BDSwiss: Geldaberschneiderei oder nicht

Sie wollen Näheres über den Binäre Optionen Broker BDSwiss erfahren? Etwa, wie vertrauenswürdig er agiert? Und ob es sich bei ihm gar um einen Betrüger handelt? Wir haben diesen Anbieter sehr genau unter die Lupe genommen!

 

    1. BDSwiss: Abzocke oder nicht?

Leider gibt es (auch) im Bereich des binäre Optionen Handels immer wieder schwarze Schafe, die nur darauf warten, ihren Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Umso wichtiger ist es daher, sich den jeweiligen Anbieter vorab genau anzusehen und unter die Lupe zu nehmen! Auf diese Weise kann man so manch unliebsame Überraschung vermeiden – ganz zu schweigen von dem unnötigen Ärger, den all das mit sich bringt.

  • BDSwiss kann sich generell eines guten Rufs in der Branche erfreuen.
  • Und so fallen auch die Erfahrungen und Meinungen über den Broker überwiegend positiv aus.

Ein wichtiges Zeichen für Seriosität ist, dass der Broker durch eine europäische Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird. In diesem Fall ist es CySEC (Cypres Securities and Exchange Commission), die darauf achtet, dass alle wichtigen EU Richtlinien in diesem Zusammenhang auch wirklich eingehalten werden. Die Behörde selbst ist für ihre zuverlässige und kompetente Arbeit bekannt – auch dies trägt zu einer hohen Sicherheit für den Trader mit bei!

  • Darüber hinaus kann sich dieser über eine Einlagensicherung freuen.
  • Diese ist zu einem Wert von bis zu 20.000 Euro gegeben.

Nicht zuletzt werden die Kundengelder separat von dem Kapital des Unternehmens aufbewahrt. Auch dies ist ein deutliches Indiz dafür, dass es sich bei BDSwiss um einen seriös arbeitenden Broker handelt.

    1. BDSwiss Abzocker oder nicht – welche Informationen sind hierzu noch wichtig?

Ein weiterer wichtiger Punkt in diesem Zusammenhang ist die Abrechnung. Diese erfolgt gemäß den realen Börsenkursen – es besteht keinerlei Hinweis darauf, dass BDSwiss zu seinen Gunsten agiert! Zumal sich dies auch anhand der aktuellen Sales Dates nachprüfen ließe. Insgesamt legt BDSwiss (auch) hier Wert auf eine hohe Transparenz.

Linktipps zu BDSwiss:

[ezcol_1third]

[/ezcol_1third] [ezcol_1third]

[/ezcol_1third] [ezcol_1third_end]

[/ezcol_1third_end]

Darüber hinaus erfolgt die Auszahlung rasch und unbürokratisch. Dieser Prozess nimmt höchstens fünf Werktage in Anspruch – abhängig von der ausgewählten Zahlungsmethode. Per Kreditkarte geht es am schnellsten, etwas langsamer sind da Auszahlungen per Überweisung oder Skrill.

  • Bevor die Auszahlung allerdings vonstatten gehen kann, muss eine Legitimation des Traders erfolgt sein.
  • Dies kann über eine Kopie des Reisepasses oder Personalausweises geschehen.
  • Sowie über einen Nachweis des aktuellen Wohnsitz, wie etwa anhand einer Verbraucherrechnung.
  • Bei einer Auszahlung per Kreditkarte muss eventuell noch eine Kopie dieser Geldkarte vorgelegt werden.

Dies mag auf den ersten Blick zwar etwas umständlich erscheinen. Doch dient dies letzten Endes nur dem Schutz des Traders und ist daher eine sinnvolle Maßnahme! Und ein weiteres Anzeichen dafür, dass BDSwiss vertrauenswürdig und seriös agiert.

    1. BDSwiss Abzocke oder nicht: Was ist unser Fazit?

Es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass es sich bei BDSwiss um einen Betrüger handelt – ganz im Gegenteil. Er ist offiziell lizenziert und steht unter der Finanzaufsicht von der anerkannten Behörde CySEC. Zudem gestaltet sich der Prozess der Abrechnung sowie der Auszahlung transparent – Kunden können sich somit über eine hohe und umfassende Sicherheit freuen.