Broker ayondo unter der Lupe

Sie suchen nach einem guten Online Broker? Und wollen sich in diesem Zusammenhang ayondo mal genauer anschauen? Was sagen die ayondo Erfahrungen und Test Berichte? In unserem Beitrag erfahren Sie es – und noch so einiges mehr!

ayondo Erfahrungen und Test: Was gibt es über den Broker zu wissen?

Ayondo hat seinen Sitz in Frankfurt am Main und gehört  zu den Online Brokern, die ganz vorne mitspielen können. Bekannt ist der Anbieter für seine innovativen Lösungen im Bereich des Trading sowie für die zahlreichen Leistungen und günstigen Konditionen, von denen die Kunden profitieren können.

Auch im Bereich des Social Tradings hat ayondo so einiges zu bieten – dazu aber später mehr. Hier erst einmal die wichtigsten Fakten über ayondo zur Einstimmung:

  • automatische Ausführung der Trades
  • Top Trader können gratis beobachtet werden
  • breites Spektrum an Basiswerten
  • Aktien, Rohstoffe, Währungen und Indizes sind handelbar
  • keine zusätzlichen Kosten
  • Mobiles Trading möglich
  • hohe Benutzerfreundlichkeit der Plattform
  • geringe Ersteinzahlung
  • Demokonto gratis verfügbar
  • vollständig reguliert
  • webbasierte Handelsplattform

Unser Fazit: ayondo kann seinen Kunden diverse Leistungen zur Verfügung stellen und noch dazu mit günstigen Handelskonditionen aufwarten. Dies macht das Trading deutlich angenehmer – in den verschiedensten Bereichen.

ayondo Erfahrungen und Test: Wie läuft das Social Trading bei dem Anbieter ab?

ayondo gehört zu den sogenannten Social Trading Brokern, einem Bereich, der sich zunehmend größerer Beliebtheit erfreut. Hierbei geht es vor allem darum, gegenseitig voneinander zu lernen, innerhalb der Trading Community zu agieren und von den Erfahrungen und Tipps der anderen zu lernen.

Private Anleger können maximal fünf Top Tradern folgen. Dies ist besonders für noch unerfahrene Händler eine gute Gelegenheit, sich die Strategien und Vorgehensweise(n) der sogenannten Gurus oder SIgnalgeber mal genauer anzuschauen – und diese gegebenenfalls zu kopieren. Auf diese Weise können sie wertvolles Wissen erlangen.

Seit einigen Jahren arbeitet ayondo daran, sein Trading Angebot stetig weiter auszubauen, um seinen Kunden ein möglichst breites Spektrum an verschiedenen Handelsinstrumenten bieten zu können. Und so kann der Trader heute von diversen Features profitieren, welche das Trading umso angenehmer gestalten.

  • So etwa das Feature „Was wäre wenn Absicht“.
  • Oder die Möglichkeit, eine exakte Skalierung vorzunehmen.
  • Des Weiteren können maximal zehn Trader kopiert werden.

In diesem Zusammenhang kann man aus der Liste an Händlerprofilen sich die oder den passenden für sich auswählen. Aus der Statistik geht unter anderem der Status hervor, der vom Trader erreicht wurde. Dabei gilt: Je höher der Status, umso mehr Trading Erfahrungen liegen vor. Über die verschiedenen Status Stufen verraten wir später aber noch mehr.

  • Dies macht es leichter, den passenden Trader für sich zu finden.
  • Dies kann auch über eine gezielte Suche geschehen, wo nach den letzten erfolgten Trades sowie der jeweiligen Karrierestufe eines Händlers gesucht werden kann.

Die verschiedenen Stufen, die von einem Trader erreicht werden können, haben wir ja vorhin bereits kurz erwähnt. ayondo hat nämlich ein 5 Stufen System entwickelt, so dass jeder Händler die Möglichkeit hat, Schritt für Schritt aufzusteigen.

Linktipp: Gibt es was zu kritisieren?

