Anyoption – wann wird ausgezahlt

Sie möchten mehr über den Broker anyoption erfahren? Genauer gesagt, wie fair und schnell die Auszahlung angeleitet wird? Und ob dafür Gebühren anfallen? Alles, was es in diesem Zusammenhang zu wissen gibt, steht in dem folgenden Artikel!

    1. Was sind die wichtigsten anyoption Auszahlung Informationen?

Nach einer gewissen Zeit möchte man als Trader seine Gewinne auch ausgezahlt bekommen. Umso wichtiger ist es, dass dieser Prozess schnell und problemlos über die Bühne geht! Daher gilt es, diesen Punkt bei der Entscheidung für einen bestimmten Broker unbedingt mit zu beachten.

  • Wir raten Ihnen daher, sich bereits vorab über die verfügbaren Auszahlungsmethoden und die Transaktionsgebühren gründlich zu informieren.
  • Um so eventuell negative Überraschungen zu vermeiden.

Hier die wichtigsten Fakten zur anyoption Auszahlung stichpunktartig zusammengefasst:

  • keine festgelegten Mindestauszahlungsbeträge
  • eine kostenfreie Auszahlung im Monat
  • danach fällt eine Gebühr von 25 Euro an
  • verschiedene Auszahlungsmöglichkeiten
    1. Wie sieht es mit der anyoption Auszahlung konkret aus?

Generell wird seitens anyoption komplett auf eine Mindestauszahlung verzichtet. Jeder Betrag wird somit ausgezahlt – ob es sich dabei um nur wenige Cents oder um mehrere tausend Euro handelt. Dies ist im Vergleich mit anderen Brokern sehr positiv für den Kunden.

  • Die erste monatliche Überweisung ist zudem kostenlos.
  • Danach werden Gebühren in Höhe von 25 Euro je Anweisung erhoben.

Als Kunde kann man sich zwischen mehreren Arten der Auszahlung entscheiden. Etwa für eine Gutschrift auf der Kreditkarte – hierbei ist die maximale Höhe der Auszahlung jedoch auf den Betrag beschränkt, der zuvor eingezahlt wurde. Auch eine Auszahlung per Überweisung ist möglich.

Für die Varianten Skrill und Ukash gilt dies jedoch nicht. Zwar kann auf diese Weise eingezahlt, nicht aber ausbezahlt werden.

  • Darüber hinaus behält sich anyoption vor, den Kunden auf eine bestimmte Zahlungsweise festzulegen.
  • Und so gegebenenfalls von dessen Wunsch abzuweichen.
    1. Wie funktioniert die anyoption Auszahlung?

Für eine Auszahlung muss man sich zunächst einloggen. Danach geht es in den Menüpunkt „Auszahlungen“, wo der Antrag ausgefüllt und abgeschickt werden kann.

Linktipp: Meinungen zum Anbieter

  • Dieser kann auch nach dem Abschicken drei Tage lang storniert werden.
  • Diese Stornierung wird unverzüglich wirksam, das Geld steht also wieder auf dem Handelskonto bereit.
      1. Welche anyoption Auszahlung Tipps sollten Sie kennen?

Wichtig ist, sich vorab erfolgreich verifiziert zu haben. Dies kann mit einer Kopie des Reisepasses oder des Personalausweises geschehen. Auch eine aktuelle Verbraucherrechnung und eventuell die Kopie der Kreditkarte sind in diesem Zusammenhang notwendig.

Gegebenenfalls können zudem extra Transaktionsgebühren vonseiten der Kreditkartenbetreiber und der Banken erhoben werden – dies sollte ebenfalls im Vorfeld geklärt werden!

  • Zu guter Letzt sollten unbedingt das Bankkonto oder die Kreditkartendaten angegeben werden.
  • Dies gilt auch für den Fall, dass die Einzahlung über Onlinebezahldienste erfolgte.
  • Denn eine Auszahlung über Skrill, Ukash und Co. ist bei anyoption (noch) nicht möglich.
      1. Wie lautet unser anyoption Auszahlung Fazit?

Insgesamt kann anyoption seinen Kunden eine faire und schnelle Auszahlung bieten. Dies ist grundsätzlich über Kreditkarte oder Banküberweisung möglich. Für die erste Auszahlung im Monat wird nichts verlangt, jede weitere kostet 25 Euro. Wichtig ist, sich im Vorfeld genau mit den Konditionen auseinanderzusetzen, um hierbei keine unliebsamen Überraschungen zu erfahren.