BDSwiss seriös oder Betrug

Sie suchen nach einem seriösen Broker, der Ihnen gute Konditionen bieten kann? Wie schaut es in der Hinsicht beispielsweise mit dem Anbieter BDSwiss aus? Mit welchen Leistungen kann er aufwarten? Wir verraten es Ihnen – in aller Ausführlichkeit!

BDSwiss Erfahrungen und Test – Betrug oder nicht – was sind die Basisinfos über diesen Broker?

Inhaltsverzeichnis

BDSwiss hat sich im Bereich des Binären Optionen Tradings längst einen guten Namen gemacht. Und wird von Experten wie Kunden gleichermaßen geschätzt! kein Wunder, kann der Anbieter aus Zypern doch mit einigen Leistungen und Konditionen sowie mit einem stimmigen Preis-Leistungs-Verhältnis aufwarten.

Hier haben wir erst einmal ein paar Infos zur Einstimmung für Sie:

  • umfassend durch die CySEC reguliert
  • bis zu 85 % Rendite möglich
  • verschiedene Optionsarten (wie Ladder, One Touch, 60 sec, Optionspaare)
  • mehr als 200 verschiedene Basiswerte
  • Mobile App verfügbar
  • günstige Konditionen für den KundenVideovorschau zu BDSwiss
  • gut erreichbarer Support

BDSwiss Erfahrungen und Test – Betrug oder nicht: Für welche Zielgruppe ist der Broker geeignet?

Schauen wir uns zunächst einmal an, an wen sich der Broker aus Zypern eigentlich genau richtet. Bevorzugt an europäische Trader, die schnell und unkompliziert handeln möchten. Sowohl für Einsteiger als auch für Profis ist das Angebot von BDSwiss geeignet.

  • Die beiden Hauptsprachen sind Englisch und Italienisch.
  • Es gibt allerdings auch eine deutschsprachige Version.

Einsteiger zeigen sich immer wieder von dem reichhaltigen Angebot bei BDSwiss begeistert – nicht nur, was den Service- und Bildungsbereich angeht. Dort können sie nämlich zahlreiche wertvolle Tipps für den Handel mit Binären Optionen erhalten, was ihnen einen besonders leichten Einstieg ermöglicht. Ergänzt wird dies durch eine ausführliche Erklärung für einen optimalen Umgang mit dem Handelssystem, was das Trading noch einmal angenehmer gestaltet.

Auch Profis können von dem Service und dem Angebot bei BDSwiss in hohem Maße profitieren. Etwa, indem sie an den diversen Webinaren oder Schulungen teilnehmen oder das umfassende Handelsangebot nutzen.

Unser Fazit: Mit seinem umfassenden wie reichhaltigen Angebot richtet sich BDSwiss sowohl an Einsteiger als auch an fortgeschrittene Trader. Beide können sich über einen umfangreichen Service- und Bildungsbereich freuen sowie über günstige Handelskonditionen. Die Hauptsprachen sind Englisch und Italienisch, doch steht den Tradern hierzulande auch eine deutsche Version zur Verfügung.

BDSwiss Erfahrungen und Test – Betrug oder nicht: Wie seriös ist der Broker?

Die erste Frage, die man sich stellen sollte, lautet stets: Handelt es sich bei dem ausgewählten Anbieter um einen Betrüger? Denn was nützt einem das beste Angebot mit den niedrigsten Gebühren, wenn der Broker nur auf Abzocke aus ist?

Daher sollten Sie vor Ihrer Entscheidung genau hinsehen – und den Broker unter die Lupe nehmen. Schauen wir uns daher mal an, wie es in Sachen Seriosität um BDSwiss bestellt ist.

  • Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Limassol, Zypern.
  • Dies bedeutet, dass BDSwiss vollständig durch die renommierte Finanzaufsichtsbehörde CySEC (Cyorus Securities Exchange Commission) reguliert wird.

Auf diese Weise ist gewährleistet, dass alle geltenden EU Richtlinien in diesem Bereich auch wirklich eingehalten werden. Dies ist schon mal ein sehr wichtiger Hinweis auf die Seriosität!

Des Weiteren kann man sich als BDSwiss Kunde über eine Einlagensicherung freuen, die bis zu 20.000 Euro pro Kopf beträgt. Sollte das Unternehmen also insolvent gehen, ist das Kapital der Kunden bis zu diesem Betrag geschützt.

Damit jedoch nicht genug: Die Gelder der Trader werden getrennt von jenem des Unternehmens aufbewahrt. Somit muss nicht befürchtet werden, dass BDSwiss im Insolvenzfall das Kundenkapital dazu verwendet, die Gläubiger auszubezahlen. Auch dies ist eine zusätzliche Sicherheit für den Trader!

  • Zudem gehen alle Konditionen und Bedingungen klar und deutlich aus den AGB hervor.
  • Es herrscht somit eine hohe Transparenz.

Unser Fazit: Bei unserer ausführlichen Untersuchung konnten wir keinerlei Hinweise darauf finden, dass es sich bei BDSwiss um einen Betrüger handelt. Vielmehr spricht alles für seine hohe Seriosität, was sich nicht nur an der umfassenden Regulierung durch die renommierte CySEC ablesen lässt, sondern auch an der Einlagensicherung sowie an der hohen Transparenz im Allgemeinen.

BDSwiss Erfahrungen und Test – Betrug oder nicht: Wie gut ist die Handelsplattform?

Das Online Trading sollte sich natürlich so angenehm wie möglich gestalten. Damit dies auch gelingt, ist eine intuitiv bedienbare und übersichtlich gestaltete Plattform von wesentlicher Bedeutung.

  • BDSwiss verwendet SpotOn, eine bekannte wie bewährte Software.
  • Diese ist vollständig webbasiert.
  • Es ist also kein Download nötig.

Somit kann man von jedem PC aus traden – und gelangt nach dem unkomplizierten LogIn direkt zum Handelsinterface.

Die Plattform selbst weiß mit ihrem übersichtlichen und modernen Design zu überzeugen. Somit finden sich auch Neulinge schnell bei BDSwiss zurecht und können alle gewünschten Funktionen rasch anklicken und nutzen. Bei unserem Test macht die Plattform einen sehr stabilen Eindruck, sie hat kurze Ladezeiten und stürzt kein einziges Mal ab.

  • Darüber hinaus kann man sich als Trader auch über eine App freuen.
  • Diese wurde eigens von BDSwiss entwickelt.
  • Und ist für Android sowie für iOS Geräte gedacht.

Somit ist auch Mobile Trading von unterwegs aus möglich, was das Ganze umso angenehmer gestaltet. Die App selbst ist in den entsprechenden Stores zu finden und kann gratis heruntergeladen werden. Auch sie überzeugt mit ihrer übersichtlichen Gestaltung und den kurzen Ladezeiten. Alle wichtigen Funktionen sind enthalten, so dass einem durchweg angenehmen Trading eigentlich nichts mehr im Wege stehen sollte.

Unser Fazit: Bei der Handelsplattform weiß der Anbieter aus Zypern ebenfalls zu überzeugen und stellt seinen Kunden eine stabil funktionierende und übersichtlich gestaltete Version zur Verfügung. Diese ermöglicht eine intuitive Bedienung und weist alle wesentlichen Funktionen auf. Darüber hinaus gibt es eine App, die das Mobile Trading auch von unterwegs aus möglich macht.

BDSwiss Erfahrungen und Test – Betrug oder nicht: Gibt es einen Demo Account?

Ein Demokonto ist hervorragend dafür geeignet, das Trading erst einmal ganz unverbindlich und ohne Risiko auszuprobieren. Besonders für Einsteiger ist dies eine Gelegenheit, die unbedingt genutzt werden sollte! Zumal man auf diese Weise die Plattform und die bereit gestellten Funktionen des Anbieters genauer unter die Lupe nehmen kann.

Auch Fortgeschrittene wissen das Demokonto in hohem Maße zu schätzen. Ermöglicht es ihnen doch, neue und bisher unbekannte Strategien zu testen – und das bei realistischen Marktbedingungen.

Doch leider wird ein solcher Account nicht von jedem Binäre Optionen Broker bereitgestellt. Daher stellt sich die Frage: Was hat BDSwiss in der Hinsicht zu bieten?

  • Für Kunden gibt es tatsächlich ein Demokonto.
  • Dieses kann gratis genutzt werden.
  • Und ermöglicht das Trading bei realistischen Konditionen.

Das Demokonto kann schnell und unkompliziert eröffnet werden – hierfür muss man lediglich mit dem Support in Kontakt treten. Dieser wird sich anschließend um alles Weitere kümmern.

Unser Fazit: Ein Demokonto ist perfekt dafür geeignet, wichtige Erfahrungen im Online Trading zu sammeln und sich ganz ohne Risiko mit der Plattform und deren Funktionsweise vertraut zu machen. Auch BDSwiss gibt seinen Kunden diese Möglichkeit und stellt einen Account zur Verfügung, der gratis genutzt werden kann.