Folgende fünf Stufen gibt es:

  1. Level: Street Trader
  2. Level: Advanced Trader
  3. Level: Professional
  4. Level: Risk Adjusted
  5. Level: Institutional

Ferner kann jeder Trader Ordergrößen einstellen. Dies ist dann sinnvoll, wenn man vorhat, einen bestimmten Händler zu kopieren. Und nun festlegen möchte, wie viel Kapital in diesem Zuge kopiert werden soll.

Unser Fazit: Im Bereich des Social Tradings kann ayondo seinen Kunden diverse Möglichkeiten zur Verfügung stellen. So gibt es insgesamt fünf Stufen, die Schritt für Schritt erklommen werden können. Dies macht es leichter, diejenigen Trader mit der meisten Erfahrung zu finden – und von diesen zu lernen. Auch eine umfassende Statistik mit Profilen erleichtert diesen Schritt gehörig.

ayondo Erfahrungen und Test: Und was ist mit dem Handelsangebot?

Kann ein Anbieter seinen Kunden nur eine geringe Auswahl an Basiswerten zur Verfügung stellen, wird das Trading auf Dauer etwas von seinem Reiz verlieren – und zunehmend langweiliger werden. Denn Brokern ist die nur zu bewusst – und daher bemühen sich die meisten, mit einem umfassenden Handelsangebot aufzuwarten.

  • Dies trifft auch auf ayondo zu.
  • Dieser hat seine Auswahl an Basiswerten in den letzten Jahren zunehmen ausgebaut.
  • Und kann nun mit einem umfangreichen Portfolio aufwarten.

Dieses umfasst Währungen, Zinsen, Indizes, Rohstoffe und Anleihen. Darunter natürlich alle bekannten Namen und Produkte, doch auch „Exotisches“ ist im Angebot mit enthalten. Zumal kontinuierlich neue Basiswerte hinzugefügt werden, das das Trading umso abwechslungsreicher gestaltet.

  • Allerdings wollen wir in diesem Zusammenhang auch auf die Handelskonditionen hinweisen.
  • So gilt es zum einen, die Mindesteinlage von 100 Euro zu beachten.
  • Doch ist dies, im Vergleich zu anderen Brokern, ein sehr moderater Wert.

Wer 1.000 Euro einzahlt, kann zudem Echtzeitcharts angezeigt bekommen, was eine deutliche Hilfe beim Trading darstellen kann.

 

Auch eine App für das Mobile Trading wird von ayondo bereitgestellt. Diese wurde für iOS sowie für Android konzipiert und kann in den Apple beziehungsweise Google Play Stores kostenlos heruntergeladen werden.

  • Die App selbst läuft stabil und leistungsstark.
  • Und weist sämtliche wichtigen Funktionen auf.

Somit kann man auch bequem von unterwegs aus auf sein Konto zugreifen und traden, wann und wo man möchte. Zudem muss man nicht mehr befürchten, wichtige Handelsoptionen zu versäumen – auch dies ein Umstand, der das Trading umso angenehmer gestaltet.

Unser Fazit: In Sachen Handelsangebot hat sich ayondo erkennbare Mühe gegeben und stellt seinen Kunden ein breites Spektrum an Basiswerten zur Verfügung. Dies umfasst neben Währungen und Indizes auch Rohstoffe und Anleihen. Des Weiteren kann sich der Trader über eine Mobile App freuen, so dass er auch von unterwegs aus per Smartphone bequem und schnell auf sein Handelskonto zugreifen kann.

ayondo Erfahrungen und Test: Wie seriös ist der Broker?

Das beste Handelsangebot gepaart mit den günstigsten Konditionen nützt bekanntlich reichlich wenig, wenn es sich um einen unseriös arbeitenden Broker handelt. Daher gilt es, vorab schon sehr genau hinzusehen und sich in diesem Bereich umfassend über den jeweiligen Anbieter zu informieren!

  • ayondo hat, wie bereits erwähnt, seinen Sitz in Frankfurt am Main.
  • Daher untersteht er der Regulierung durch die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht).
  • Diese hat ayondo eine Zulassung beziehungsweise Lizenz erteilt.
  • Und das ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass es sich bei diesem Broker um einen seriösen Anbieter handelt.

