Digitale Optionen Indikatoren

Sie wollen sich genauer über den Handel mit binären Optionen befassen? Und suchen nun nach geeigneten Indikatoren für das Trading? Doch welche sind wirklich effektiv? Wir stellen Ihnen die wichtigsten vor!

    1. Welche binären Optionen Indikatoren sollten Sie kennen?

Wer sich ein wenig mit dem Thema beschäftigt, wird rasch feststellen, dass es diverse Indikatoren gibt. Umso wichtiger ist es daher, den Überblick zu behalten. Und im Hinterkopf zu haben, dass ein Indikator allein nur selten ein wirklich brauchbares Ergebnis liefert. Umso wichtiger ist es daher, mehrere Indikatoren zu nutzen oder diese mit anderen Tools wie etwa den Trendlinien zu kombinieren!

Im Folgenden wollen wir Ihnen aber einige Indikatoren genauer vorstellen. Die Ihnen anzeigen, ob sich der Kurs nun im Auf- oder Abwärtstrend befindet…

  • Bekannt ist beispielsweise der gleitende Durchschnitt beziehungsweise der Gleitende Mittelwert.
  • Dieser berechnet den Mittelwert von den letzten x Kerzen.
  • X wird dabei durch eine gewählte Periode bestimmt.

In der Regel werden mehrere gleitende Durchschnitte mit unterschiedlichen Perioden verwendet. Erfahrungen haben gezeigt, dass dies der optimale Weg ist, um den jeweiligen Trend rechtzeitig zu erkennen.

Ein anderer wichtiger Indikator stellen die Bollinger Bands dar. Bei diesen handelt es sich um den gleitenden Durchschnitt sowie zwei Grenzlinien, die sich unter beziehungsweise über dem gleitenden Durchschnitt befinden. Deren Distanz wird von der Mittellinie über die durchschnittliche Preisbewegung von den letzten x Kerzen bestimmt.

  • Die Bollinger Bands erweisen sich vor allem im Seitwärtstrend als nützlich, in dem beide Grenzbänder nahezu parallel verlaufen.
  • Auch die relative Volarität des Basiswerts kann so erkannt werden.
  • Etwa, wenn zwischen beiden Bändern ein sehr großer Abstand herrscht.
  • In diesem Fall ist von einer hohen Volarität auszugehen.
    1. Welche binären Optionen Indikatoren sind noch wichtig?

Darüber hinaus ist noch der ADX (Direktional Movement Index) beim Handel mit binären Optionen von Bedeutung. Dieser wird genutzt, um die Stärke eines vorherrschenden Trends erkennen zu können. Daher handelt es sich streng genommen nicht um einen Trendfolgeindikator, sondern vielmehr um ein Trendstärkeindikator.

  • Er gibt daher keinen Aufschluss über die Richtung eines Trends.
  • Steigt der ADX auf einen Wert von mehr als 15, so ist eine Trendphase vorherrschend.
  • Fällt er hingegen unter diesen Wert, so kann man von einer trendlosen Phase sprechen.

Linktipps zu Binäre Optionen:

Mithilfe dieses Indikators (der sich aus drei Linien, dem DX, dem DI Plus und dem DI Minus zusammensetzt), sollen die jeweiligen Höchst- und Tiefstkurse an zwei aufeinander folgenden Tagen verglichen werden.

Noch eine Bemerkung zum Schluss: Es gibt noch zahlreiche weitere Indikatoren in diesem Bereich – für den Einstieg sollten die oben aufgeführten aber erst einmal genügen.

Darüber hinaus ist zu beachten, dass keine der Indikatoren und Techniken allein für das Trading mit den binären Optionen geeignet sind! Daher sollten sie nicht als eine einzelne Strategie betrachtet werden. Vielmehr kommt es auf eine gelungene Kombination dieser Strategien und Vorgehensweisen an. Das erfordert natürlich ein wenig Zeit, man muss auch ein wenig ausprobieren, bis man die perfekte Methode für sich entdeckt hat. Doch hat schließlich jeder von uns mal klein angefangen…