BDSwiss Erfahrungen und Test – Betrug oder nicht: Und was ist mit den Handelskonditionen?

Für den Trader ist es natürlich wichtig, vorab zu wissen, wie es eigentlich in Bezug auf die Handelsbedingungen aussieht. Hierbei gilt: Je umfassender das Angebot, desto besser! Zwar mag ein überschaubares Portfolio für den Einsteiger noch ausreichend sein. Doch Profis schätzen es, aus verschiedensten Basiswerten das Passende für sich finden zu können – nicht nur, weil es das Trading umso abwechslungsreicher gestaltet.

Wie also sieht es in der Hinsicht bei BDSwiss aus?

  • Bei dem Anbieter kann mit mehr als 200 verschiedenen Basiswerten gehandelt werden.
  • Darunter Aktien, Währungspaare, Rohstoffe und Indizes.
  • Somit können alle Ansprüche und Erwartungen in der Hinsicht erfüllt werden.

BDSwiss zählt zu denjenigen Brokern, die ihren Kunden mit die beste Auswahl in diesem Bereich bieten können. Bei den Basiswerten befinden sich also nicht nur die üblichen Klassiker, sondern auch diverse „exotische“ Assets, was eine gewisse Herausforderung darstellt.

Beim Traden selbst wird den Kunden stets die erwartete Auszahlung berechnet und angezeigt – ein sehr angenehmer und erfreulicher Service! Ferner besteht die Möglichkeit, das Risiko individuell festzulegen. Auf diese Weise kann man sich beim Handeln ganz nach seinen persönlichen Bedürfnissen richtet – und muss diese nicht anpassen. Auch dies ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass BDSwiss um eine hohe Kundenzufriedenheit sehr bemüht ist!

Unser Fazit: Kunden bei BDSwiss können sich über sehr günstige Handelskonditionen freuen. So besteht die Möglichkeit, das Risiko bei den Assets individuell festzusetzen. Des Weiteren kann man sich über ein sehr umfangreiches Portfolio freuen, das die verschiedensten Basiswerte umfasst. Insgesamt rund 200 gibt es davon – darunter alle wichtigen Rohstoffe, Indizes, Währungspaare und Aktien.

BDSwiss Erfahrungen und Test – Betrug oder nicht: Welche Orderarten werden zur Verfügung gestellt?

Schauen wir uns nun mal genauer an, wie es eigentlich um die Orderarten bestellt ist. Auch hier gilt die Devise: Je mehr, umso abwechslungsreicher! BDSwiss ist bekannt für seine umfassende Auswahl in diesem Bereich und setzt auf viele unterschiedliche Strategien. Zumal der Broker bemüht ist, dem bestehenden Angebot stetig weitere Methoden hinzuzufügen, was das Trading noch einmal spannender gestaltet.

  • Die zahlreichen Ordermöglichkeiten lassen sich größtenteils an die eigenen Fähigkeiten und Bedürfnisse anpassen.
  • Auf diese Weise muss man beim Traden nicht gleich volles Risiko gehen, wenn man (noch) nicht dazu bereit ist.

Doch welche Orderarten gibt es? Das wollen wir uns im Folgenden einmal genauer ansehen:

  • Zum einen ist natürlich der klassische Call und Put Handel zu nennen.
  • Dieser setzt auf steigende beziehungsweise fallende Kurse.
  • Und ist eine Strategie, die perfekt für Einsteiger geeignet ist.

Nicht minder beliebt sind Methoden wie der one Touch Handel oder der Option Builder. Dank letzterem kann der erfahrene Trader von einer umfassenden Kontrolle über Wetten und Kurse profitieren. Diese Strategie ist sehr flexibel und ermöglicht es dem Händler beispielsweise, das Ablaufdatum individuell einzustellen. Auf dies ist eine Möglichkeit, um das Risiko noch einmal zu verringern!

Des Weiteren gibt es auch Special Features wie etwa Rollover. Diese Strategie wird gerne für einen Verluststopp eingesetzt. Double Up wiederum ermöglicht das unkomplizierte Vervielfachen des Profits. Doch Achtung: Beide Methoden sind eher etwas für Trader mit einer gewissen Erfahrung geeignet!

  • Nicht minder beliebt bei Fortgeschrittenen ist die Strategie Pro Trader.
  • Hier ändert sich allerdings die Übersicht des gewohnten Interfaces.
  • Nun erscheinen neben großen Fenstern mit Graphen noch weitere nützliche Features.
  • Die ebenfalls zu einem erfolgreichen Trading mit beitragen können.
  • So lassen sich beispielsweise Preistrends langfristig einsehen.
  • Dies wiederum führt zu einem effektiveren Einsatz der Kapitalressourcen.

Hier aber noch einmal der Hinweis von unserer Seite aus: Seien Sie sich bewusst, dass höhere Profite auch stets mit einem höheren Risiko einhergehen! Setzen Sie daher niemals alles auf eine Karte. Sondern versuchen Sie, mehrgleisig zu fahren!

Zumal sich das Online Trading nicht als eine umfassende Altersvorsorge eignet! Setzen Sie daher nur einen bestimmten Betrag ein, den Sie gut entbehren können. Betrachten Sie diese Methode als einen spannenden Zeitvertreib, der Ihnen einen netten Zusatzverdienst bringen kann. Denn nur die Wenigsten können allein vom Handel mit Binären Optionen leben…

Unser Fazit: BDSwiss stellt seinen Kunden verschiedene Orderarten zur Verfügung. Darunter befinden sich natürlich die Klassiker Call und Put, die besonders für Einsteiger gedacht sind. Ergänzt wird das Angebot in diesem Bereich durch innovative Strategien wie Double Up, Rollover oder Pro Trader, welche den Handel mit Binären Optionen noch einmal spannender gestalten.

Allerdings empfiehlt es sich, niemals alles auf eine Karte zu setzen. Und monatlich nur mit einem bestimmten Betrag zu traden, den man leicht entbehren kann.

BDSwiss Erfahrungen und Test – Betrug oder nicht: Wie schnell geht es mit den Ein- und Auszahlungen?

Wie gut ein Broker wirklich ist, lässt sich auch immer daran erkennen, wie schnell und unkompliziert die Transaktionen durchgeführt werden. Besonders unseriöse Broker verzögern gerne einmal die Auszahlung – oftmals mit fadenscheinigen Argumenten. Und manch ein Händler muss auf diese Weise schmerzhafte Verluste in Kauf nehmen – angenehmes Trading sieht wahrlich anders aus!

  • Bei BDSwiss braucht dergleichen allerdings nicht befürchtet zu werden.
  • Vielmehr ist des Anbieter hinlänglich bekannt dafür, dass die Ein- und Auszahlungen sehr schnell über die Bühne gehen.

So kann der Kunde seine Einzahlung auf verschiedenem Wege vornehmen. Dies ist über folgende Varianten möglich:

  • Kreditkarte (Visa, MasterCard, American Express)
  • Onlinebezahldienste (wie etwa paysafecard, ukash, giropay, Skrill)
  • Sofortüberweisung
  • Postpay

Die Mindesteinzahlung beträgt 100 Euro – im Vergleich zu anderen Binäre Optionen Brokern ist dies ein recht niedriger Wert. Manch anderer Anbieter verlangt da schon nach 1.000 Euro!

Der Handel ist ab 5 Euro je Trade möglich. Dies macht das Ganze auch für Kleinanleger attraktiv, die erst einmal mit wenig Kapital ins Online Trading einsteigen wollen.

Das Konto kann zudem in verschiedenen Währungen geführt werden. Nach der Anmeldung und Registrierung kann man sich zwischen folgenden Varianten entscheiden:

  • US Dollar
  • Euro
  • Britisches Pfund

Die Einzahlung gestaltet sich, je nach gewählter Methode, unterschiedlich lang. Dies liegt jedoch nicht am Broker, sondern vielmehr an dem externen Finanzdienstleister. Einzahlungen mit der Kreditkarte gehen erfahrungsgemäß am schnellsten über die Bühne: Häufig ist das Geld innerhalb eines Tages auf dem Handelskonto zu finde. Auch die Onlinebezahldienste sind in der Hinsicht sehr zügig. Bei einer Überweisung kann es schon mal bis zu fünf Werktagen dauern – dies nur zur Veranschaulichung.

Gebühren werden seitens BDSwiss nicht verlangt. Anders kann es allerdings seitens der externen Finanzdienstleister aussehen – erkundigen Sie sich daher frühzeitig, wie es in Ihrem Fall bestellt ist!

Für eine hohe Kundenzufriedenheit kommt es natürlich auch darauf an, wie schnell es mit der Auszahlung geht. Auch hier kann BDSwiss bei unserem Test gute Ergebnisse erzielen: Wurde eine Überweisung vom Handelskonto auf den eigenen Account beantragt, wird das Geld in der Regel innerhalb von zwei Werktagen ausbezahlt. Für eine Überweisung ist dies ein sehr guter Wert!