So ist sichergestellt, dass alle geltenden EU Richtlinien in diesem Bereich auch eingehalten werden. Darüber hinaus kann man als Kunde von der Einlagensicherung profitieren, die bis zu 50.000 Britische Pfund pro Kopf beträgt. Auf diese Weise ist gesichert, dass die Gelder der Kunden im Falle einer Insolvenz nicht dafür verwendet werden, die Gläubiger auszubezahlen – eine wertvolle zusätzliche Sicherheit!

  • Zusätzlich dazu wurde ayondo markets durch die britische FCA zugelassen.
  • Auch dies ist ein weiteres wertvolles Haftungsdach!

Damit jedoch nicht genug: Auf der Webseite des Unternehmens werden klar und deutlich alle wesentlichen Konditionen und Bedingungen genannt. Dies lässt sich auch in den AGB nachlesen. Versteckte Kostenfallen müssen also kaum befürchtet werden.

Unser Fazit: ayondo legt großen Wert auf eine höchstmögliche Transparenz und gibt sämtliche Konditionen und Bedingungen klar an. Des Weiteren erfolgt eine Regulierung sowohl durch die deutsche BaFin als auch durch die britische FCA, so dass gewährleistet ist, dass alle geltenden EU Richtlinien auch eingehalten werden. Nicht zuletzt kann der Kunde von einer Einlagensicherung von bis zu 50.000 Britischen Pfund profitieren.

ayondo Erfahrungen und Test: Wie gut ist die Handelsplattform?

Besonders beim Online Trading ist es wesentlich, schnell und angemessen auf die Marktveränderungen reagieren zu können. Umso wichtiger ist daher eine Handelsplattform, die sich als stabil und leistungsstark erweist und einen nicht im Stich lässt!

ayondo kann genau eine solche Plattform bieten – in Form der Social Trading Plattform ayondo 3.0. Der Zugriff erfolgt dabei über die Webseite. Hier können alle Social Trading Aktivitäten getätigt werden.

Auch die Plattform ayondomarkets mit TradeHub soll an dieser Stelle erwähnt werden – hier kann Online Trading in der klassischen Form erfolgen. Diese Plattform läuft bei unserem Test ebenfalls sehr stabil und stürzt kein einziges Mal ab.

Die Plattform selbst ist browserbasiert. Dies bedeutet, dass kein extra Download vorab nötig ist. Man ist somit nicht an ein bestimmtes Gerät gebunden, sondern kann von überall aus auf sein Konto zugreifen.

  • Ferner punktet sie mit ihrem modernen und übersichtlichem Design.
  • Somit finden sich auch Neulinge schnell zurecht.
  • Und können schnell auf alle gewünschten Funktionen zugreifen.

Dies macht das Trading noch einmal leichter. Ferner wird dem Kunden ein Demokonto zur Verfügung gestellt, das kostenlos genutzt werden kann. Beachten Sie in diesem Zusammenhang jedoch, dass der Account nur 15 Tage lang gültig ist!

  • Für das Echtgeld Konto werden keine Kontoführungsgebühren verlangt.
  • Das Gleiche gilt für die Nutzung des Plattform sowie für die Performances.

Nicht zuletzt kann man auch den Kapitalschutz in Anspruch nehmen. Dieser gilt für das Geld, welches auf das Handelskonto bei ayondo eingezahlt wurde.

Unser Fazit: Auch bei der Handelsplattform kann ayondo überzeugen: Diese läuft bei unserem Test sehr stabil und zeichnet sich durch eine hohe Leistungsfähigkeit aus. Auch Neulinge finden sich hier schnell zurecht, ergänzt wird dies durch eine intuitive Bedienbarkeit. Des Weiteren kann man das gratis Demokonto nutzen, das einem von ayondo zur Verfügung gestellt wird. Beachten Sie jedoch, dass dies nur für 15 Tage genutzt werden kann!

ayondo Erfahrungen und Test: Wie gut ist der Support und der Kundenservice?

Bei Fragen und Anliegen will man sich natürlich in kompetente Hände begeben – umso wichtiger ist daher ein Support, der sich durch ein umfassendes Fachwissen sowie durch eine gute Erreichbarkeit auszeichnen kann!

