Ist FXCM an der NYSE registriert?

Sie möchten wissen, ob der Broker FXC an der NYSE notiert ist? Und was sich über beide sagen lässt? Welche Informationen sind in diesem Zusammenhang noch nützlich? In diesem Beitrag erfahren Sie es!

Ist die FXCM an der NYSE notiert?

Die New York Stock Exchange, kurz NYSE, ist die größte Wertpapierbörse weltweit und ein Teil der IntercontinenalExchange. Mitunter wird sie auch kurz als „Wall Street“ bezeichnet, da sie an eben dieser bekannten Straße ihren Sitz hat.

    Gehandelt kann an der NYSE immer von Mo bis Fr von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr Ortszeit.Dies entspricht 15.30 Uhr bis 22.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Der Betreiber der NYSE ist NYSE Euronext. Täglich werden hier mehrere Milliarden an Aktien gehandelt – kein Wunder, haben hier doch mehr als 3.500 Unternehmen eine Börsennotierung. Allerdings befinden sich weitaus weniger europäische Firmen darunter – aus Deutschland etwa nur ein gutes Dutzend, aus der Schweiz lediglich acht.

Auch der Broker FXCM ist mittlerweile an der NYSE notiert. Im folgenden Abschnitt wollen wir ein paar wesentliche Informationen über den Broker liefern:

FXCM Nyse: Was gibt es über den Anbieter zu wissen?

Der Broker ist vergleichsweise lange auf dem Markt tätig: Bereits 1999 gegründet, kann das Unternehmen daher auf eine recht große und umfassende Erfahrung zurückblicken. Dies kommt auch den Kunden und den Tradern zugute, die sich zudem über eine stete Optimierung und Weiterentwicklung des Angebots sowie der Funktionen freuen können.

  • FXCM hat seinen Hauptsitz in London.
  • Dadurch untersteht der Broker der Kontrolle durch die britische Finanzaufsicht FCA (Financial Conducty Authority).
  • Diese sorgt dafür, dass alle wesentlichen EU Richtlinien in diesem Bereich auch eingehalten werden.

Ein deutlicher Hinweis darauf, dass es sich bei diesem Broker um einen seriösen und vertrauenswürdigen Anbieter handelt! Ergänzt wird dies durch den Umstand, dass das Kapital des Kunden getrennt von jenem des Unternehmens aufbewahrt wird. Die Einlagen der Trader werden auf zugriffsbeschränkten Accounts verwahrt, daher können sie im Falle einer Insolvenz nicht dafür verwendet werden, andere Gläubiger auszuzahlen.

Des Weiteren gibt FXCM jedem Kunden die Garantie, dass sein Kapital bis zu einem Wert von 500.000 Britischen Pfund sicher ist. Auch dies spricht deutlich für die Seriosität des Anbieters.

  • Des Weiteren gibt es eine Niederlassung in der deutschen Hauptstadt Berlin.
  • Somit erfolgt eine weitere Regulierung durch die hiesige Finanzaufsichtsbehörde BaFin.

Wie lautet unser FXCM NYSE Fazit?

Mittlerweile ist der Finanzdienstleister FXCM an der NYSE, der New York Stock Exchange, notiert, der größten Wertpapierbörse auf der Welt. Dort lassen sich mehr als 3.500 Unternehmen finden sowie mehrere Milliarden Aktien – darunter eben auch die FXCM.

Linktipps zu FXCM:

[ezcol_1third]

[/ezcol_1third] [ezcol_1third]

[/ezcol_1third] [ezcol_1third_end]

[/ezcol_1third_end]

Das Unternehmen selbst kann auf eine lange und recht erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Seit 1999 kann hier mit Forex und CFD Zertifikaten gehandelt werden und das auf durchaus innovative und fortschrittliche Art und Weise. Der Broker hat seinen Hauptsitz in London und wird daher durch die renommierte britische Finanzaufsichtsbehörde FCA umfassend reguliert. Zusätzlich erfolgt eine Kontrolle durch die deutsche BaFin. Zudem kann man sich als Kunde über die Einlagensicherung freuen, die bis zu 500.000 Euro pro Kunde beträgt. Insgesamt lässt sich daher guten Gewissens sagen, dass FXCM als seriös und vertrauenswürdig eingestuft werden kann.