Wie gut ist das Depot von Comdirect?

Sie sind am überlegen, ein Depot bei der comdirect Bank einrichten zu lassen? Vorab wollen Sie sich jedoch genauer über dieses Angebot informieren? Mit welchen Konditionen und Leistungen zu rechnen ist? In unserem Comdirect Depot Test und Erfahrungen Bericht gibt es alle wichtigen Informationen!

comdirect Depot Test und Erfahrungen: Was sollten Sie allgemein über den Anbieter wissen?

Die comdirect Bank AG wurde 1994 gegründet und ist eine Tochter der renommierten Commerzbank. Fünf Jahre später wurde sie in eine AG umgewandelt. Bis heute befindet sich der Sitz in Quickborn nahe Hamburg.

Bei der comdirect handelt es sich laut eigener Angabe um einen „Leistungsbroker“ – man konzentriert sich vor allem auf Banking, Brokerage, Fondsadministration und Beratung. Rund 2 Millionen private Anleger zeigen sich von dem Angebot der comdirect angetan  – und die Tendenz ist steigend.

Kein Wunder, denn die comdirect kann ihren Kunden doch ein breites Spektrum an Leistungen zur Verfügung stellen. Dieses fällt sehr breit gefächert aus und bietet neben dem Handel mit Aktien sämtliche Leistungen einer Vollbank an. Hier ein paar erste Fakten und Infos über die comdirect in der Übersicht:

  • gratis Verrechnungskonto
  • sämtliche deutschen Börsen im Angebot sowie 46 Börsen im Ausland
  • außerbörslicher Handel möglich (Live-Trading)
  • „Anlageberatung Plus“ für einen Pauschalpreis
  • Rabatte für Viel- und Daytrader
  • Technische Tools (wie Aktiensignale, Experten-Chart-Analyse und Komfort-Order-Funktionen, ETF-Informer) sowie Musterdepot, TraderMatrix
  • stabile Plattform
  • guter Kundenservice

comdirect Depot Test und Erfahrungen: Wie seriös ist der Broker?

Um es gleich vorweg zu nehmen: sehr seriös! Denn durch den Hauptsitz in Deutschland wird comdirect vollumfänglich durch die deutsche Finanzaufsicht BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) reguliert und kontrolliert. Raum für Betrug bleibt somit kaum. Darüber hinaus kann man als Kunde bei der comdirect von einer hohen Einlagensicherung profitieren. Diese liegt bei aktuell 114.078.000 Euro – pro Kunde, wohlgemerkt – und geschieht im Rahmen der Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB). Diese Einlagensicherung erstreckt sich dabei auch auf CFD Konten und Wertpapierkreditaccounts.

comdirect Depot Test und Erfahrungen: Wie gut sind die Trading Konditionen?

Schauen wir uns nun die Trading Konditionen genauer an. Als Kunde kann man sich über ein gratis Konto für die Verrechnung sowie ein kostenfreies Depot freuen. Doch Achtung: Nach drei Jahren Inaktivität fallen monatlich 1,95 Euro für das Depot an. Doch sollte eine gewisse Aktivität natürlich im Sinne des Traders sein.

  • Wer regelmäßig viel tradet, kann zudem von Rabatten auf die Ordergebühren profitieren.
  • Im Rahmen einer Flat Fee werden diese Gebühren sogar noch günstiger.
  • Dies ist vor allem für „Heavy Trader“ interessant, die mindestens 1.250 Trades im Quartal tätigen.

Schauen wir uns nun die Gebühren genauer an:

  • Mindesteinlage wird bei comdirect nicht verlangt.
  • Der Preis je Auftrag beträgt 4,95 Euro für die ersten sechs Monate. Danach werden 9,90 Euro verlangt – zzgl. Fremdspesen sowie Entgelte.
  • Die Provision liegt bei 0,25 % des Ordervolumens, der Minimalwert beträgt dabei 9,90 Euro, höchstens werden 59,90 Euro fällig.
  • Das könnte Sie auch interessieren!

Limitorders sind kostenlos und auch Änderungen sowie Stornieren können gratis vorgenommen werden. Einen kleinen Wehmutstropfen gibt es jedoch: Das Depot ist nur während der ersten drei Jahre gratis,.

comdirect Depot Test und Erfahrungen: Wie gut ist das Trading Angebot?