  • ayondo kann (auch) diese Anforderungen erfüllen.
  • So ist er an jedem Börsentag von 9 Uhr bis 18 Uhr per Telefon zu erreichen. Dies gilt für die Bereiche CFD Trading, Social Trading und Telefonhandel.
  • Außerdem kann ein CFD Trading von Sonntag 23 Uhr bis Freitag 23.15 Uhr durchgeführt werden.
  • Für englischsprachige Kunden besteht zudem eine weitere Erreichbarkeit von 19 Uhr bis 8.30 Uhr.
  • Des Weiteren kann er per Mail kontaktiert werden.

Auch in Sachen Bildungsangebot kann ayondo mit diversen Angeboten aufwarten. So werden beispielsweise Webinare zur Verfügung gestellt, die dem Trader wertvolles Wissen vermitteln. Dieser hat zudem die Möglichkeit, sich über das aktuelle Börsengeschehen auf dem Laufenden zu halten. Ergänzt wird dies durch ein ausführliches Benutzerhandbuch, in dem wertvolle Informationen festgehalten sind.

Unser Fazit: In Sachen Support und Service hat sich ayondo erkennbare Mühe gegeben und bietet seinen Mitgliedern zahlreiche Möglichkeiten, um deren Anliegen und Fragen zu klären. Dies ist telefonisch oder per Mail möglich, bei unserem Test konnten wir uns zudem über eine rasche und kompetente Bearbeitung freuen. Ergänzt wird dies durch ein gutes Bildungsangebot, das neben Webinaren auch ein Benutzerhandbuch und aktuelle Nachrichten umfasst.

ayondo Erfahrungen und Test: Wie schnell kann man ein Konto eröffnen?

Stellt sich nur noch die Frage, wie schnell es eigentlich mit der Kontoeröffnung geht und wie diese abläuft! Bei ayondo kann man sich innerhalb kürzester Zeit registrieren lassen. Danach besteht die Möglichkeit, wahlweise ein Demokonto oder einen regulären Account zu eröffnen. Ersteres hat natürlich den Vorteil, dass man sich erst einmal ganz unverbindlich mit den Leistungen und den Funktionen der Plattform vertraut machen kann.

  • Auch die Eröffnung des regulären Kontos gestaltet sich sehr schnell und einfach.
  • Danach wird man von ayondo als privater oder professioneller Kunde eingestuft.
  • Private Kunden erhalten in diesem Zuge auch die Garantie, dass sie von einem höchstmöglichen Anlegerschutz profitieren können.

Danach wird dem Trader das umfangreiche TradeHub Benutzerhandbuch vorgestellt. Auch für die Nutzung mit dem iPhone gibt es mittlerweile übrigens einen ausführlichen Handlungsleitfaden.

Unser Fazit: Die Kontoeröffnung geht bei ayondo sehr schnell und unkompliziert über die Bühne. So muss man sich als Trader nur mit einigen wenigen Angaben registrieren lassen. Danach kann man sich entscheiden, ob man erst per Demo Account oder gleich über das reguläre Handelskonto traden möchte.

Wie lautet unser ayondo Erfahrungen und Test Fazit?

Insgesamt kann ayondo seinen Kunden so einiges bieten – nicht nur was die Konditionen und Leistungen angeht, sondern auch im Social Trading Bereich! Insgesamt gibt es zwei Konten – sowohl für das Social Trading als auch für den Online Handel an sich. Gut gefallen uns die diversen Optionen für einen Austausch innerhalb der Community, so dass besonders noch unerfahrene Trader wertvolle Erfahrungen sammeln können.

Hinzu kommt das breite Angebot an verschiedenen Basiswerten, so dass auch Dauer mit Sicherheit keine Langeweile aufkommen wird. Zumal man dank dem gratis Demokonto wertvolle erste Erfahrungen bei dem Anbieter sammeln kann. Ergänzt wird dies durch eine kompetenten Support und Service sowie durch eine unkomplizierte Kontoeröffnung. Alles in allem also ein durchaus empfehlenswerter Online Broker!

Rate this post