24option wieviel mind. einzahlen

Sie möchten endlich in den Handel mit binären Optionen einsteigen? Und suchen nun nach einem Broker, der mit einer günstigen Mindesteinzahlung aufwarten kann? Wie hält es beispielsweise der Broker 24option? Wir haben uns diesen Anbieter genau angesehen!

 

    1. Was sind wichtige Informationen über die 24option Mindesteinzahlung?

Nicht jeder angehende Trader wird einfach mal so hohe dreistellige Summen aus dem Ärmel schütteln können, um in den Handel mit den binären Optionen einsteigen zu können. Kein Wunder also, dass die Frage nach der erforderlichen Mindesteinzahlungen bei den Überlegungen eine wesentliche Rolle spielt.

  • Diese fallen von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich hoch aus.
  • Und so kann nicht jeder Kleinanleger mal eben so drauflos traden.

Umso wichtiger ist es daher, sich im Vorfeld mit eben dieser Frage zu befassen! Allerdings raten wir Ihnen, die Mindesteinzahlung nicht als alleiniges Kriterium bei der Entscheidungsfindung zu verwenden. Wichtig ist nämlich auch die Frage nach den anderen Leistungen – wie etwa dem Mindesteinsatz je Trade, die Sicherheitsbestimmungen, der Kundenservice und ob mobiles Trading möglich ist.

Linktipp: Betrüger oder seriös

Hier die wichtigsten Fakten zur 24option Mindesteinzahlung in Stichpunkten:

  • Die erste Einzahlung wird direkt bei dem Eröffnen des Kontos fällig.
  • Der erforderliche Mindesteinsatz liegt hierbei bei 250 Euro.
  • Insgesamt kann man sich zwischen neun Zahlungsarten entscheiden.

So kann man die Einzahlung beispielsweise per Kreditkarte, Überweisung, Skrill oder Neteller vornehmen. Die Kontoeröffnung selbst geht dabei erfreulich schnell und unkompliziert vonstatten. Hierfür muss zunächst ein Formular zwecks Registrierung geöffnet werden, in das alle gewünschten Angaben eingetragen werden. Diese sind neben dem Namen und der Anschrift auch Geburtsdatum und Telefonnummer. Darüber hinaus kann man die gewünschte Kontowährung bestimmen, in welcher später gehandelt werden soll.

      1. Was gibt es über die 24option Mindesteinzahlung noch zu wissen?

Die Einzahlung wird noch vor der eigentlichen Kontoeröffnung notwendig – im Rahmen der Registrierung also. Sind die Kontodaten eingegeben, wird auch gleich der Handelsaccount erstellt. Sobald der Betrag bei 24option angekommen ist, kann man direkt mit dem Trading loslegen.

  • Darüber hinaus kann man sich über ein gratis Demokonto freuen.
  • Dies wird eingerichtet, sobald die erste Einzahlung erfolgt ist.
  • Das Konto selbst ist zeitlich unbegrenzt nutzbar.
  • Und ermöglicht es Einsteigern wie Profis, unverbindlich und ohne Risiko zu handeln sowie neue Strategien erst einmal auszuprobieren.

Ein gutes Angebot, das man ruhig annehmen sollte! Damit dies klappt, muss man sich mit dem Kundenservice in Verbindung setzen und diesen Demoaccount beantragen. Nur kurze Zeit später wird die Freischaltung erfolgen.

  • Wie bereits erwähnt, ist ein Mindesteinsatz in Höhe von 250 Euro erforderlich.
  • Diese Summe kann auch in anderen angebotenen Währungen gezahlt werden.

Allerdings kann es bei der Überweisung ein paar Tage dauern, bis das Geld bei 24option eingetroffen ist – dies gilt es zu beachten!

Insgesamt ist die Höhe der Mindesteinzahlung im mittleren Bereich. Auch kleinere Anleger können so an dem Handel mit den binären Optionen teilnehmen. Somit kann 24option (auch) in diesem Punkt überzeugen und so manchen Konkurrenten hinter sich lassen. Zumal sich der Kunde anschließend über diverse Leistungen und Aktionen freuen kann, was das Trading noch einmal attraktiver gestaltet.