Wie gut ist der Broker Finexo?

Sie sind auf der Suche nach einem guten Online Broker? Und wollen sich nun den AAnbeiter Finexo einmal genauer ansehen? Was für Leistungen und Konditionen kann dieser seinen Kunden zur Verfügung stellen? in unserem großen Finexo Erfahrungen und Test Bericht erfahren Sie es!

Finexo Erfahrungen und Test: Was sollten Sie allgemein über den Broker wissen?

Finexo gehört zu der Unternehmensgruppe Safecap Investments Ltd., die bereits auf einige Jahre Erfahrung in der Branche zurückblicken kann. Finexo selbst wurde 2010 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Nikosia auf Zypern.

Der Anbieter ist bekannt für sein umfassendes Trading Angebot an verschiedenen Basiswerten sowie für die zuverlässige Plattform. Darüber hinaus kann der Broker aufgrund der Regulierung durch die renommierte CySEC als seriös eingestuft werden. In den folgenden Punkten gehen wir noch detaillierter auf diese Punkte ein – zunächst aber einige Infos über Finexo im Überblick:

  • reguliert durch die CySEC
  • breites Handelsangebot
  • maximaler Hebel von 1:200
  • stabil laufende Plattform
  • geringe Spreads
  • Mindesteinlage von 100 Euro
  • breites Bildungsangebot
  • gratis Demokonto
  • Mobiles Trading möglich

Finexo Erfahrungen und Test: Wie seriös ist der Broker?

Bevor wir uns im Detail mit dem Handlungsangebot und den Konditionen beschäftigen, wollen wir uns der Frage stellen, wie es eigentlich mit der Seriosität von Finexo aussieht. Wir raten Ihnen, sich grundsätzlich immer erst hiermit auseinanderzusetzen  – schließlich nützt das beste Angebot mit den niedrigsten Gebühren reichlich wenig, wenn dahinter Betrug und Abzocke vermutet werden müssen.

  • Bei Finexo ist dies jedoch nicht der Fall.
  • Durch den Sitz auf Zypern erfolgt nämlich eine Regulierung durch die renommierte hiesige Finanzaufsicht CySEC (Cyprus Securitites Exchange Commission).
  • Und diese ist für ihre strenge Kontrolle bekannt.

Somit bleibt kein Raum für Betrug – und der Kunde kann sicher sein, dass alle geltenden EU Richtlinien auch eingehalten werden. Zudem hält der Anbieter eine länderübergreifend Lizenz und ist somit berechtigt, auch weltweit seine Finanzdienstleistungen anzubieten.

  • Finexo ist über die Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID) lizensiert.
  • Diese ist eine Vorgabe der EU, welche zu einer Harmonisierung der Finanzmärkte im Europäischen Wirtschaftsraum mit beitragen soll.
  • Ferner ist Finexo bei der deutschen BaFin registriert.
  • Und Mitglied des Investor Compensation Fund.

Für die Kunden bedeutet dies: Man kann von einer Einlagensicherung profitieren. Im Falle einer Insolvenz ist somit gewährleistet, dass das eingesetzte Kapital nicht abgeschrieben werden muss. Zumal die Gelder der Kunden getrennt vom Vermögen des Unternehmens aufbewahrt werden, was noch einmal zusätzliches Vertrauen schafft.

Auch in Sachen Transparenz geht Finexo mit gutem Beispiel voran und legt alle wichtigen Konditionen und Bedingungen in den AGB ausführlich dar. Versteckte Kosten müssen also nicht befürchtet werden.

Beim Datenschutz punktet der Anbieter ebenfalls und behandelt alle Angaben seiner Kunden streng vertraulich. Zudem erfolgt eine SSL Verschlüsselung der Webseite, so dass die Transaktionen sehr sicher werden.

Finexo Erfahrungen und Test: Welche Kontomodelle gibt es?