  • Noch schneller geht es, wie oben bereits angedeutet, mit der Kreditkarte.
  • So kann man die Gutschrift schon binnen eines Tages erhalten.

Vor der Auszahlung muss allerdings ein Nachweis der Identität erfolgen. Dies ist möglich, indem man die Kopie des Ausweises (Reisepass oder Personalausweis) sowie eine aktuelle Verbraucherrechnung, auf der die momentane Adresse zu erkennen ist an den Anbieter sendet. Wir raten Ihnen, diesen Schritt möglichst frühzeitig zu unternehmen, damit dies erledigt ist. Zwar mag dieses Verfahren etwas umständlich erscheinen, doch dient es letzten Endes nur Ihrer eigenen Sicherheit!

Bei unserem Test ließen sich zudem keine Hinweise auf verschleppte Auszahlungen finden. Sollte sich diesbezüglich doch einmal ein Problem ergeben, kann man sich jederzeit an den Support wenden, der sich dem Ganzen rasch und kompetent annimmt.

Unser Fazit: Die Transaktionen gehen bei BDSwiss schnell und unkompliziert über die Bühne. So stehen dem Kunden für die Ein- und Auszahlungen diverse Methoden zur Verfügung, darunter zahlreiche Online Bezahldienste. Je nach Verfahren dauert es allerdings unterschiedlich lange, bis das Geld auf dem gewünschten Account angekommen ist. Des Weiteren ist die Mindesteinlage in Höhe von 100 Euro sowie die Mindesthandelssumme von 5 Euro je Trade zu nennen. Beides sind für Kunden sehr günstige Werte, so dass auch Kleinanleger am Handel mit Binären Optionen teilnehmen können.

BDSwiss Erfahrungen und Test – Betrug oder nicht: Gibt es Boni und Prämien?

Stellt sich nun die Frage, ob man sich bei dem Broker aus Zypern auch über attraktive Boni und Prämien freuen kann? Dies kann mit einem klaren Ja beantwortet werden! So gibt es beispielsweise für den ersten Trade 50 Euro für den neuen Kunden. Voraussetzung ist allerdings, dass ein 30 facher Umsatz des Bonusbetrags vorhanden ist.

  • Einen Bonus auf die erste Einzahlung gibt es allerdings nicht.
  • In der Hinsicht haben andere Anbieter mitunter mehr vorzuweisen.

Wer allerdings eine hohe Summe einzahlt, sollte sich, so unser Tipp, mit dem Support in Verbindung setzen und dort einmal nachfragen. Schauen Sie sich ruhig bei den Angeboten der Konkurrenz um, damit Sie umso besser vorbereitet sind!

  • Des Weiteren gibt es einen Bonus von 100 Euro für jeden neu geworbenen Trader.
  • Ergänzt wird dies durch diverse wechselnde Aktionen.
  • Somit lohnt es, sich auf dem Laufenden zu halten.

Unser Fazit: Auch wenn manch anderer Konkurrent deutlich mehr Boni bieten kann, ist das BDSwiss Angebot in diesem Bereich in jedem Fall zufriedenstellend. So gibt es eine Prämie auf den ersten Trade, wer zudem andere Kunden anwirbt, erhält einen Bonus von 100 Euro. Hinzu kommen wechselnde Aktionen, die ebenfalls ein nettes zusätzliches Kapital einbringen können.

BDSwiss Erfahrungen und Test – Betrug oder nicht: Was ist mit dem Kundenservice und der Sicherheit?

Lange Zeit war dies ein Aspekt, der von vielen Brokern eher vernachlässigt wurde. Zu Unrecht, wie allmählich erkannt wurde! Stellt ein guter Kundenservice und -support doch ebenfalls eine wesentliche Säule im Bereich der Kundenzufriedenheit dar.

  • Dies ist auch BDSwiss bewusst.
  • Und somit kann der Kunde von einem Support profitieren, der kaum Wünsche offen lässt.

Bei unserem Test konnten wir uns von der großen Freundlichkeit und der hohen Kompetenz der Mitarbeiter überzeugen. Der Kundenservice ist deutschsprachig – bei Brokern aus dem Ausland leider noch immer keine Selbstverständlichkeit. Der Support selbst lässt sich auf verschiedenem Wege kontaktieren.

So beispielsweise per Telefon, das täglich von 9 Uhr bis 21 Uhr besetzt ist. Dies entspricht übrigens den üblichen Handelszeiten. Des Weiteren kann man sich auch per Live Chat an den Support wenden. Dieser steht rund um die Uhr an 7 Tagen die Woche zur Verfügung. Und ermöglicht ebenfalls einen direkten Kontakt sowie eine rasche Problemlösung.

  • Auch eine Kontaktaufnahme per Mail ist natürlich möglich.
  • Bei unserem Test konnten wir uns diesbezüglich gleichfalls über eine rasche Beantwortung freuen.

Stellt sich nur die Frage, wie es mit der Sicherheit und dem Datenschutz aussieht? Auch dies ist ein Bereich, in dem sich häufig die Spreu vom Weizen trennt! Und sich gut erkennen lässt, wie empfehlenswert ein Broker wirklich ist.

BDSwiss nimmt die Sicherheit seiner Kunden beziehungsweise deren Daten sehr ernst. Daher wird eine SSL Verschlüsselung verwendet, die sich bei den Finanztransaktionen bereits hinlänglich bewährt hat. Sämtliche Ein- und Auszahlungen werden von dem Anbieter selbst zudem auf ihre Richtigkeit hin überprüft, die Einzahlungen sind über das Norton Secured Programm zusätzlich geschützt.

Darüber hinaus wird streng darauf geachtet, dass die sensiblen Kundendaten nicht in die Hände unbefugter Dritter gelangen. Hinsichtlich des Datenschutzes muss man als BDSwiss Kunde also ebenfalls wenig befürchten!

Unser Fazit: Auch in Sachen Sicherheit sowie Kundenservice kann der Broker bei unserem Test beste Ergebnisse erzielen. Dies lässt sich nicht nur an dem kompetenten und gut erreichbaren Support festmachen, sondern auch an den diversen Vorkehrungen in Sachen Datenschutz und Sicherheit.

 Mit BDSwiss Geld verdienen?

Wie man bereits aus den vorherigen Abschnitten herauslesen konnte, stehen die Chancen nicht schlecht, bei BDSwiss ein gutes zusätzliches Einkommen zu erzielen. Doch gilt es auch hierbei natürlich, so einige prinzipielle Dinge zu beachten.

Denn nicht selten stürzt sich ein Trader viel zu schnell ins Handelsabenteuer – und das, obwohl er bislang eigentlich noch keine großen Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt hat. Dies ist jedoch gefährlich, schließlich weist das Trading nun mal ein Risiko auf, das sich nicht so leicht von der Hand weisen lässt. Dieses wird aber nicht selten einfach ausgeblendet. Und dann wundert sich der betreffende Trader, warum der Verlust dann doch recht hoch ausfällt – und man eben nicht den erhofften Gewinn erzielen konnte.

Dies liegt aber auch daran, dass sich manche von unrealistischen Werbeversprechen verführen lassen. Diese kommen häufig von  unseriösen Anbietern, die nur darauf aus sind, neue Kunden zu ködern. Solche Versprechungen bleiben jedoch nicht selten in den Köpfen der Trader hängen – und führen dazu, dass sie allgemein vorausgesetzt werden.

BDSwiss kann sich in dieser Hinsicht aber nichts vorwerfen. Denn der Broker setzt auf eine umfassende Aufklärung über das Trading Risiko, was sich auf der Seite nachlesen lässt. Inwieweit dies in den Köpfen mancher Trader aber ankommt, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Geld verdienen über BDSwiss ist also möglich – wenn man eben das Risiko, das beim Trading nun mal vorhanden ist, nicht völlig verdrängt und sich entsprechend darauf einstellt. Handeln Sie daher nicht zu unbedacht, sondern sammeln Sie erst einmal Erfahrung – wie etwa bei dem Trading über das Demokonto. Informieren Sie sich zudem über jene Strategien, die Sie nutzen möchten. Und gehen Sie nicht gleich zu Beginn volles Risiko – auch wenn die hohe Rendite natürlich verlockend ist.

Doch laufen Ihnen diese Strategien ja nicht weg. Und daher müssen Sie auch keine großen Befürchtungen haben, günstige Gelegenheiten zu verpassen. Diese kommen immer wieder! Überschätzen Sie sich und Ihre Kenntnisse daher nicht, sondern tasten Sie sich besser Schritt für Schritt an das Ganze heran. So werden Sie unnötige Verluste vermeiden und nicht gleich zu Beginn schon böse auf die Schnauze fallen beziehungsweise sich eine blutige Nase holen.

