Daytrading mit dem richtigen Konto

Sie möchten endlich in den Daytrading Handel einsteigen? Und sind nun auf der Suche nach dem perfekten Broker? Der Ihnen so einiges in Sachen Leistungen und Konditionen bieten kann? Welche Punkte bei einem Daytrading Broker Test und Vergleich wirklich wichtig sind und welche Anbieter wir empfehlen können, das erfahren Sie hier!

    1. Daytrading Broker Test und Vergleich: Wie den besten Anbieter finden?

Daytrading wird zunehmend beliebter. Kein Wunder, gilt dies doch fast schon als die Königsdisziplin im Trading Bereich. Und daher kommt es nicht von ungefähr, dass die Kunden höchste Anforderungen an den Broker haben.

Und das zu Recht. Schließlich sind die Trader bei dieser Methode besonders aktiv. So werden die Positionen im Laufe eines Tages mehrfach geöffnet und geschlossen – bis zu 100 Mal täglich! Umso wichtiger ist daher eine professionelle Software – sowie ein Broker, der dem Kunden günstige Preise und einen individuellen Support und Service zur Verfügung stellen kann. (Um nur einige wesentliche Kriterien zu nennen.)

  • Wer jedoch genau hinschaut, wird zahlreiche große Unterschiede zwischen den einzelnen Angeboten der Daytrading Broker erkennen.
  • Umso wichtiger ist daher ein umfassender Daytrading Broker Test und Vergleich, um die perfekte Offerte für sich selbst zu finden.

Nehmen Sie sich hierfür unbedingt ausreichend Zeit! Zudem lohnt es sich, die wesentlichen Punkte, die einem selbst besonders am Herzen liegen, aufzuschreiben. Schließlich setzt jeder seine Prioritäten woanders. Wer gezielt etwa nach einem Daytrading Broker mit einem besonders guten Kundenservice oder einem umfassenden Handelsangebot sucht, der tut sich in der Hinsicht um einiges leichter.

Unser Fazit: Mit einem Daytrading Broker Test und Vergleich ist es ein Leichtes, den passenden Anbieter für sich zu finden. Wichtig ist allerdings, nicht nur auf den Preis zu achten, sondern noch weitere Kriterien in seine Überlegungen mit einzubeziehen. Nehmen Sie sich zudem ausreichend Zeit für diesen Prozess – schließlich wollen Sie sich ja nicht mit dem erstbesten Angebot zufrieden geben müssen!

    1. Worauf kommt es beim Daytrading Broker Test und Vergleich an?

Wer ins Daytrading Geschäft einsteigen möchte, der sollte sich erst einmal über die Anforderungen in diesem Bereich informieren. Bei dieser Methode geht es darum, mehrfach täglich Positionen zu öffnen und zu schließen, die eine sehr begrenzte Laufzeit aufweisen.

  • Umso wichtiger ist daher eine zuverlässige Plattform, die Sie zu keinem Zeitpunkt im Stich lässt!
  • Des Weiteren sind niedrige Orderkosten von wesentlicher Bedeutung.
  • Auch sollte der Broker gute und umfangreiche Hintergrundinformationen bereitstellen können.
  • Sowie einen umfassenden und kompetenten Service.

Im Folgenden wollen wir auf die einzelnen Anforderungen näher eingehen:

      1. Daytrading Broker Test und Vergleich: Was ist mit den Gebühren?

Wer täglich zahlreiche Trades zum Abschluss bringt, hat natürlich ganz andere Anforderungen an den Broker als jemand, der auf eine langfristige Strategie in Sachen Geldanlage setzt. Daher lassen sich die Kriterien für das Daytrading Geschäft auch nicht mit jenen eines langfristigen Handels gleichsetzen.

Doch schauen wir uns die einzelnen Kriterien in diesem Bereich mal genauer an:

Wer längerfristig denkt, sollte stets die Depotgebühr in seine Überlegungen mit einbeziehen. Zu Recht, muss diese doch auch dann bezahlt werden, wenn überhaupt nicht getradet wird. Als Daytrader sollte man hingegen vor allem die Ordergebühr im Blick haben. Warum dem so ist? Weil die monatlichen Gebühren mit einem geringen Entgelt für Kauf und Verkauf schnell wieder raus geholt sind.