Grundsätzlich werden dem Trader mehrere Account Varianten zur Verfügung gestellt:

  • Mini Konto: Hierfür wird eine Mindesteinlage von 100 Euro verlangt, ein Willkommensbonus von maximal 200 Euro ist im Rahmen des Möglichen. Als Inhaber eines Mini Kontos kann man sich über Marktanalysen sowie Zugang zum Dealing Room freuen.
  • Standard Konto: Hierfür müssen mindestens 2.000 Euro eingezahlt werden. Dann kann man sich über Boni von bis zu 1.000 Euro freuen und genießt Zugang zum Dealing Room und zum Trading Central, erhält wichtige Signale auf das Mobiltelefon und ist stets up to date dank der aktuellen News.
  • Platin Konto: Wer ein Platin Konto eröffnen möchte, der muss schon mindestens 10.000 Euro auf den Tisch legen. Der Support macht dann hinsichtlich der Boni individuelle Angebote. Weitere Leistungen sind neben den bereits oben erwähnten Features ein persönlicher Trading Experte, persönliche Webinare und Gruppenseminare.
  • VIP Konto: Hierfür wird eine Einlage von 100.000 Euro verlangt  – mindestens. Dann kann man sich als Inhaber über alle obigen Leistungen sowie über ein individuelles Bonus Angebot und Individualschulungen freuen.

Finexo Erfahrungen und Test: Wie umfassend ist das Handelsangebot?

Schauen wir uns nun an, wie es um das Handelsangebot bei Finexo bestellt ist! Grundsätzlich kann man im CFD Bereich mit 80 Aktien, 24 Indizes und 14 Rohstoffen handeln.

  • Bei den Aktien CFDs liegt der maximale Hebel bei 1:20.
  • Bei allen anderen beträgt der Wert 1:100.
  • Auch die Spreads fallen vergleichsweise niedrig aus.
  • Bei diesem Broker ist es aber anders.

Es sind zudem folgende Orderarten möglich:

  • Stop Orders
  • Limit Orders
  • OCO
  • Trailing Stop

Auch im Forex Bereich kann  Finexo mit einer breiten Auswahl aufwarten: Insgesamt 50 verschiedene Devisenpaare stehen zur Verfügung. Auch hier punktet der Broker mit niedrigen Spreads, der maximale Hebel beträgt hier 1:200.

Bei den Rohstoffen und Bonds sind alle wichtigen Produkte vorhanden – wie etwa Gold, Silber und Öl. Sogar mit Staatsanleihen kann hier gehandelt werden – ein Angebot, das bislang nur bei wenigen anderen Brokern zu finden ist.

Bei den Indizes sind ebenfalls alle wichtigen Größen zu finden. Dies geschieht bei Hebeln, die bis 1:100 maximal betragen. Somit besteht auch hier die Möglichkeit, von der Volatilität der internationalen Börsen zu profitieren. Und sich über Gewinne sowohl im fallenden als auch im steigenden Marktumfeld zu freuen.

Insgesamt kann Finexo mit einem der größten Finanzmärkte weltweit aufwarten. Der Umsatz beträgt sage und schreibe 4 Billionen – mit fast unbegrenzten Ertrags- und Gewinnaussichten und einer sehr großen Bandbreite an verschiedenen Assetklassen. Dies macht das Trading natürlich auch auf Dauer sowie für Profis umso spannender und abwechslungsreicher.

Finexo Erfahrungen und Test: Wie gut ist der Service?

Lange Zeit war der Service ein Bereich, der eher vernachlässigt wurde. Zu Unrecht, trägt doch ein guter Support entscheidend mit zur Kundenzufriedenheit bei. Auch Finexo ist dies bewusst und stellt seinen Kunden daher eine 24/7 Hotline zur Verfügung, die in verschiedenen Sprachen kontaktiert werden kann.

Zudem gibt es die Möglichkeit, den Service über den Live Chat anzusprechen. Bei unserem Test überzeugt der Support mit seiner hohen Freundlichkeit und der guten Kompetenz und ist bemüht, sämtliche Fragen und Anliegen zeitnah zu bearbeiten.

ergänzt wird dies durch ein sehr gutes wie umfassendes Bildungsangebot. Dies ist auch auf Deutsch verfügbar – ein Umstand, der leider bei Brokern mit Sitz im Ausland nicht selbstverständlich ist.

