Digitale Optionen handeln

Sie wollen in den Handel mit binären Optionen einsteigen? Doch welche Tipps gibt es hierbei zu beachten, um wirklich erfolgreich zu sein? Welche Regel sollten Sie kennen? Wir haben die wichtigen Infos für Sie!

    1. Wie können Sie das binäre Optionen handeln lernen?

Zunächst einmal ist es natürlich wichtig, zu wissen, um was es sich bei den binären Optionen überhaupt handelt: Es sind sehr kurz laufende Optionen, mit denen Trader, die spekulativ orientiert sind, innerhalb nur weniger Minuten Erträge von bis zu 75 % machen können.

  • Dabei muss lediglich vorhergesagt werden, ob der DAX, der Goldpreis oder ein anderer Wert steigt oder fällt.
  • Man muss also keine Vorkenntnisse haben, um in den binäre Optionen Trade einzusteigen.
  • Die Laufzeiten dieser Optionen betragen, je nach Auswahl, zwischen 60 Sekunden, 15 min, 30 min oder 1 Stunde.
  • Aber es kann auch bis zu dem Ende des Handelstages gehen – dies ist vom Anbieter abhängig.

Der Einsatz beginnt auch mit niedrigeren Beträgen – wie etwa 25 Euro. Das macht es natürlich für den Einsteiger sehr attraktiv. Dennoch sollte man hierbei natürlich nicht den Kopf verlieren und sinnlos drauflos traden – ansonsten kann es schnell zu schmerzhaften finanziellen Verlusten kommen. So klein der Einsatz in diesem Moment auch erscheinen mag…

Der binäre Optionen Handel besticht, wie bereits oben erwähnt, mit seiner Einfachheit. Dennoch können einige wesentliche Verhaltensregeln natürlich weiterhelfen – und den entscheidenden Unterschied machen.

    1. Binäre Optionen handeln üben – welche Regeln sollten Sie kennen?

Wichtig ist, stets mit lediglich 5 Prozent des Gesamtkapitals pro Option zu handeln! Denn ein gewisses Risikomanagement ist hier von entscheidender Bedeutung. Auch, wenn man natürlich einen ersten Mindestbetrag einsetzen muss. Wer also nur 200 Euro verwenden möchte, der muss erst einmal die bekannten 25 Euro Einsatz leisten. Doch später sollte unbedingt auf das 5 % Modell umgestiegen werden!

Denn die binären Optionen sind nun mal nicht dafür geeignet, dass man über Nacht immens reich wird. Auch, wenn die angebotenen beziehungsweise versprochenen Renditen teilweise sehr hoch sind. Betrachte dieses Trading besser als eine Finanzwette – und nicht als Investment. Erfahrene Trader sehen den Handel mit den binären Optionen als etwas Kurzfristiges. Auf das man aufbauen kann…

  • Vertrauen Sie nicht nur auf eine einzige Quelle.
  • Sondern beobachten Sie die Kursbewegungen auch gleichzeitig in einem zweiten Handelssystem.
  • Auf diese Weise können Sie die Richtung, die voraussichtlich eintreten wird, besser einschätzen.
  • Zumal die meisten der gestellten Kurse bei den Plattformen immer etwas anders sind.

Vergessen Sie dabei aber nicht: Es geht lediglich um die Richtung der Anlage, die wahrscheinlich eintreten wird! Denn eine Voraussage ist eben genau das: eine Voraussage.

  • Darüber hinaus raten wir Ihnen, Ihre Call oder Put Order erst kurz vor dem Ablaufen der Option in das System einzugeben.
  • Besonders in Märkten, die von starken Schwankungen geprägt sind, kann so das Risiko erheblich minimiert werden.

Eine weitere Regel: In der Vielzahl der Fälle liegt der Abrechnungskurs in der Gegenrichtung der Bewegung, die kurz vor dem Ablauf ausgeführt wurde. Das ist typisch in diesem Bereich – und eine Regel, die in mindestens 80 Prozent der Fälle eintritt.