Und handeln Sie wirklich nur mit dem Budget, das Sie auch gut entbehren können. Für eine Altersvorsorge ist das Trading nicht geeignet – dafür ist das Ganze nun mal zu unsicher und mit zu viel Risiko behaftet! Und Sie sollten sich keinesfalls in Unkosten stürzen oder sich gar verschulden, um am Online Trading (weiter) teilnehmen zu können.

  • Setzen Sie Sich am besten ein festes monatliches Budget.
  • Das Sie auch gewissenhaft einhalten.

So vermeiden Sie, in die Schuldenfalle zu tappen. Zugleich sollte der Online Handel stets als Möglichkeit eines zusätzlichen Verdienstes betrachtet werden. Nur die wenigsten schaffen es nämlich, das Trading zu ihrem Beruf zu machen!

Unser Fazit: Über BDSwiss Geld zu verdienen, ist prinzipiell möglich und auch die Voraussetzungen dafür sind angesichts der fairen Konditionen keine schlechten. Doch gilt es dabei, stets das Risiko, das dem Online Trading nun mal innewohnt, mit zu beachten und entsprechend vorsichtig(er) zu agieren. Dies gilt besonders für Händler, die noch über keine allzu große Erfahrung in diesem Bereich verfügen. Handeln Sie daher nur mit jenen Strategien, mit denen Sie sich auskennen und informieren Sie sich gründlich über neue Methoden! Überschätzen Sie zudem nicht das eigene Know How, sondern tasten Sie sich vielmehr Schritt für Schritt an das Ganze heran. Steigern können Sie sich schließlich immer noch – doch verlorenes Geld lässt sich nun mal nicht so leicht wieder holen.

Was sagen die BDSwiss Erfahrungen 2015?

Die Erfahrungen, die letztes Jahr über den Broker aus Zypern gesammelt wurden, fallen überwiegend positiv aus. Dies überrascht uns angesichts unserer Recherchen und Ergebnisse nicht wirklich. Und zeigt, was für einen guten Ruf der Anbieter innerhalb der Branche genießt!

Doch schauen wir uns mal einen Erfahrungsbericht von einem BDSwiss Nutzer genauer an:

“ Ich wollte schon länger mit dem Online trading loslegen. Ein Freund hat mir dann erzählt, dass er bei BDSwiss ist und damit auch ganz zufrieden ist. Ich habe mir also das Angebot mal genauer angeschaut und war auch gleich recht angetan.

Ich habe dann nicht so lange überlegt, sondern mich gleich angemeldet. Auch, wenn ich es ein bisschen schade finde, dass so gar kein Bonus gezahlt wird. Aber nun gut. ich hatte damals nicht so viel Kapital, da kam mir die niedrige Mindesteinlage recht entgegen. Generell finde ich es gut, dass BDSwiss nicht so elitär ist und sich nicht nur an Trader mit viel Geld richtet. So haben auch die, die eben nicht so viel verdienen, eine gute Chance, online zu traden.

Ansonsten bin ich mit BDSwiss eigentlich echt zufrieden. ich finde eigentlich immer was, mit dem ich handeln kann und das Assets Angebot wird ja auch immer weiter ausgebaut. So kommt keine Langeweile auf. Und bei Fragen und Anliegen weiß ich, dass ich mich an den Support wenden kann. Ich hatte neulich ein kleines Problem mit dem Account, da haben sich die Mitarbeiter gleich drum gekümmert. Das fand ich schon gut, bei anderen ist das glaube ich echt nicht selbstverständlich. So aber gab es keine Probleme und ich konnte ziemlich schnell wieder auf mein Konto zugreifen. Ich bin echt zufrieden und kann BDSwiss sehr weiterempfehlen.“

Unser Fazit: Auch die Meinungen im World Wide Web fallen überwiegend positiv aus. So wird immer wieder der gute Kundenservice gelobt sowie das breite Handelsangebot, das bei BDSwiss zu finden ist. Auch die Tatsache, dass die Hürden für den Einstieg in monetärer Hinsicht nicht sonderlich hoch sind (siehe den Punkt Mindesteinlage und Mindesthandelssumme) wird immer wieder lobend erwähnt. Insgesamt kann man also festhalten, dass der Großteil der Trader mit BDSwiss sehr zufrieden ist – was natürlich sehr für den Anbieter aus Zypern spricht.

Wie lautet unser BDSwiss Erfahrungen und Test – Betrug oder nicht – das erste Fazit?

Wir können den Anbieter aus Zypern guten Gewissens empfehlen! Der seriöse Broker verfügt über ein umfassendes Handelsangebot, so dass sich eigentlich für jeden Geschmack etwas Passendes finden sollte. Ergänzt wird dies durch einen ausgezeichneten Kundensupport, der viele Möglichkeiten für eine Weiterbildung mit beinhaltet.

Ferner kann BDSwis den Tradern beste Konditionen und Leistungen bieten und mit einem überzeugenden Gesamtpaket aufwarten. Dies drückt sich auch in der zuverlässigen und leistungsstarken Plattform aus, die mit einer intuitiven Bedienbarkeit und dem übersichtlichen Aufbau besticht. Und dank der App kann man auch von unterwegs aus auf sein Konto zugreifen. Kein Wunder also, dass BDSwiss mit zu den professionellsten Anbietern im Bereich des Binäre Optionen Handels zählt!

    1. BDSwiss Erfahrungen und Test: Wer ist dieser Broker?

Der Name BDSwiss ist im Bereich des binäre Optionen Handels längst sehr bekannt. Dies gilt besonders für den deutschsprachigen Raum, doch auch international wird der Anbieter zunehmend bekannter.

Der Hauptsitz des Brokers befindet sich auf Zypern. Somit kann BDSwiss mit einer offiziellen Lizenz der europäischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) aufwarten – ein deutliches Zeichen von Seriosität. Ferner gibt es eine Zweigniederlassung in Frankfurt am Main, so dass man sich als deutscher Kunde auch vor Ort einfinden kann.

Das ist jedoch nicht alles – im Folgenden haben wir einige ausgewählte Highlights in Stichpunkten für Sie zusammengefasst (auf die wir später ausführlicher eingehen werden.)

  • reguliert durch die CySEC
  • Einlagensicherung der Kundengelder bis 20.000 Euro
  • bekannte und webbasierte Plattform
  • Abrechnung aller Kontrakte zum realen Börsenkurs
  • geringe Mindesteinzahlung
  • Transaktionen auf mehrere Arten möglichen
    1. BDSwiss – Betrug oder nicht?

Zunächst wollen wir uns eingehend der Frage widmen, ob es sich bei BDSwiss um einen seriösen Broker handelt. Mit gutem Grund: Sind die Gelder der Kunden nicht sicher, nützt nun mal die höchste Rendite und das größte Handelsangebot nichts.

Ein deutlicher Hinweis darauf, dass es sich bei BDSwiss um einen seriösen Broker handelt, ist die Tatsache, dass die Regulierung durch die anerkannte CySEC erfolgt. Diese Finanzaufsichtsbehörde ist für ihre gründliche und zuverlässige Arbeit hinlänglich bekannt.

  • Darüber hinaus ist BDSwiss an den Anlegerentschädigungsfonds angebunden.
  • Die Gelder der Kunden sind somit bis zu einem Betrag von 20.000 Euro sicher.

Ferner wird streng darauf geachtet, dass alle wichtigen EU Richtlinien in diesem Zusammenhang eingehalten werden. Und man achtet bei BDSwiss auf eine hohe Sicherheit bei den persönlichen Daten: Diese werden streng vertraulich behandelt und nicht an unbefugte Dritte weitergegeben.

Noch ein Wort zum Hintergrund des Brokers: Dieser wurde 2012 gegründet und agiert als Tochter der international aufgestellten Keplero Holdings Limited. Diese operiert von der zypriotischen Hauptstadt Nikosia aus.

Zypern hat sich übrigens längst zu einem beliebten Standort für Broker entwickelt. Mit gutem Grund, kann man doch hier von günstigen steuerlichen Bedingungen profitieren. Doch auch der Kunde hat etwas davon: Das Land hat die wegweisende Finanzmarktrichtlinie der EU MiFID ratifiziert.

Unser Fazit: Die Tatsache, dass BDSwiss eine offizielle Lizenz der CySEC aufweisen kann, spricht schon mal deutlich gegen eine unseriöse und betrügerische Arbeitsweise. Hinzu kommt die angebotene Einlagensicherung in Höhe von 20.000 Euro, so dass Kunden von einer hohen Sicherheit ihrer Gelder profitieren können. Insgesamt kann der Broker daher als seriös eingestuft werden.

    1. Wie sieht es mit der Transparenz aus?

Bei BDSwiss werden die Kundengelder nach den geltenden EU-Vorschriften getrennt von dem Betriebsvermögen bilanziert. Zudem ist der Broker, wie bereits oben kurz erwähnt, an den Anlegerentschädigungsfonds angebunden – in diesem Fall an die zypriotische Variante ICF (Investor Compensation Scheme).