Und wie sieht es mit dem Trading Angebot bei comdirect aus? Auch hier kann der Anbieter bei unserem Test insgesamt überzeugen. So gibt es diverse nützliche technische Tools, welche einem die Analyse beträchtlich erleichtern. Erwähnenswert ist die TraderMatrix, ein Kursinformationssystem, mit welchem umfassende Infos über die Kurse an verschiedenen Börsen erhalten werden können.

Grundsätzlich ist der Börsenhandel an allen nationalen Plätzen möglich – sowie an insgesamt 46 Börsen im Ausland. Auch das außerbörsliche Trading kann bei comdirect durchgeführt werden – via LiveTrading.

  • Als Daytrader genießt man ab 125 Aufträgen im Halbjahr einen Rabatt von 15 % auf sämtliche Ordergebühren.
  • Als Heavy Trader sollte man die Flat Fee von comdirect in Anspruch nehmen, die 7,90 Euro je Order beträgt.

Im CFD Bereich kann der Anbieter mit einer breiten Auswahl aufwarten: Insgesamt sind mehr als 1.200 verschiedene Differenzkontrakte in den Kategorien Futures, Währungen, Rohstoffe, Indizes und Aktien sowie Anleihen zu finden. Gut gefällt uns der Umstand, dass man eine Orderaufgabe unmittelbar aus dem Realtime Charts heraus tätigen kann. Zudem lässt sich das Risiko gratis begrenzen, dabei entfällt auch eine Nachschusspflicht. Die Aktien lassen sich zum gleichen Kurs der Xetra handeln – doch fällt eine Provision von 0,1 % an.

  • Futures sowie Optionen auf Euro notierte Papiere und Indizes können über das options & Futures Trading an der EUREX getradet werden.
  • Dies gilt auch für börsennotierte Fonds.

Wer mit ETFs und Fonds handeln möchte, kann sich zwischen über 10.000 Fonds entscheiden, die von 150 Gesellschaften bereitgestellt werden. In diesem Zusammenhang kann man von einem Ausgabeaufschlag von 100 % profitieren. Darüber hinaus gibt es das Angebot der FondsDiamanten: Hierbei handelt es sich um 20 Fonds, die strengsten Qualitätskriterien genügen. Diese lassen sich ab 500 Euro Einmal-Anlage und ohne einen Ausgabeaufschlag erwerben. Darüber hinaus gibt es mehr als 1.000 ETFs, 150 davon sparplanfähig. 50 davon lassen sich auch langfristig für 3,90 Euro je Order handeln.

  • Auch das Trading mit Zertifikaten ist bei comdirect möglich.
  • Sämtliche bekannten Produkte namhafter Anbieter sind hier zu finden.
  • Auch der Börsenhandel sämtlicher gelisteten Zertifikate an den Börsen Stuttgart und Frankfurt ist möglich.

comdirect Depot Test und Erfahrungen: Wie gut ist der Kundenservice? Und was kann die Plattform?

Wie jeder Broker, der etwas auf sich hält, ist comdirect bemüht, seinen Kunden einen möglichst guten Service zu bieten. Daher steht der Support auch von Mo bis Fr zwischen 8 Uhr und 22 Uhr sowie am Sa von 10 Uhr bis 18 Uhr und an So und Feiertagen von 14 Uhr und 22 Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus kann er natürlich auch per Mail oder gleich vor Ort in einer der zahlreichen Filialen kontaktiert werden.

Bei unserem Test erweist sich der Support als kompetent und freundlich. Unsere Anfragen wurden ausführlich beantwortet – länger als 24 Stunden mussten wir zudem nicht auf eine Antwort warten.

  • Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, eine umfassende Beratung in Anspruch zu nehmen.
  • Dies ist im Rahmen einer Anlageberatung Plus möglich.
  • Hierbei werden persönliche Beratung mit einer Software Analyse kombiniert – das zu einem Pauschalpreis.

Auf diese Weise können das persönliche Investment sowie das Portfolio umfassend an die eigenen Wünsche und Ansprüche angepasst werden.

 

Und was ist  mit der Software? Hier werden die Programme TraderMatrix (ein Kursinformationssystem), LiveTrading (die verwendete Handelsplattform) sowie ProTrader (eine Handelsplattform für besonders aktive Anleger) zur Verfügung gestellt. Auch mobiles Trading ist dank der verfügbaren App für iOS und Android möglich. Alle sind sehr gut strukturiert und weisen die wesentlichen Funktionen für das Online Trading auf.

Rate this post