessert – zum Vorteil für den Kunden!

iForex setzt hierbei auf insgesamt drei verschiedene Systeme, so dass gewährleistet ist, dass die persönlichen Wünsche und Anforderungen in hohem Maße erfüllt werden können.

So gibt es zum einen die Fxnet Plattform. Diese kann heruntergeladen werden und richtet sich gezielt an Trader mit einer großen Erfahrung. Sie bietet unter anderem die Möglichkeit zu einer persönlichen Individualisierung, darüber hinaus werden wertvolle komplexe Diagramme für eine bessere Handelsanalyse bereitgestellt. Allerdings, und dies ist ein kleines Manko, ist diese Software nur für Windows Betriebssysteme geeignet.

Die zweite Version läuft webbasiert, es ist somit kein vorheriger Download notwendig. Die Plattform selbst richtet sich eher an Einsteiger, die alle wichtigen Informationen und Funktionen hier vorfinden können.

Nicht zuletzt gibt es die Möglichkeit, auch von unterwegs aus zu traden. Dies ist natürlich besonders bequem, muss man doch erst zum heimischen PC zurückkehren, um auf sein Konto zugreifen zu können. Auch hier sind alle wesentlichen Funktionen vorhanden, das Layout kann zudem nach Belieben individualisiert werden. Auch eine dauerhafte Übersicht über das aktuelle Trading ist möglich.

 

Sämtliche Varianten überzeugen bei unserem iFOREX Test mit einer klaren und übersichtlichen Gestaltung. Auch Neulinge werden sich somit schnell zurechtfinden können. Dies resultiert in einer hohen Anwenderfreundlichkeit – in diesem Punkt kann der Anbieter somit überzeugen! Zumal auf eine hohe Sicherheit gesetzt wird: Es erfolgt eine Verschlüsselung via SSL, was die Transaktionen noch einmal sicherer gestaltet.

iFOREX Test und Erfahrungen: Wie schnell geht es mit der Kontoeröffnung?

Wer endlich mit dem Online Trading beginnen möchte, der will dies natürlich möglichst schnell tun. Eine Kontoeröffnung, die sich über Stunden oder gar Tage hinzieht, würde da nur hinderlich sein! Erfreulicherweise geht es mit diesem Vorgang bei iFOREX sehr schnell und zügig.

  • Die Anmeldung ist sehr simpel und erfordert lediglich die Angabe von Name, Mail Adresse, dem Land und einem selbst gewählten Passwort.
  • Anschließend erhält man eine Bestätigung per Mail, in der die Zugangsdaten aufgeführt sind.
  • Im nächsten Schritt kann man gleich die erste Einzahlung tätigen.

Der Mindestwert beträgt dabei 100 Euro, was im Vergleich zur Konkurrenz relativ gering ist. Somit haben auch Anleger mit kleinerem Budget die Möglichkeit, ins Online Trading einzusteigen. Zum Vergleich: In der Regel werden zwischen 250 Euro und 500 Euro verlangt, nicht selten aber auch vierstellige Summen.

Bei der Kontoeröffnung kann man zudem gleich festlegen, in welcher Währung der Account geführt werden soll. Unter anderem stehen neben dem Euro auch der US Dollar und das Britische Pfund zu Auswahl. Hier beträgt der Wert ebenfalls jeweils 100 US Dollar bzw. GBP.

 

Leider sieht es bei der Mindesthandelssumme nicht ganz so kundenfreundlich aus. Denn dieser Wert liegt mit 2.000 Euro sehr hoch! Zum Vergleich: Die meisten anderen verlangen hier Summen zwischen 10 Euro und 20 Euro. Der hohe Betrag stellt also eine gewisse Hürde dar, was sehr schade ist und auch ein Punkt, der in Erfahrungsberichten über iFOREX immer wieder kritisiert wird. Bleibt zu hoffen, dass dies noch geändert wird!

iFOREX Test und Erfahrungen: Wie schnell geht es mit den Ein- und Auszahlungen?

Für eine hohe Kundenfreundlichkeit sollte es natürlich auch mit den Transaktionen möglichst schnell gehen. Zumal sich ein unseriöser Anbieter nicht selten auch daran erkennen lässt, dass der Vorgang der Auszahlung verschleppt wird oder gar nicht erst stattfindet!

Bei iFOREX ist dies jedoch nicht der Fall. Bei unserem Test ging es sowohl mit den Ein- als auch mit den Auszahlungen sehr schnell über die Bühne, es traten zudem keinerlei Probleme auf. Allerdings, und das wollen wir an dieser Stelle klar festhalten, hängt es auch immer von der jeweils ausgewählten Methode ab, wie lange der Transfer letzten Endes dauert. Erfahrungsgemäß geht es mit der Kreditkarte und über einen Online Bezahldienst etwas schneller, während eine Überweisung schon mal bis zu fünf Werktage in Anspruch nehmen kann.

Hier eine Übersicht darüber, welche Methoden der Transaktion bei iFOREX genutzt werden können:

  • diverse E Wallet Verfahren
  • Debit- oder Kreditkarte
  • Überweisung

Gebühren werden von iFOREX grundsätzlich keine erhoben. Wie dies allerdings auf Seiten der externen Finanzdienstleister aussieht, ist natürlich eine andere Frage, die rechtzeitig geklärt werden sollte! Erkunden Sie sich daher am besten vorab bei Ihrem Kreditkartenbetreiber oder dem Bankinstitut, um so keine unliebsamen Überraschungen erleben zu müssen.

