24option Meta Trader

Sie möchten erfolgreich mit binären Optionen handeln? Und interessieren sich daher für das Thema 24option Meta Trader? Wie erfolgsversprechend ist das Ganze – und was gibt es sonst noch alles zu beachten? Alle wichtigen Informationen gibt es in diesem Artikel!

 

    1. Was ist der 24option Meta Trader?

Erfahrene Trader wissen: Wesentlich für den Erfolg beim Handeln ist das richtige Toolset. Allerdings halten sich die Broker in diesem Bereich (noch) vornehm zurück – und stellen ihren Kunden nur wenige dieser Instrumente zur Verfügung.

  • Dabei können diese sehr dabei helfen, Trends mithilfe von technischen Analysen zu erkennen.
  • Der Meta Trader ermöglicht es jedoch, genau die richtigen Informationen zum gewünschten Zeitpunkt zu erhalten.

Beim Meta Trader handelt es sich um eine Standard-Handelsplattform, welche in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt wurde. Der Fokus liegt hierbei auf dem Handel und dem Charting binärer Optionen, aber auch auf Futures und dem FX Markt. Mit diesem Toll ist man in der Lage, verschiedene Finanzindikatoren genau zu beobachten sowie charttechnisch zu analysieren. Danach können sie auf der Plattform in Echtzeit getradet werden.

Linktipp: Infos zur App

 

  • Es gibt mehr als 30 technische Indikatoren.
  • Sowie 24 Analyse Möglichkeiten.
  • Es können bis zu 10 Charts gleichzeitig laufen.
  • Der Meta Trader ist zudem auch als Trading App verfügbar.
  • Ergänzt wird dies durch weitere Signale und Finanznews.

 

Auf diese Weise ist man in der Lage, Kursänderungen, Trends, Hochs und Tiefs sowie Schwankungen der Basiswerte zu erkennen, welche den binären Optionen zugrunde liegen. Allerdings muss zuvor die Software installiert werden.

  • Anschließend kann die Applikation gestartet werden.
  • Auf dem Startbildschirm sind zunächst vier Standard Währungspaare zu erkennen.
  • Links, unterhalb der Funktionsleiste, ist die Funktion „Market Watch“ zu erkennen.
  • Dort sind sämtliche aktuellen Kurse unterschiedlicher Währungspaare in Echtzeit zu sehen.
  • Ergänzt wird dies durch das Register „Tick Chart“, mit dessen Hilfe man den jeweiligen Verlauf („Tick“) eines bestimmten Währungspaars beobachten kann.

 

Darunter befindet sich die Baumnavigation. Hier lassen sich persönliche Ansichten zum Konto oder auch für finanzielle Indikatoren individuell konfigurieren. Auf diese Weise kann die eigene Trading Lösung ganz nach Geschmack zusammen gebaut werden.

    1. Was gibt es über den 24option Meta Trader noch zu wissen?

Nützlich ist auch das Terminal, wo man nicht nur das Konto und die Trades verwalten, sondern auch aktuelle Meldungen in Echtzeit beobachten kann. Somit ist gewährleistet, dass man immer up to date bleibt – ein weiteres sinnvolles Feature!

Wir wollen an dieser Stelle auch noch auf die technische Analyse eingehen. Hierbei sollten Candle Sticks mit die erste Wahl darstellen. Im Meta Trader lassen sich auf Wunsch hin verschiedene Charts anzeigen, man kann zwischen Balken-, Candle Sticks- sowie Liniendiagrammen auswählen. Da Preisindikationen im Bereich der binären Optionen wichtige Signale darstellen, sind Candle Sticks sehr empfehlenswert.

  • Darüber hinaus können noch weitere Indikatoren angezeigt werden.
  • Wie beispielsweise Volumina, Oszillatoren oder Trends Indikatoren.
  • Diese findet man an der oberen Symbolleiste unter dem Menüpunkt „Anzeigen“.

 

Zu guer Letzt ist auch das Zeitintervall ein wesentliches Merkmal der Charts. Mit dem 24option Meta Trader lässt sich das gewünschte Intervall direkt bei der Werkzeugleiste anklicken und auswählen – z.B. M1 für eine Minute, H1 für eien Stunde, D1 für einen Tag, usw.