  • Darüber hinaus werden beim Daytrading schon geringe Schwankungen ausgenutzt.
  • Daher sollte sich die Ausführung schnell und zuverlässig gestalten.

Achten Sie daher auf einen Anbieter, der genau dies leisten kann! Dies ist etwa beim Daytrading Broker Flatex der Fall, der seinen Kunden die beliebte Order-Flat zur Verfügung stellen kann. Praktisch: Diese gilt nicht nur für den Handel an der Börse, sondern auch für jenen außerhalb.

Flatex gehört übrigens schon lange zu den beliebtesten und bekanntesten Online-Brokern – und das nicht zu hierzulande. Dank der transparenten Preisgestaltung durch die bereits erwähnte Order-Flat, den guten Service sowie das umfassende Handelsangebot kann sich dieser Daytrading Broker eines sehr guten Rufs erfreuen.

  • In unserem Test weiß Flatex mit sehr geringen Gebühren zu überzeugen.
  • Das Depot selbst kann kostenfrei geführt werden.
  • Darüber hinaus werden weitere Leistungen wie Fonds und Sparpläne zur Verfügung gestellt.
  • Auf diese Weise lässt sich das Geld bequem umschichten, wenn man nicht mehr in dem Maße auf Daytrading setzen möchten.

Hier ein Vergleich der Kosten verschiedener Daytrading Broker zur Veranschaulichung:

Daytrading Broker Außerbörslicher Direkthandel Xetra Handel US-Handel
Flatex 5,90 Euro Flat 5 Euro Flat (zzgl. Börsengebühren) 19,90 Euro Flat
Comdirect Ab 9,90 Euro Ab 11,40 Euro Ab 27,90 Euro
DAB Ab 7,95 Euro Ab 9,45 Euro Ab 22,95 Euro
Consorsbank Ab 9,95 Euro Ab 10,90 Euro Ab 24,95 Euro

Und noch mit einem weiteren Aspekt kann Flatex überzeugen: Wer mit CFDs und Aktien traden möchte, muss hier nicht extra mehrere Depots zugleich führen. Vielmehr lassen sich fast alle Finanzprodukte über dasselbe Depot handeln.

Unser Fazit: Wer nach einem Daytrading Broker mit sehr günstigen Gebühren sucht, ist bei flatex gut aufgehoben. Dieser Anbieter überzeugt mit seiner Flat und schneidet im Preisvergleich mit anderen Brokern sehr gut ab.

      1. Daytrading Broker Test und Vergleich: Und wenn es langfristiger sein soll?

Sie wünschen sich eine langfristigere Strategie? Dann schauen Sie sich die Kulmbacher Aktionärsbank mal genauer an. Diese ist zwar noch nicht so lange im Daytrading Bereich aktiv, kann jedoch auf eine umfassende Erfahrung und auf eine lange Tradition zurückblicken.

  • Sie besitzt eine Vollbanklizenz.
  • Doch liegt der Schwerpunkt mittlerweile auf dem Wertpapiergeschäft.
  • Und so kann dieser Anbieter seinen Kunden mit langfristig sehr günstigen Konditionen locken.

Unser Fazit: Wer sich eine langfristige Strategie wünscht, der sollte sich die Kulmbacher Aktionärsbank genauer ansehen. Diese punktet mit günstigen Konditionen in diesem Bereich und verlangt niedrigere Gebühren je Order als die Vielzahl der Konkurrenten.

      1. Daytrading Broker Test und Vergleich: Wie sieht es mit dem Informationsangebot aus?

Wissen ist Macht – das gilt auch für den Daytrading Bereich. Besonders Einsteiger, die noch wenig Erfahrung aufweisen, sollten daher auch diesen Aspekt in ihre Überlegungen mit aufnehmen! Und nach einem Broker suchen, der ihnen ein gutes Informationsangebot bereitstellen kann.