Bevor die erste Auszahlung stattfinden kann, muss zudem eine Legitimation erfolgen. Die Identität kann dabei mithilfe folgender Dokumente nachgewiesen werden:

  • Kopie des Ausweises (Reisepass oder Personalausweis)
  • Kopie einer aktuellen Verbraucherrechnung, auf welcher die momentane Adresse zu erkennen ist
  • evtl. eine Kopie der Kreditkarte, sofern diese für die Ein- und Auszahlungen genutzt wird

Zwar mag dies manch einem etwas umständlich erscheinen, doch ist es zwingend seitens des Gesetzgebers vorgeschrieben. Zumal es letzten Endes nur der eigenen Sicherheit dient! Erledigen Sie dies am besten möglichst frühzeitig (wie etwa gleich nach der ersten Einzahlung), um den Vorgang der Verifikation vollständig abzuschließen.

iFOREX Test und Erfahrungen: Wie gut ist das Bildungsangebot?

Als Trader mit noch wenig Erfahrung freut man sich natürlich über die Gelegenheit, seine Kenntnisse umfassend vertiefen und erweitern zu können. Nicht selten trennt sich hier bei den Brokern die Spreu vom Weizen! Denn viele bieten leider noch immer lediglich ein Programm, das lieblos zusammengestellt wurde und wahrlich nicht mit seinem Umfang und der Bandbreite überzeugt.

Bei iFOREX ist dies nicht der Fall. Vielmehr punktet das Bildungsangebot mit seiner guten Auswahl an verschiedenen Angeboten. So gibt es etwa einen großen FAQ Bereich, in dem unter anderem das Entstehen der Preise für Margins und Optionen ausführlich dargelegt werden. Diese Transparenz ist bei anderen Brokern nur sehr selten anzutreffen – und ein Beispiel dafür, wie ernst die Kunden von iFOREX genommen werden! Schließlich ist es doch besonders dieser Punkt, der bei vielen Tradern immer wieder für reichlich Frust und Unverständnis sorgt.

  • Ergänzt wird dies durch diverse weitere Angebote.
  • Wie etwa ein großes Glossar und eine Einführung, um die ersten Schritte beim Forex Handel erfolgreich tätigen zu können.
  • Besonders gut gefällt uns auch die gratis Einzelschulung, die vom Broker bereitgestellt wird.

Insgesamt muss man jedoch sagen, das sich das Angebot in diesem Bereich eher an Trader mit bislang noch wenig Erfahrung richtet. Diese können sich über diverse Möglichkeiten freuen, ihre noch geringen Kenntnisse zu vertiefen. Profis finden bei einem anderen Broker in der Hinsicht wohl mehr Angebote. Hier besteht also für iFOREX durchaus noch Nachholbedarf, auch wenn das Bildungsangebot insgesamt zufriedenstellend ausfällt.

iFOREX Test und Erfahrungen: Wie gut ist der Support?

Last but not least wollen wir uns mit der Frage beschäftigen, wie gut der Support von iFOREX eigentlich ist. Lange Zeit war dies ja ein Bereich, der von den Brokern eher vernachlässigt wurde. Zu Unrecht, wie wir finden, schließlich trägt ein guter Support seitens der Mitarbeiter doch entscheidend dazu mit bei, dass man sich als Kunde bei dem jeweiligen Anbieter wohlfühlt.

iFOREX geht hier mit gutem Beispiel voran. Der Support zeichnet sich bei unserem Test durch eine gute Erreichbarkeit aus und lässt sich per Telefon (gratis Hotline), Live Chat oder Mail von Montag bis Freitag rund um die Uhr erreichbar. Der Support ist deutschsprachig, was bei einem Anbieter aus dem Ausland nicht immer selbstverständlich ist. Darüber hinaus zeichnet er sich durch eine hohe Kompetenz aus, so dass sämtliche Fragen und Anliegen erfolgreich geklärt werden konnten.

Erwähnenswert ist an dieser Stelle auch die insgesamt rasche Bearbeitungszeit. Bei unserem Test mussten wir nicht länger als 24 Stunden auf eine Antwort warten, was ebenfalls  erfreulich und positiv vermerkt wurde.

Wie lautet unser iFOREX Test und Erfahrungen Fazit?

Insgesamt können wir ein positives Urteil über den lizenzierten Broker aus Zypern fällen. Dieser überzeugt mit einem breiten Handelsangebot besonders im Forex Bereich, so dass man sich hier als Trader über spannende und mitunter auch exotische Produkte freuen kann. Darüber hinaus lässt sich auch mit Rohstoffen, Aktien und Indizes handeln.

Besonders erwähnenswert ist auch die hohe Transparenz, die bei iFOREX zu beobachten ist. Dies betrifft vor allem die Preise beziehungsweise deren Entstehung – ein Umstand, der nur selten bei den Brokern anzutreffen ist. Ergänzt wird dies durch das Bereitstellen von insgesamt drei Plattformen fürs Online Trading, die bei unserem Test allesamt stabil laufen und mit ihrer übersichtlichen Gestaltung zu überzeugen wissen. Auch mobiles Trading per Smartphone und/ oder Tablet ist auf diese Weise möglich.

Die Mindesteinlage fällt mit lediglich 100 Euro recht gering aus. Von dem Handelsvolumen lässt sich dies leider nicht sagen: Dies beträgt 2.000 Euro. Besser gefällt uns da der Kundenservice, der neben einem guten Bildungsangebot für Einsteiger auch einen kompetenten Support umfasst, deren Mitarbeiter sich zügig und freundlich sämtlicher Fragen und Anliegen annehmen.