Das Angebot umfasst unter anderem:

  • Schulungsvideos
  • Webinare
  • Seminare
  • Einweisung in die Plattform
  • Glossar
  • FAQ Bereich
  • eBook

Auch ein Demokonto wird bereitgestellt. Dieses steht gratis zur Verfügung und ermöglicht es dem Trader, sich mit der Plattform und deren Funktionsweise vertraut zu machen und bei realistischen Marktbedingungen ohne Risiko zu handeln. Somit kann wertvolle Erfahrung gesammelt und so manch neue Strategie ausprobiert werden – allerdings nur 30 Tage lang.

Finexo Erfahrungen und Test: Was kann die Handelsplattform?

Wer sich ein wenig mit Online Trading auskennt, der weiß, wie wesentlich eine leistungsstarke und stabil laufende Plattform ist, die den Händler zu keinem Zeitpunkt im Stich lässt. Schließlich kommt es gerade hier darauf an, schnell und angemessen reagieren zu können!

  • Finexo stellt seinen Kunden gleich mehrere Plattformen fürs Trading bereit.
  • Auf diese Weise ist sichergestellt, dass die persönlichen Wünsche und Anforderungen auch erfüllt werden können.

Mit am beliebtesten ist der Meta Trader 4, eine Plattform, die auch von zahllosen anderen Brokern verwendet wird. Diese besticht mit ihrer übersichtlichen Gestaltung und der klaren Struktur, so dass sich auch Neulinge schnell zurechtfinden können. Darüber hinaus sind alle wesentlichen Trading Funktionen mit enthalten, was die Chance auf einen erfolgreichen Handel noch einmal erhöht.

  • Ergänzt wird dies durch umfassende Analyse Funktionen sowie mit aktuellen Nachrichten rund um das Devisen Trading.
  • Dank der vielen Anpassungsmöglichkeiten kann die Plattform zudem an die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse angenähert werden.

Bei FInexo gibt es zudem die Möglichkeit, den Meta Trader 4 noch mit dem MT4 Mobile Trader zu kombinieren. Auf diese Weise kann das Handeln von unterwegs mit Smartphone oder Tablet durchgeführt werden. Die App ist für iOS und Android Geräte konzipiert und weist ebenfalls alle wichtigen Funktionen auf. Somit muss man nicht erst warten, bis man zu Hause ist, um auf sein Konto zugreifen zu können, was das Ganze umso angenehmer gestaltet!

  • Darüber hinaus wird auch noch der Finexo WebTrader zur Verfügung gestellt.
  • Hierbei handelt es sich um eine hauseigene Plattform.
  • Sie läuft webbasiert, lässt sich also bequem online abrufen.
  • Es ist kein vorheriger Download notwendig.

Auch hier sind alle wichtigen Funktionen mit enthalten. Auf diese kann auch dank der guten und übersichtlichen Darstellung schnell zugegriffen werden. So lassen sich beispielsweise die Charts anzeigen, Positionen eröffnen sowie schließen und Tools für das Risikomanagement nutzen. Auf diese Weise lassen sich unnötige Verluste vermeiden.

Eine App wird auch hier bereitgestellt, die sämtliche Anforderungen erfüllen kann. Insgesamt kann Finexo also mit einer hohen Anwenderfreundlichkeit überzeugen.

Finexo Erfahrungen und Test: Wie schnell geht es mit der Kontoeröffnung?

Damit ein Anbieter rundum überzeugen kann, ist natürlich wichtig, wie schnell es mit der Kontoeröffnung geht. In diesem Bereich gibt sich Finexo ebenfalls keine Blöße: Der Vorgang geht sehr schnell und reibungslos vonstatten.

  • So muss zunächst ein kurzes Online Formular ausgefüllt werden.
  • Danach erhält man eine Bestätigungsmail, in der die Zugangsdaten enthalten sind.
  • Anschließend kann man gleich die erste Einzahlung tätigen und mit dem Online Trading beginnen.

Für die Ein- und Auszahlungen kann man diverse Möglichkeiten nutzen. So etwa Kreditkarte und Banküberweisung, darüber hinaus aber auch einige Online Bezahldienste. Doch Achtung: Je nach ausgewählter Methode dauert es unterschiedlich lang, bis der Transfer erfolgt ist. Seitens Finexo werden die Transaktionen aber sehr zügig bearbeitet, ferner werden vom Broker selbst  keine Gebühren für die Ein- und Auszahlungen erhoben. Wie es beim externen Finanzdienstleister aussieht, sollte aber eigens dort erfragt werden!