Linktipps zu Binäre Optionen:

[ezcol_1third]

[/ezcol_1third] [ezcol_1third]

[/ezcol_1third] [ezcol_1third_end]

[/ezcol_1third_end]

Wir raten Ihnen außerdem, kurzfristige starke Ausschläge entweder nach unten oder nach oben zu kaufen. So schlägt das Pendel erfahrungsgemäß nach dem Veröffentlichen von wichtigen Konjunkturdaten erst einmal in die entgegengesetzte Richtung – bevor es dann in die „wahre“ Richtung geht.

An dieser Stelle weisen wir noch einmal darauf hin: Bitte setzen Sie diesen Handel nicht als Vermögensaufbau ein! Dafür eignen sich andere Methoden sehr viel besser. Vielmehr ist es „nur“ ein reines zusätzliches Geschäft. Auch deshalb sollte wirklich nur mit dem Geld gehandelt werden, dass man entbehren kann – auch wenn das vielleicht ein wenig spießig klingt.

    1. Wie gelingt das binäre Optionen handeln mit System noch?

Es hat sich als erfolgreich erwiesen, sich nur auf vier Märkte oder Handelsinstrumente zu konzentrieren – höchstens! Und maximal zwei Trades zugleich durchzuführen. Halten Sie Ihr Trading unbedingt übersichtlich und verzetteln Sie sich nicht – besonders, wenn Sie noch nicht allzu viel Erfahrung haben!

  • Haben Sie sich für einen volatilen Markt entschieden, lohnt es sich, die Option zu dem Ablauf des Handelstags auszuwählen – und nicht etwa die Stundenbasis.
  • Das gilt vor allem für die Devisen und die Rohstoffe!

Nicht minder wichtig für den Erfolg ist das Setup. Finden Sie hierzu nichts Vernünftiges, sollten Sie besser verzichten – keine Sorge, jede Stunde gibt es eine neue Chance. Setzen Sie zudem nicht nur auf den Trade mit binären Optionen, sondern betrachte es als ein nettes Zusatzgeschäft.

  • Finden Sie außerdem rechtzeitig den Absprung.
  • Und machen Sie dann Schluss, wenn Sie einen schönen Gewinn erzielen konnten.
  • Overtrading ist nicht angesagt – besser sind klare Ziele, wie viel Sie pro Tag gewinnen möchten.
  • Und wenn es mal nicht so gut lief: Jeden Tag gibt es eine neue Chance.

An oberster Stelle sollte nämlich das Geldvermehren stehen. Eine Tatsache, die viele häufig vergessen. Und noch etwas: Gönnen Sie sich etwas von Ihrem Gewinn! Erfahrungen haben nämlich gezeigt, dass eine gewisse Belohnung ab und an sein muss. Und noch zusätzlich anspornt… Zumal es natürlich den Spaß an der Sache steigert…

Und noch ein Tipp von uns zum Schluss: Entscheiden Sie sich am besten für einen der Marktführer! Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für einen ausführlichen Vergleich – schließlich gibt es in diesem Bereich eine große Auswahl an verschiedenen Anbietern. Diese können mit vielen diversen Konditionen und Leistungen aufwarten. Doch leider gibt es auch in diesem Bereich auch das ein oder andere schwarze Schaf – daher gilt es, schon sehr genau hin zu schauen! Hierbei kann auch ein Blick auf die Erfahrungsberichte anderer User geben – etwa in einem Online Forum.

Am besten können bei einem binäre Optionen Test immer noch die renommierten Anbieter abschneiden – etwa Anyoption oder der europäische Marktführer BDSwiss. Hierbei kann sich der Nutzer über Renditen von bis zu 89 % freuen – das verspricht natürlich schon mal einiges. Doch achten Sie nicht nur auf die Rendite – sondern beziehen Sie auch andere Kriterien in den Vergleich mit ein!

Wichtig ist zum einen nicht nur die Handelsoption, die angeboten wird. Sondern auch eine hohe Nutzerfreundlichkeit und eine gute Bedienbarkeit sowie ein umfassender Kundenservice. Auch den erforderlichen Mindesteinsatz sowie die Prämien und Auszahlungskonditionen sollten in die Überlegungen mit einbezogen werden.

Rate this post