  • Dieser tritt dann ein, wenn das Unternehmen Insolvenz anmelden muss.
  • Verlorenes Geld wird dann zu 90 % bis höchstens 20.000 Euro zurückerstattet.
  • Dies gilt für jeden einzelnen Kunden.

Was häufig zu beobachten ist: Besonders Trader, die aus dem FX/ CFD Bereich kommen und nun das erste Mal einen Binäre Optionen Broker testen, suchen schnell nach möglichen Hinweisen auf Übervorteilung und Betrug – und das besonders im Marktmodell. Allerdings gibt es im Binärhandel diesbezüglich eine Besonderheit: Eigentlich muss man in diesem Zusammenhang neben der Existenz einer offiziellen Lizenz darauf achten, ob die Optionsprämien (wie etwa Restwerte und Renditen) angemessen ausfallen oder nicht. Denn besonders in diesem Segment kann es für Kunden zu nachteiligen Verfahren kommen.

  • Die Abrechnung (nicht nur bei BDSwiss) erfolgt zu festgelegten Kursen (sogenannte Fixkurse).
  • Die Rückzahlung geht also mit Restwert oder Rendite vonstatten.

Somit könnte man höchstens über die Abrechnungskurse von den Basiswerten in seinem Sinne verzerren – wenn denn eine betrügerische Absicht vorliegt. Allerdings lässt sich rasch nachprüfen, wenn der Broker zu seinen eigenen Gunsten (beziehungsweise Kursen) abrechnet. Denn dies lässt sich über einen Abgleich der Time & Sales Daten an der jeweiligen Referenzbörse rasch erkennen. Daher wäre es längst bekannt, wenn BDSwiss auf diese Weise vorgehen würde – was nicht der Fall ist.

Unser Fazit: Als Kunde kann man bei BDSwiss von einer hohen Transparenz profitieren, was ebenfalls ein starkes Signal für die seriöse Arbeitsweise ist.

Wie funktioniert BD Swiss?

Bei BDSwiss wird vor allem der Handel von binären Optionen angeboten. Das Geschäftsmodell ist eigentlich dem eines anderen Brokers relativ ähnlich. Mit einem Unterschied, dass der Handel auf eine viel einfachere Weise durchgeführt wird. Dabei hat der Trader lediglich zwei potentielle Kursentwicklungen zur Auswahl. Nämlich ob der Kurs fällt oder steigt. Man nennt dies auch Call und Put. Und wenn der Händler richtig liegt, dann kann er entsprechend die Rendite bekommen. Das Funktionsprinzip ist dabei relativ einfach und bis zu 98 % Rendite sind möglich. Ergänzt wird dies durch Handelsarten wie 30 Sekunden Optionen oder die 60 Sekunden Optionen. Ebenso gibt es ONE Touch-Optionen.

Unser Fazit: die Funktionsweise ist relativ einfach, übersichtlich und auch kalkulierbar. Wer mit BDSwiss erfolgreich handeln möchte, der bekommt hier sehr gute Möglichkeiten. Aber Vorsicht: man sollte sich sehr gut auskennen und wissen, warum sich ein Kurs in eine bestimmte Richtung entwickeln könnte. Und ebenso nur Geld einsetzen, welches man bereit ist zu verlieren. Wird dies beherzigt, der kann mit dieser vereinfachten Form auf Basis dieser Funktionsweise sehr gute Gewinne mitbringen.

    1. Wie gut ist die Handelsplattform

Wichtig für ein erfolgreiches und angenehmes Trading ist eine gut funktionierende Plattform, die sich intuitiv und einfach bedienen lässt. BDSwiss ist dies sehr bewusst und daher hat sie sich für SpotOption 2.0, entschieden. Dieser Anbieter agiert als Whitelabel Partner von BDSwiss und betreibt zahlreiche andere Plattformen für bekannte Broker.

Als Anwender kann man sich über diverse Vorteile freuen. So ist die Plattform selbst vollständig browserbasiert. Man muss also keinen extra Download vorab starten, um ins Trading einsteigen zu können. Zudem ist die Nutzung der Plattform nicht an ein bestimmtes Betriebssystem gebunden – ein weiterer Vorteil.

  • Die Plattform selbst zeichnet sich durch eine übersichtliche Gestaltung aus.
  • Das macht es auch Einsteigern leicht(er), sich zurecht zu finden und die gewünschten Informationen aufzutreiben.

Um etwa eine Position eröffnen zu können, müssen lediglich Laufzeit, Basiswert, Richtung und Betrag ausgewählt werden. Zwar gibt es keine umfassenden Charting-Tools, doch dafür eine Put / Call Ratio, die auf den Trades anderer Kunden basiert. Ganz ander als also z.b hier.

Auch das Mobile Trading wird zunehmend beliebter. Kein Wunder, denn wer will schon lange warten, bis er endlich wieder am heimischen PC sitzt? Daher stellt BDSwiss seinen Kunden eine App zur Verfügung, so dass diese jederzeit und ortsunabhängig per Smartphone oder Tablet auf ihr Konto zugreifen können.

Unser Fazit: Die Plattform selbst erlaubt dem Trader ein schnelles und unkompliziertes Trading. Die Plattform selbst ist webbasiert und übersichtlich gestaltet. Ergänzt wird dies durch eine App, die das mobile Trading vom Smartphone oder dem Tablet aus gestattet.

    1. Wie gut fällt das Handelsangebot aus?

Besonders fortgeschrittene Trader freuen sich natürlich über ein möglichst großes Handelsangebot mit vielen verschiedenen Basiswerten und Assets. BDSwiss lässt sich auch in der Hinsicht nicht lumpen – und wird daher bei Tests vieler Branchendienste und von Fachmagazinen immer wieder mit einem guten Ranking belohnt. Doch was ist eigentlich der Vorteil eines solch breiten Portfolios?

  • Nahezu alle binären Handel Strategien beruhen auf algorithmisch oder visuell erzeugten Handelssignalen.
  • Diese funktionieren nach einem festen Muster.

Lassen sich ausreichend Signale mit einer möglichst hohen Qualität generieren, ist die Strategie aufgegangen. Damit dies gelingt, muss jedoch eine Vielzahl an Märkten genau beobachtet werden – und das am laufenden Band.

Zumal nicht jede Strategie für jeden Trader perfekt ist. Dies lässt sich beispielsweise am Risiko festmachen: Während der eine möglichst sicher handeln möchte, lockt den anderen gerade dieser besondere Nervenkitzel (und die meist höhere Rendite). Auch deshalb kann man nicht von „der einen“ perfekten Strategie sprechen!

Linktipps zu BDSwiss:

Nützlich ist es zudem, wenn verschiedene Ordertypen zur Verfügung gestellt werden. Das hat den Hintergrund, dass zahlreiche Marktkonstellationen über die einfachen Binären Optionen nicht ideal ausgenutzt werden. So hat es sich beispielsweise als sinnvoller erwiesen, charttechnische Kurse nach einem Formationsausbruch mit One Touch Optionen zu traden. Dies führt häufiger zum Erfolg als wenn lediglich die Richtung festgelegt – und ein Großteil der erreichbaren Rendite vernachlässigt wird.

Doch wie sieht es in der Hinsicht nun bei BDSwiss aus? Wie bereits oben angedeutet, kann sich der Kunde über ein breites Handelsangebot freuen. So gibt es über 170 verschiedene Basiswert, die aus allen wichtigen und relevanten Anlageklassen stammen. So etwa:

  • Aktien
  • Rohstoffe
  • Währungen
  • Indizes
  • Edelmetalle

In diesem Punkt kann BDSwiss seine Konkurrenten teils deutlich übertreffen. Und das macht das Trading für den Kunden natürlich noch einmal spannender und abwechslungsreicher.

Doch damit nicht genug: Man kann sich als Trader auch zwischen verschiedenen Ordertypen entscheiden. So gibt es natürlich die klassischen Varianten Call und Put. Ergänzt wird dies durch One Touch, Pair und Ladder Optionen – ein Angebot, das für fast alle möglichen Marktsituationen inklusive richtungslosen Seitwärtsmärkten und Trendwechsel ausreichen sollte.

  • Pair Optionen lassen sich in richtungslosen Märkten beispielsweise dafür nutzen, gezielt auf eine Über- oder Unterperformance der ausgewählten Aktie im Vergleich mit der Benchmark zu spekulieren.
  • Auf diese Weise lässt sich die erwartete Entwicklung in einer bestimmten Branche / bei einem bestimmten Unternehmen zielgenau handeln – und das bei Ausschaltung des Gesamtmarktrisikos.
  • Ladder Optionen wiederum ermöglichen – kombiniert mit Trendfolge Strategien – hohe bis sehr hohe Trefferquoten.
  • Daher sind sie besonders für Einsteiger gut geeignet.