  • In diesem Bereich kann die Onvista Bank überzeugen.
  • Diese ist vielen als Finanzportal bekannt, auf dem man Finanzkennzahlen, Börsenkurse sowie die aktuellen Wirtschaftsnachrichten analysieren kann.

Doch besitzt das Unternehmen seit 2008 eine Banklizenz – und kann daher selbst Brokerdienste anbieten. Dabei setzt es auf das Bereitstellen von zahlreichen Informationen, die nicht nur für Einsteiger sehr interessant und nützlich sind. Auch im Bereich der Chart-Analyse kann Onvista deutlich mehr als der Großteil der Konkurrenz. Doch Achtung: Die Gebühren fallen hier etwas höher aus. Zudem muss bei den Informationen mitunter sehr gefiltert werden – das gilt beispielsweise für die Fundamentaldaten, sprich die Angaben zum Cash Flow oder zum Kurs-Gewinn-Verhältnis.

Unser Fazit: Wichtig ist eine gründliche Information – besonders, um als Anfänger gegen die erfahrene Konkurrenz bestehen zu können. In dieser Hinsicht kann die Onvista Bank besonders überzeugen. Allerdings muss der Kunde in Sachen Gebühren ein wenig tiefer in die Tasche greifen – hier gilt es abzuwägen. Zumal sich ein Großteil der Informationen auch ohne Mitgliedschaft nutzen lässt.

    1. Daytrading Broker Test und Vergleich: Welcher Anbieter kann noch überzeugen?

Man sollte stets auch das „große Ganze“ im Blick haben, sprich das Gesamtpaket. Hier kommt der Daytrading Broker benk ins Spiel, ein Anbieter, der in Deutschland noch nicht sonderlich bekannt ist. Dieser stellt seinen Kunden insgesamt drei verschiedene Lösungen bereit. Bei dem Standarddepot etwa erfolgt eine Abrechnung je Order. Die Gebühren liegen dabei im unteren Bereich, allerdings kann benk da nicht mit den günstigsten Anbietern mithalten.

  • Anders sieht es da mit dem Paketangebot aus.
  • So gibt es die Möglichkeit, sogenannte Prepaid Pakete zu erwerben.
  • Diese beinhalten 10 bis 100 Trades.
  • Sie sind höchstens 12 Monate gültig und sehr günstig.

Noch günstiger wird es mit dem Abo: Dieses umfasst ein Inlandspaket, bei dem 100 Trades über Tradegate beziehungsweise 15 über Xetra gratis sind. Hierfür muss lediglich eine monatliche Gebühr gezahlt werden. Es wird auch eine Auslandsvariante zur Verfügung gestellt. Die Pakete selbst haben ebenfalls eine Laufzeit von 12 Monaten, danach können sie mit 1 Monat Frist gekündigt werden.

Unser Fazit: Der Daytrading Broker benk weiß Kunden mit einem attraktiven Gesamtpaket zu überzeugen. Dieses gilt sowohl für den Prepaid Bereich als auch für Trading im In- beziehungsweise im Ausland.

    1. Wie lautet unser Daytrading Broker Test und Vergleich Fazit?

Wer als Anfänger oder Profi nach einem besonders günstigen Anbieter sucht, der ist im Daytrading Bereich bei flatex gut aufgehoben. Hier kann man als Kunde von der sehr geringen Order-Flat profitieren, die sich besonders bei einem großen Handelsvolumen sowie zahlreichen Aufträgen lohnt. Ferner wird ein guter Kundenservice bereitgestellt, der den Kunden von Montag bis Freitag zu den Börsenöffnungszeiten in Deutschland sowie zum Börsenschluss in den USA zur Verfügung steht.

Auch die anderen drei Broker konnten in unserem Vergleich weitgehend überzeugen. So erweist sich die Kulmbacher Aktionärsbank als ideale Variante für all jene, die auf eine längerfristige Strategie setzen. Die Onvista Bank wiederum kann mit einem sehr guten Informationsangebot überzeugen. Und der Anbieter benk wiederum stellt seinen Kunden sehr gelungene Paketangebot zur Verfügung. Angesichts dieser breiten Auswahl im Daytrading Bereich sollte somit für jeden Geschmack etwas dabei sein!

Rate this post