Unser Fazit: Insgesamt bietet BDSwiss seinen Kunden ein breites Handelsangebot an, das neben mehr als 170 Basiswerten auch diverse Strategien umfasst. Ein Angebot, das weit über jenem vieler Konkurrenten liegt!

Wie sicher ist BDSwiss?

Gerade Sicherheit sollte an oberster Stelle stehen. Natürlich ist dieser Anbieter vertrauenswürdig. Zumindest ist er zertifiziert. Gerade bei Auszahlungen haben viele Kunden Angst, dass diese zurückgehalten werden. Oder ähnliches. Hier sollte bedacht werden, dass jede Auszahlung manuell überprüft wird. Wird beispielsweise der eigene Account infiltriert, so würde eine Überprüfung Diebstahl oder Ähnliches aufhalten. Die Zahlungen werden im Regelfall innerhalb weniger Werktage ausgelöst. Dabei ist BDSwiss für eine relativ hohe Zuverlässigkeit bekannt.

Fazit: BDSwiss ist absolut sicher!

      1. Und was ist mit FX und CFD?

Die neueste Optionsart, die BDSwiss seinen Kunden bieten kann, ist FX / CFD. Wie es der Name bereits andeutet, wird hier das Trading mit FX und CFD Basiswerten ermöglicht. Hierbei handelt es sich vor allem um Währungspaare, doch auch etliche Aktien und Rohstoffe fallen in diese Kategorie.

Doch gibt es einen Unterschied zu den regulären binären Optionen – und das sind die Hebeleffekte. Diese ermöglichen es dem Trader, mit nur wenig Einsatz eine größere Summe zu handeln.

  • Liegt der maximale Hebel etwa bei 1:400, ist ein Gewinn von satten 500 % möglich.
  • Das steigert den möglichen Gewinn natürlich deutlich.
  • Allerdings geht dies mit einem ebenso höheren potentiellen Risiko einher.

Ein gewagtes Spiel also! Aus diesem Grund hat BDSwiss diese Trades mit zwei Funktionen bedacht: Stop Loss und Take Profit. Diese beiden stellen die Obergrenzen eines möglichen Gewinn/ Verlust-Szenarios dar. Stop Loss ist hierbei die Reißleine: Sollte mehr Geld verloren werden als eingesetzt wurde, wird der Trade automatisch geschlossen. Take Profit wiederum stellt die Grenze beim Gewinn dar und kann selbst vom Händler festgelegt werden (zwischen 100 % und 500 %).

Unser Fazit: Wer mehr Risiko eingehen möchte, kann sich dem FX/ CFD Handel zuwenden. Hier hat BDSwiss ebenfalls so einiges zu bieten – allerdings mit zwei Funktionen, die das Risiko erfolgreich minimieren.

Was kostet BDSwiss?

 

Bei BDSwiss wird der Ertrag über den Spread erzeugt. Man spricht dabei von einem Differenzkontrakt, wir er auch bei Devisen zu finden ist. Handelsgebühren fallen keine an. Ebenso entstehen Kosten, wenn der User inaktiv ist. Dabei werden nach sechs Monaten des Nicht-Handelns ca. 10 % des Kontoguthabens pro Monat abgezogen. Dadurch wird vermieden, dass zu hohe Serverbelastungen entstehen und am Ende zu viele tote Accounts umherschwirren. Ebenso wird eine Inaktivitätsgebühr von fünf Euro beanstandet. Weiterhin kosten gegebenenfalls Stornierungen oder Extrawünsche. Wer beispielsweise 100 € auf das Konto überweist, der sollte mindestens einmal handeln. Andernfalls wird eine Auszahlungsgebühr von 5 % beanstandet. Diese liegt bei mindestens 25 €. Der Grund dafür: jede Transaktion ist mit Aufwand und einem Kostenfaktor verbunden. Dieser wird auf diese Weise ausgeglichen.

Fazit: bei BDSwiss können durchaus zusätzliche Kosten entstehen, wenn man inaktiv bleibt. Ebenso, wenn das eigene Geld nicht gehandelt, sondern direkt wieder ausgezahlt wird. Da man stark davon ausgehen kann, dass man Geld einzahlt um zu handeln, ist es absolut gerechtfertigt, wenn man derartige Gebühren zusätzlich beantragt. Denn jede Überweisung oder Inaktivität erzeugt zusätzlichen Aufwand und zusätzliche Kosten für den Broker.Versteckte Kosten oder Abofallen konnten wir nicht sichten!

 

    1. Wie gut sind die Konditionen?

Schon ab 5 Euro je Option kann man als BDSwiss Kunden in den Handel einsteigen. Sollte eine Option verfallen, so wird sie mit dem Restwert von 10 % des Einsatzes abgerechnet. Einfache Binäre Optionen, die im Geld auslaufen, können mit einer Rendite von maximal 81 % zurückgezahlt werden – ein Wert, der im durchschnittlichen Bereich liegt. Bei anderen Optionstypen liegt die Rendite mit bis zu 1.500 % deutlich höher – allerdings gilt das auch für das Verlustrisiko.

Unser Fazit: Insgesamt kann man als Kunde von guten Handelskonditionen bei BDSwiss profitieren. Zwar fällt die Rendite im regulären Handel nicht übermäßig hoch aus, doch kann man damit durchaus zufrieden sein.

 

Wer kennt BDSwiss?

BDSwiss ist im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt. Auch unter dem Namen Bank de Binary zu finden, wird dieser Broker in vielen Foren diskutiert. Natürlich auch nach der Frage, ob er seriös ist oder eben nicht. Gerade Fernsehzuschauer stoßen immer wieder auf diesen Broker. Dabei wird dieser mit Werbung weit verbreitet. Bekannt als der größte Broker im deutschsprachigen Raum, kann man bei BDSwiss davon ausgehen, dass alles geboten wird, um seriös handeln zu können. Ebenso ist dieser Broker wie bereits erwähnt zertifiziert.

Fazit dazu: BDSwiss ist europaweit und deutschlandweit der bekannteste Broker. Auch Fernsehwerbung ist zu finden und er ist zertifiziert. Man kann also davon ausgehen, dass dieser Broker allein aufgrund seines Bekanntheitsgrades seriös sein muss. Andernfalls würde relativ schnell ein Verbot ausgeführt werden.

 

Und was ist mit der Kontoeröffnung?

Werfen wir einen Blick auf die Kontoeröffnung: Diese geht schnell und unkompliziert vonstatten und erfordert lediglich die Angabe einiger persönlicher Daten. Zudem ist eine Mindesteinzahlung von nur 100 Euro nötig – andere Broker verlangen in der Hinsicht deutlich mehr. Die Kontoführung an sich ist bei BDSwiss kostenlos.

  • Bei den Transaktionen kann man sich zwischen mehreren Varianten entscheiden.
  • Möglich sind neben Debit- und Kreditkarte auch Giropay, postepay, UKASH und Skrill.
  • Auch die Überweisung sowie Western Union können genutzt werden.

Erfahrungsgemäß geht es mit den Transaktionen sehr schnell – ein weiterer deutlicher Fingerzeig in Richtung Seriosität. Die vollständige Legitimation mit Dokumenten wie Kopie eines Reisepasses / Personalausweises und einer aktuellen Verbraucherrechnung muss übrigens erst vor der Auszahlung erfolgen. Dennoch empfiehlt es sich, diesen Schritt möglichst rasch zu erledigen – dann ist auch dieser Punkt vom Tisch.

Einsteigerfreundlichkeit

Es fällt sehr auf, dass dieser Broker extrem einsteigerfreundlich ist. Sowohl Fortgeschrittene als auch Anfänger dürften sich sehr schnell mit dem System zurechtfinden. Die Bedienung ist transparent und übersichtlich und es kann mit wenig Aufwand und wenigen Klicks sofort mit dem Handel begonnen werden. Bedenkt man, dass viele Programm umständlich sind, ist das durchaus ein Pluspunkt.

Unsere Meinung: die Bedienbarkeit und Einsteigerfreundlichkeit ist nicht unbedingt ein wichtiger Fokus, aber dennoch sehr wichtig, wenn man mit einem Broker erfolgreich arbeiten möchte. Diesbezüglich ist das ein klarer Pluspunkt für BDSwiss, der hervorsticht. Jeder, der mit einem guten Broker arbeiten möchte, der muss ihn unkompliziert und vor allem schnell bedienen können. Diese Voraussetzung kann BDSwiss durch die intuitive Bedienung geben.

BDSwiss Erfahrungen und Test – Betrug oder unseriös?

Der Broker ist noch relativ jung. So wurde er im Jahre 2012 gegründet. Der Hauptsitz liegt in Zypern. Hier gilt es folgendes anzumerken: Zypern liegt innerhalb der EU. Das bedeutet, dass hier eine Finanzaufsichtsbehörde nach dem europäischen Recht die Broker reguliert und kontrolliert. In diesem Fall ist es die CySEC. D.h., dass man hier von einem durchaus seriösen Broker ausgehen kann. Zudem spielen folgende Punkte mit rein:

Nach den EU Richtlinien MiFID wird das Geld der Kunden vom Vermögen des Betriebes immer getrennt bilanziert. Dies gilt auch für steuerliche oder wirtschaftliche Angelegenheiten innerhalb von Zypern. D.h., dass Kundengelder nicht veruntreut werden können und somit Auszahlungen einfach nicht stattfinden.

Ebenso ist hier ein sogenannter ICF-Fond im Einsatz. Es handelt sich dabei um einen Entschädigungsfond, der je Kunde 90 % des Kontos bis zu einer Maximalsumme von 20.000 € im Falle einer Insolvenz schützt. Man spricht dabei auch vom Investor Compensation Fond.

Da viel Unfug betrieben wurde sind vor allem internationale Broker wie auch BDSwiss besonders im Visier von Behörden. Betrugsfälle werden hart geahndet. Und sowas würde sich BDSwiss sicher nicht leisten wollen.

Unsere Meinung: man kann von einem 100-prozentig seriösen Broker ausgehen. Eine Behörde reguliert und kontrolliert diesen unentwegt. Innerhalb der EU herrscht eine strenge Reglementstation. Zudem ist im Impressum ein Regulierungszertifikat zu finden. Auch dies zeigt deutlich, dass es sich hier um einen seriösen Broker handelt. Sicherheit ist in diesem Bereich unglaublich wichtig. Man muss sich zu 100 % auf seinen Broker verlassen können. Und genau diese Punkte und Aspekte werden hier zu 100 % gewährleistet. Zudem sind die Kundengelder geschützt, sollte es zu einer Insolvenz kommen. Und die getrennte Bilanzierung von Betriebs- und Kundenvermögen sorgt dafür, dass Kundengelder in keinster Weise veruntreut oder gar missbraucht werden können. All das spricht also für den Broker und zeugt von einem sehr hohen Maß an Seriosität, Integrität und einem rechtsicherem Hintergrund.

BDSwiss was ist das?

Wie bereits oben beschrieben handelt es sich bei BDSwiss um einen Broker, der ermöglicht, dass mit binären Optionen gehandelt werden kann. Vor allem der deutschsprachige Raum gilt dabei als wichtigster Teil. Vor allem International ist dieser Anbieter sehr bekannt. In Zypern gelegen wird dieser Broker von der europäischen Finanzaufsichtsbehörde überwacht. Eine zusätzliche Zweigniederlassung ist ebenso in Frankfurt am Main. So kann man also zusätzlich von einer Höhen hohen Seriosität ausgehen.

Fazit: BDSwiss ist einer der extrem seriösen Broker. Man kann bei diesem Anbieter mit Abstand davon ausgehen, dass allein wegen der deutschen Zweigniederlassung und der Aufsichtsbehörde seriös gehandelt werden kann.

8. Was ist mit dem BDSwiss Promo Code?

Wie jeder Broker, der etwas auf sich hält, will auch BDSwiss seine Kunden von attraktiven Bonus und Prämien Angeboten profitieren lassen. Doch gibt es neben dem klassischen Bonus Angebot auf die erste Einzahlung auch immer wieder diverse interessante Aktionen, die in unregelmäßigen Abständen verfügbar sind. Daher lohnt es sich in jedem Fall, auf dem Laufenden zu bleiben! Doch wie kommt man an den BDSwiss Promo Code?

  • Dies ist eigentlich relativ einfach und unkompliziert.
  • denn man muss lediglich seine Ersteinzahlung tätigen.
  • Und dann eine Mail von der bei der Anmeldung angegebenen Mail Adresse an support@bdswiss.com senden.
  • Wichtig: Schreiben Sie in die Betreffzeile jenen BDSwiss Promo Code, den Sie in Anspruch nehmen möchten.
  • Anschließend sollten Sie rasch die gewünschte Prämie erhalten.

Diese wird dem Trading Account gutgeschrieben und kann auf diese Weise für das Handeln verwendet werden. Beachten Sie jedoch: Diese Prämie wird erst dann erhalten, wenn die erste Einzahlung getätigt wurde – und eine zweite ebenfalls durchgeführt ist! Diese muss natürlich nicht mehr  so hoch ausfallen wie die erste, doch ist es wichtig, dies zu beachten.

Bei unserem Test wird auch die Gutschrift des BDSwiss Promo Codes rasch von dem Broker in die Wege geleitet. Dies ist natürlich sehr angenehm, und wir können mit dem willkommenen Extra Geld rasch traden. Auch dies ist also ein Zeichen für die hohe Seriosität des Anbieters – einmal mehr!

Unser Fazit: Mit dem BDSwiss Promo Code kann man noch einmal eine willkommene Zusatzprämie erhalten. Wichtig ist es jedoch, vorab eine E Mail zu senden sowie die erste Einzahlung zu tätigen, damit der Bonus gutgeschrieben wird.

9. Was lässt sich über die BDSwiss AGB sagen?

Wir raten jedem angehenden Trader dazu, vor der eigentlichen Anmeldung einen gründlichen Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die AGB, des ausgewählten Brokers zu werfen. Schließlich möchte man ja wissen, mit wem man es genau zu tun und zu welchen Bedingungen konkret gehandelt und agiert werden kann!

  • Zumal sich in den AGB häufig interessante und wichtige Klauseln und Bestimmungen verbergen.
  • Umso wichtiger ist es daher, sich auch dem berühmten Kleingedruckten zu widmen und dies nicht außer Acht zu lassen.

Die AGB von BDSwiss sind auch durchgängig in deutscher Sprache verfügbar. Dies ist deshalb erwähnenswert, weil es nun mal nicht selbstverständlich ist – leider. und so mancher Broker gibt sich in der Hinsicht nicht viel Mühe und belässt es bei einer englischen Version. Bei BDSwiss ist dies jedoch, wie bereits erwähnt, nicht der Fall.

Werfen wir nun einen Blick in die AGB. Hier finden sich interessante Informationen über die Bedingungen für eine Auszahlung der Gutschrift, ferner wird das spezifische Bonussystem genau erläutert. So etwa der Umstand, dass eine Gutschrift erst dann erfolgt, wenn der Trader das als Sicherungsleistung hinterlegte Kapital vollständig für den Handel eingesetzt hat.

Oder mit Blick auf die Einzahlungen (Punkt 9.3): “ BD Swiss behält sich vor, abhängig von der gewählten Zahlungsart Mindest- und/oder Höchstsummen für Einzahlungen festzulegen. Eventuelle Einschränkungen sind im Bereich „Banking“ auf der BD Swiss Webseite einsehbar.“ Dies bedeutet ,dass der Broker das Recht hat, Mindest- sowie Höchstsummen festzusetzen. Ebenfalls erwähnenswert ist Punkt 9.5: “ Rückbuchungen, Stornogebühren, Rücklastschriften und ähnliche Kosten, die bei fehlerhafter Geldeinzahlung anfallen, gehen zu Lasten des Kunden.“ Auch dies ist nicht bedenklich und bedeutet: Sollte es mit der Einzahlung schiefgehen (z.B. aufgrund mangelnder Kontodeckung), muss der Trader die so entstehenden Kosten (wie etwa durch Stornierung oder Rückbuchung) selbst tragen.

Unser Fazit: In Sachen AGB kann BDSwiss ebenfalls gute Punkte einfahren: Alle wesentlichen Konditionen und Bedingungen lassen sich hier klar und ausführlich nachlesen.

10. BDSwiss für Anfänger geeignet?

Bekanntlich fängt jeder mal klein an. Doch eignet sich nicht jeder Broker gleich gut für Einsteiger. Bei BDSwiss ist dies jedoch nicht der Fall. Denn dieser stellt eine ausführliche Anleitung zur Verfügung, mit deren Hilfe sich der Einstieg ins Online Trading deutlich leichter gestaltet.

  • Diese erklärt das Trading beziehungsweise dessen Funktionsweise detailliert und ausführlich.
  • So dass man auf nahezu jede Frage auch eine Antwort findet.

Ferner ist ein Blick in die FAQ, also die am häufigsten gestellten Fragen, sinnvoll, denn auch hier werden vermeintlich ganz einfache Fragen wie etwa „Was ist eine Binäre Option?“ beantwortet. Ferner kann man hier alles über die handelbaren Assets, den Vorgang der Kontoeröffnung bei BDSwiss sowie über die Ein- und Auszahlungen nachlesen – um nur einige Bereiche zu nennen.

Erwähnenswert ist auch das bereitgestellte Glossar erwähnenswert, das von BDSwiss verfasst wurde. Diese Rubrik findet man, ähnlich wie die FAQ unten auf der BDSwiss Startseite. Im Glossar selbst lassen sich alle Fachbegriffe finden, die dort auch umfassend erklärt werden. Auf diese Weise kann man sich ebenfalls effektiv weiterbilden.

Somit kann man alle wesentlichen Informationen für das Trading beziehungsweise dessen Beginn finden. Wünschenswert wäre es allerdings, wenn dies nicht in verschiedenen Bereichen geschähe – hier darf der Anbieter also gerne noch nachbessern. Insgesamt aber eine gründliche Erläuterung aller wesentlichen Begriffe und Vorgänge, so dass ein Einstieg bei BDSwiss doch gut gelingen sollte. Ein Video wird in diesem Zusammenhang übrigens nicht zur Verfügung gestellt.

Unser Fazit: Auch für Einsteiger ist BDSwiss gut geeignet. Denn der Anbieter stellt diverse Hilfeleistungen zur Verfügung, so dass man sich als Neuling schnell zurechtfinden und mit der generellen Funktionsweise vertraut machen kann.

11. Gibt es eine BDSwiss Alternative?

Es kann natürlich sein, dass die persönlichen Wünsche und Erwartungen von BDSwiss nicht erfüllt werden können. Zumal es generell natürlich nicht schaden kann, sich auch die Angebote der Konkurrenz einmal genauer anzusehen Daher stellt sich natürlich die Frage, ob es eine sinnvolle BDSwiss Alternative gibt? Und wenn ja – wen?

Im Folgenden wollen wir Ihnen unsere Favoriten vorstellen.

So etwa anyoption. Dieser Broker kann ebenfalls auf eine lange Erfahrung im Trading Bereich zurückblicken und überzeugt gleich in mehrfacher Hinsicht. So etwa bei der logisch und strukturiert aufgebauten Plattform, die dank der SSL Verschlüsselung zudem sicher ist. Der Broker selbst ist auch durch die CySEC Regulierung als seriös und vertrauenswürdig einzustufen. Ergänzt wird dies durch ein umfassendes Angebot, welches verschiedenste Optionsarten aus mehreren Kategorien umfasst.

OptionFair kann in der Hinsicht ebenfalls mithalten. Dieser gehört gar zu den ersten Brokern, welche die beliebte Handelsart One Touch mit ins Programm aufnahmen. Support wie Plattform sind rundum überzeugend, ferner kann man sich über ein gratis Demokonto sowie eine Verlustabsicherung freuen, die bis zu 15 % beträgt. Ergänzt wird dies durch ein umfassendes Handelsangebot und die Möglichkeit, die ersten fünf Trades risikofrei zu unternehmen.

Hier noch ein genereller Tipp von uns: Überlegen Sie sich am besten vorab, auf welche Punkte Sie bei einem Broker besonders großen Wert legen – und gehen Sie anhand dieser Prioritätenliste vor! Dies erleichtert die Auswahl nämlich erheblich, wie sich immer wieder bestätigt.

Unser Fazit: Es gibt zwei gute Alternativen zu BDSwiss, die in allen wesentlichen Aspekten mithalten können. Doch sollte man sich diese natürlich vorab genau ansehen!

12. Ist bei BDSwiss Copy Trading möglich?

Copy Tradin, auch als Autotrading bezeichnet, meint das Kopieren der Strategien anderer Trader. Dies hört sich relativ simpel an – doch muss man zunächst einmal den passenden Trader für sich finden, der erfolgreiche Strategien durchführt.

  • Der Broker tritt in diesem Zusammenhang lediglich als Vermittler auf.
  • Und führt Trader und Kopierer (auch Follower genannt) zusammen.

Die Trades lassen sich wahlweise ganz oder zum Teil kopieren. Auf diese Weise kann man rechtzeitig eingreifen, falls der Trade nicht so läuft, wie ursprünglich erhofft. Zugleich ist es für Einsteiger mit noch nicht allzu viel Erfahrung eine gute Gelegenheit, von erfolgreichen Tradern zu profitieren. Ideal ist es auch für jene Händler, die nicht die Zeit aufbringen können / wollen, um eine aufwändige Analyse durchzuführen.

  • Die Erfolgsaussichten beim Copy Trading sind generell gut.
  • Doch wohnt dem Ganzen natürlich ein gewisses Risiko inne, wie es beim Online Trading nun mal der Fall ist.

Umso wichtiger ist es daher, jeden Top Trader genau unter die Lupe zu nehmen! Denn nur so lässt sich in Erfahrung bringen, ob dessen Verhalten mit dem persönlichen Sicherheitsbedürfnis sowie den Vorlieben übereinstimmt. Achten Sie daher nicht nur auf die erzielte Rendite, sondern beziehen Sie noch weitere Faktoren in die Überlegungen mit ein.

Unser Fazit: Mithilfe des Copy Tradings kann man bei BDSwiss erfolgreiche Trader eins zu eins beziehungsweise teilweise kopieren. Dies hat diverse Vorteile, doch besteht die besondere Herausforderung darin, den perfekten Trader für sich zu finden.

13. Kann man bei BDSwiss Dax finden?

Der Deutsche Aktienindex, kurz Dax, ist bei Tradern nicht nur hierzulande sehr beliebt. Kein Wunder, stellt er doch das zentrale deutsche Börsenbarometer dar und bildet seit mehr als 20 Jahren die Wertentwicklung der größten deutschen AGs ab – insgesamt 30 an der Zahl.

  • Der Dax fungiert dabei als Performance Index.
  • Dies bedeutet, dass die Zahl der Aktien mit dem momentanen Kurs multipliziert werden, so dass sich ein Wert für das ausgewählte Unternehmen ergibt.
  • Dieser wird anschließend mit dem Dax Gesamtwert in Relation gesetzt.

Der Dax ist ein wesentlicher Wirtschaftsindikator, da er die Wertentwicklung aller wichtigen deutschen Unternehmen widerspiegelt. Daher ist er für Trader besonders interessant.

  • Auch bei BDSwiss kann man mit dem Dax traden.
  • Und auf diese Weise wertvolle Gewinne einfahren.

Wichtige Rückschlüsse für ein erfolgreiches Dax Trading liefern wirtschaftliche Nachrichten und volkswirtschaftliche Veränderungen sowie Ankündigungen seitens der Wirtschaft oder Politik. Hier lohnt ein Blick auf den Wirtschaftskalender, der von BDSwiss bereitgestellt wird.

Daraus ergeben sich oftmals eindeutige Trends, was das Platzieren von gewinnbringenden Trends noch ein wenig einfacher gestaltet. Zudem schwankt der Dax Kurs in der Regel nicht so stark, wie dies bei einzelnen Aktien häufig der Fall ist.

Erfahrene Broker setzen hier gerne auf eine zweigleisige Strategie. So werden morgens bei Börsenbeginn gerne zwei Intraday Trades gesetzt – einer bis vormittags, der andere bis abends. Die Richtung wird durch die aktuelle Nachrichtenlage vorgegeben.

Zudem wird auf kurzfristige Trades gesetzt – hierbei lohnt es, sich über den Wirtschaftskalender auf dem Laufenden zu halten, um die relevanten Daten möglichst schnell zu erfahren.

Unser Fazit: Der Dax gilt als ein wichtiger Wirtschaftsindikator und bildet die Kursentwicklung der 30 größten Aktiengesellschaften in Deutschland ab. Er ist daher bei Tradern sehr beliebt und wird gerne eingesetzt. Auch bei BDSwiss kann man mit dem Dax handeln und auf diese Weise gute Gewinne einfahren. Doch kommt es auch hier einmal mehr auf die richtige Strategie an. Daher sollte man sich diesbezüglich umfassend vorab informieren – um sich so nach einiger Zeit über eine hübsche Rendite freuen zu können und das Risiko effektiv zu minimieren.

    1. Wie lautet unser BDSwiss Erfahrungen und Test Fazit?

Insgesamt können wir ein sehr positives Urteil über BDSwiss fällen. Streng durch die Finanzaufsichtsbehörde CySEC und nach geltenden EU Vorschriften reguliert, kann man als Kunde von einer hohen Sicherheit seiner Gelder und Daten profitieren. Darüber hinaus werden sämtliche Transaktionen korrekt und schnell ausgeführt. Die Abrechnung erfolgt zudem zu realen Börsenkursen – all dies deutliche Hinweise darauf, dass es sich bei BDSwiss um einen seriösen Anbieter handelt. Auch sämtliche Bedingungen und Konditionen sind transparent auf der Webseite einzusehen. Ein sehr empfehlenswerter Broker also, der seinen Kunden so einiges bieten kann!

BDSwiss hat eine Niederlassung in Frankfurt, die ausschließlich für den Support deutscher Kunden zuständig ist. Dieser gilt für 24 Stunden. Dabei steht eine mobile Handelsplattform zur Verfügung. Ebenso eine Plattform über das Internet. Die Optionskontrakte sind vielfältig und es können verschiedene Anlageklassen gehandelt werden.